Pferd vorwärts abwärts reiten (Schritt/Trab)?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Kannst du etwas bergauf und bergab reiten? Bergauf stärkt die hinterhand und den rücken.bau dir unterwegs eine stangenstrecke  auf die du immer wieder verändern kannst und laß sie tief schauen.bringe ihr bei, den kopf 

 Zu senken

Massage und Gymnastik im standkönnen auch helfen.

Viel Erfolg.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie eh schon einen starken Senkrücken hat, würde ich gar nicht mehr reiten, weil dann Kissing Spines evtl nicht mehr weit ist. 

Außerdem ist es nicht besonders ratsam, ein Pferd nach recht langem Stehen einfach wieder zu reiten ohne vorher durch Longieren etc Muskeln aufgebaut zu haben. 

Wenn schon Gelände, dann bitte an der Hand. Wenn es geht, viel bergauf und bergab. 

 Ich kann sie nur sehr schwer sitzten, das sie echt unbequem ist und den Kopf im Trab dann mega hochreißt.

Das kommt durch den Senkrücken. Das Pferd kann den Rücken nicht aufwölben und knallst ihm mit jedem Schritt rein. Daher auch das Kopfhochreißen. 

Wie gesagt, ich würde das Pferd gar  nicht mehr reiten.. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LinaHamburg
31.01.2016, 09:09

wir sind mit ihr nachdem sie lahmfrei war erst nur spazieren gegangen. Das ist alles abgeklärt mit dem Tierarzt. Man kann sie noch reiten, aber halt nicht mehr durch die Gegend düsen. Bis 65 Kilo ist okay.

0

Was möchtest Du wissen?