Pferd wird "spanning"?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bitte deinen Reitlehrer um Hilfe. Alle hier im Internet gegebenen Antworten basieren ausschließlich auf Vermutungen, warum dein Pferd das macht, was es macht. In der Regel ist es immer ein Zusammenspiel mehrere Dinge.

Ein "Pferde-Problem" sollte man immer gezielt angehen - also ganz bewusst nach der Ursache forschen - was IMMER nur vor Ort geht, weil man SEHEN muss, was DU und das PFERD im entsprechenden Augenblick machen.

Dann kann man auch den entsprechenden Rat geben, wie der Reiter in dem Moment - oder besser noch - kurz bevor dem Moment, in dem das Pferd das tut, was es nicht tun soll - entgegensteuern kann.

Versucht man solche Probleme im Internet zu lösen, kann es passieren, dass man statt einer Baustelle viele neue Baustellen dazubekommt, weil sich das Verhalten auch hochspielen kann.

Dass er das Verhalten jetzt nach 5 Wochen an den Tag legt, nachdem vorher alles problemlos lief, kann einerseits daran liegen, dass er jetzt endlich bei euch angekommen ist und "Sicherheit" gefunden hat und dass er mal "ausprobieren möchte", was er so alles machen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tanjamed
28.11.2016, 13:39

Mein Reitlehrer war im Krankenhaus, gibt erst nächste Woche wieder Unterricht. Er weiß das also meine Mama gibt mir im Moment Unterricht (große Reiterfahrung bis S) meine Mama sagt er möchte in solchen Momenten wie du sagtest mich "testen" wie weit er noch gehen kann und seinen Dickkopf durchsetzten.. Aber ich sehe auch schnell Fehler an mir bzw. denke sowas kommt von mir das z.B. was falsch mache ist auch mein Fehler..

0

Ist das speziell in der Ecke oder macht er das einfach immer mal spontan? 

Ausrüstung passt auch nehme ich an?

Lass mal die Zügel komplett aus der Hand und versuche ihn wirklich nur über den Sitz aus der Ecke zu reiten, so dass er keine Signale zum Versammeln bekommt. 

Hast das schon mal mit deinem Reitlehrer besprochen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tanjamed
28.11.2016, 13:44

Speziell was ecke bis jetzt an geht, und ab und zu dann mal einfach im Schritt wenn er mitten im Training ist und eine kleine schöne Schritt runde machen kann zum runter kommen, er ist sowieso so ein stressiges Pferd, wird schnell nervös und sowas? Alles passt neuen Sattel alles angepasst und bla ich werde es mal versuchen, dass sagte meine Mama gestern Abend auch noch Meine Mama gibt mir im Moment intensiveren Unterricht (große Reiterfahrung bis S, nicht das gleich noch irgendein Kommentar von jemanden kommt 🙉) mein Reitlehrer lag im Krankenhaus er weiß es aber und meine Mama und er sagen er will mich vielleicht trotzdem noch "testen" und seinen Dickkopf durchkriegen, könnte ja sein das ich aufgebe denk er sich bestimmt 🙉 das doofe bei mir ich denke immer das solche Fehler von mir kommen oder so..

0

Hi, fang nicht an ihn mit der Gerte zuschlagen oder so. Bestraf ihn nicht dafür wenn er stehn bleibt oder sonst was macht. Wenn er stehen bleibt, entspanne dich bleib ein paar Minuten stehn. Bring ihn nich gewaltsam nach vorne, sondern rede mit ihm. Steig zur Not ab. Wenn er nur einen kleinen Schritt macht. Lobe ihn dafür. Mach das immer wieder lobe ihn wenn er gut mit macht. Du musst ihm aber immer noch zu verstehen geben wer der Chef ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tanjamed
28.11.2016, 13:35

Ich habe nichts von schlagen geschrieben oder sonst was, aber danke! Meist mach ich das mit dem stehen bleiben aber wenn er dann weiter zickt drehe ich ihn einfach zur Seite und läuft er auch wieder.. 🤔

0

tja, was du nicht erreiten kannst, kannst du nicht erhalten.  Vermutlich gibst du für das Pferd uneindeutige Hilfen. Zu Anfang hat er vielleicht noch willig erraten, was du willst, aber diese Phase ist vorbei.

Was du falsch machst, kann man aber nur vor Ort erkennen. Reitlehrer!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Pferd spiegelt meist den Reiter. Vielleicht sitz Du selber nicht geschmeidig genug; leicht verspannt, ( vielleicht auch, weil der Reitlehrer ungewohnter weise fehlt...?)

Manchmal kann diese Verhalten aber auf eine Überlastung  hindeuten. Wenn das Pferd zum Beispiel auf Grund beginnender ?Arthrose, einer  reizung im Nackenband, schmerzender Sehne o.ä. Probleme mit engen Wendungen oder Versammlung bekommt. 

Es kommt aber auch vor, dass eine Verspannung sich löst, wenn man energisch " drüber weg reitet".

Da wirst Du wohl doch auf den Reitlehrer warten müssen und / oder den Tierarzt befragen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?