Pferd von den Bergen ins Flachland holen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das sollte kein Problem sein, denn in Bayern (wäre die Zugspitze mit ca. 2970m) gibt´s ja keine Berge mit 5 oder 6000 Metern Höhe. Pferde, die in höheren Regionen leben und aufgewachsen sind (ich denk da speziell an den Haflinger, den Freiberger, Pinzgauer oder Maultiere), sind meist absolut robust, haben dickeres Fell und sind trittsicherer.

Das Fell passt sich von selbst an, wenn man die Finger von Decken und Schermaschinen lässt. Ebenso wird ein Pferd aus den Bergen immer etwas größere Lungen sowie ein minimal größeres Herz haben, weil die Luft etwas dünner ist, er wird also auch damit keine Probleme haben und wohl eher ausdauernder sein, als seine Kollegen. Das alles ist kein Nachteil.

Mach dir keine Sorgen. Wenn er bald eine Vertrauensperson in dir gefunden hat und er sich in 10-14 Tagen halbwegs eingelebt hat, hast du alles richtig gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Baroque
01.12.2016, 09:07

Was einer Umgewöhnung bedarf ist der Stoffwechsel. Die Nährstoffgehalte in den Böden sind schon erheblich anders und damit auch die in Heu (und Hafer, falls das Pferd Kraftfutter braucht). Hier am besten mit Mineralfutter unterstützen, das sie in der deutschen Kulturlandschaft sowieso oft brauchen und dem Pferd Zeit geben. Wichtig ist da, dass man sich nicht verführen lässt, zu Zuckerkram zu greifen, um sie aufzufüttern, weil sie wegen Mineralstoffmängeln etwas komisch aussehen. Lieber sehen, dass man ihnen von der Mineralisierung her hilft, sich die Nährstoffe wieder selbst aus dem Raufutter ziehen zu können. Das ist nachhaltiger.

4
Kommentar von CStiller
02.12.2016, 08:30

Okay. Danke. Bei dem futter lasse ich mich richtig von profis beraten. Momentan bekommt er garkein zusatz futter nur weidengras er steht 24h.draussen 

0

Hallo, 

ich denke an die Ebenen gewöhnen sich die Pferde relativ schnell. Was eher Zeit braucht ist die Integration in die neue Herde, das neue Heu etc. Manche Pferde reagieren da ganz empfindlich, sodass es auch körperliche Auswirkungen hat. Anderen macht es hingegen nix aus. 

Ich wünsche dir mit deinem neuen Hotti viel Spaß! :) 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CStiller
02.12.2016, 08:27

Also ich habe  dem stell schon einen herdenvorschlag von 3 braven ruhigen wallachen bekommen. Sollen wohl vom alter passen und rücksichtsvoll sein.

0

Naja höchstens zur fahrt hin. fahrt ihr selber mit hänger und Ist das Pferd denn hänger gewöhnt? das würde ich euch empfehlen eine wanderreitstation auf halber strecke zu kontaktieren und zu fragen ob ihr für eine nacht eine box kriegen könnt. kann sich wirklich lohnen falls ihr in eines stau kommt oder das pferd nach ein paar stunden recht gestresst ist.:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das macht dem Pferd rein gar nichts

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine beiden sind vor 6 Jahren mit mir von Dortmund (bergig) nach Krefeld (platt wie ein Pfannkuchen) gezogen und haben sich ohne Probleme eingelebt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Punkgirl512
01.12.2016, 16:31

Oh, schöne Grüße aus Mettmann bzw. Düsseldorf!

0

Die ernsthaften Tipps der anderen sind ok.

Rechne aber neben anfänglichen Verdauungsproblemen auch mit husten wegen der “Berliner Luft“, die leider NICHT so sauber ist , ismvit hilft.

Und wundere dich nicht über Hauptprobleme wie sommerekzem, denn es gibt andere insekten, die zecken haben andere Bakterien, die Mücken auch.  erste Hilfe wäre Apis D 12  2 mal täglich.

Ansonsten

Viel. Viel Spaß!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CStiller
02.12.2016, 08:33

Er steht nicht direkt in berlin auch nicht am rand. Ein stück ist es schon noch. Ca 40 minuten von berlin. Aber meine kuhdörfer die es in der umgebung gibt wird keiner kennen xD er steht dann in einem kleinen dorf

0

Also, aus dem Berliner Raum kommen so viele Pferde nach Bayern, da gibt es auch nie Probleme, anderes herum ist das sicher ebenso unproblematisch.

Denke nur an den schlechten Boden, das Futter ist nicht so gut wie in Bayern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CStiller
02.12.2016, 08:37

Beim futter werde ich mein bestes geben eins zu finden was qualitativ genauso gut ist wie in bayern. 

0

Das Pferd versteht euren Dialekt nicht, da musst du mit ihm ganz langsam in Hochdeutsch reden.  :-) 

Kimatisch sollte es ein dickeres Fell haben, wenn es ständig auf der Weide war, wenn nicht, dann auch hier vorerst im Stall belassen. Das Fell wächst entsprechend dem Klima, dem es ausgesetzt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Söckchen und Schal kaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CStiller
02.12.2016, 08:37

Wird gemacht xD

0

Was möchtest Du wissen?