Pferd wirft beim abschnauben Kopf runter?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Meine RB macht das nach den ersten 5 Minuten Leichttraben. Ich kenn das wenn man ein bisschen nach vorne gezogen wird. Ich lass ihn kurz (so 4-5 mal Schnauben) dann nimmt er meist den Kopf selbst hoch bzw ist fertig. Wenn er aber länger macht, fange ich an mehr zu treiben. Dann merkt er "Ich soll ja schneller aber mit dem Kopf unten ist das so unangenehm..." Und nimmt ihn hoch. Dann einfach drauf bereit machen das der Kopf wieder runter gehen könnte und ein wenig stellen usw. Ablenken eben. Und ganz wichtig beim Schritt nach dem reiten das Pferd den Kopf runter nehmen und schnauben lassen! Ich finde das zumindest wichtig, damit das Pferd sich nochmal strecken und richtig entspannen kann. Und loben natürlich :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das einzige, was mir dazu einfällt( außer Profi beritt)  ist treiben. So schnell es irgend wie geht reagieren und konsequent durchtreiben.

Ich möchte ja nicht gegen Deinen Reitlehrer agieren, vielleicht nur als Vorschlag: lieber mal stark vorgehen mit der Hand, in der Hoffnung, dass das Pferd dann nach vorne zieht statt nach unten? 

Oder ist das Pferd schnell verspannt und hat so eine Möglichkeit gefunden, sich alle 10 Minuten eine Pause zum abspannen zu nehmen? Dann würde es vielleicht helfen, ihm die kleine Pause alle 8 Minuten anzubieten, bevor es sie selbstständig nimmt. Und mit der Zeit allmählich steigern.

 Weiß nicht, ob das hilft, wäre aber vielleicht mal nen Versuch wert?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde das Pferd mit Denkaufgaben fordern und fördern um gleichzeitig von dieser Unart abzulenken.

Anbieten würde sich hier (auch sehr gut vom Boden aus möglich) Cavaletti- oder Stangenarbeit, vorwärts und rückwärts gehen, sowie rückwärts ein L durchlaufen, korrektes Stellen an die Longe und Longenarbeit (bitte nur, wer´s kann!), GHP Übungen, sowie Stimmkommandos einüben, so dass sie immer auf dich und die Stimme konzentriert ist und nicht ständig in ihr altes Muster zurück fallen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gut das die Besitzerin keine Ausbinder möchte! Hol dir dafür einfach einen guten Trainer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von meinkid
29.02.2016, 18:47

weißt du auch was es zu bedeuten hat wenn das pferd beim antraben den kopf schüttelt

0
Kommentar von DCKLFMBL
29.02.2016, 18:50

Schüttelt? Dann kann es auch ein (leichtes-)Headshaking sein! Lässt er sich am Kopf anfassen oder eher ungern? Hier kannst du mal gucken: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Headshaking#Symptome

Meiner hat das auch immer mal gemacht, seitdem ich Gebisslos reite ist es weg (war kein Headshaking aber sogar das kann vom Gebiss sein!)

0
Kommentar von meinkid
29.02.2016, 18:56

ich reite sie nur mit halfter und 2 stricken oder western zügeln...

0
Kommentar von meinkid
29.02.2016, 18:57

auf headshaking wurde sie untersucht hat bzw. das ist es auch nicht und das schütteln ist auch bei boden arbeit wenn ich vorläufe und sie hinterher läuft wenn sie da antrabt passiert das auch

0

Google mal Headshaking-photisensitiv.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von luzie00
01.03.2016, 06:28

Danke habe ich gemacht. Deutet wohl alles darauf hin..

0

Was möchtest Du wissen?