Pferd vergiftet?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bist Du immer noch nicht in der Klinik gewesen??? Und hast Du aus den Antworten immer noch nicht gelernt, dass die Körpertemperatur eines Pferdes normalerweise 37,5-38,2°C beträgt??? Entweder hat Dein Pony Untertemperatur oder Du misst nicht richtig (Das Thermometer muss fast ganz im After verschwinden, Band dran machen!). Und dann bitte ab zur Tierklinik, auch wenn es weit ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Angelrose01
03.02.2016, 07:52

Ich habe gestern falsch gemessen wegen der Untertemperatur .. Aber heute morgen hatte er 35,6 :/ Normalerweise wäre ich ja schon längst gefahren aber ich selbst hab keinen Führerschein und das Auto mit der Anhängerkupplung hat mein Vater mit auf der Arbeit .. Der Hänger ist mit Sachen von meiner Cousine belegt ... Und die Klinik kann ihn auch nicht holen :/ Ich Versuch das schon die ganze Zeit zu regeln und ich komm mir vor als wären ich und meine Mutter die einzigen die sich sorgen machen .. Aber ja ich Versuch das ich in ungefähr einer Stunde fahren kann sind alle benachrichtigt .-/ Danke für deine Antwort :-)

0

hupsipu schreibts schon:

wenn die augen gelb werden, ist die leber überlastet.

wie sieht der urin aus und das urinierverhalten? wenn der urin dunkel wird und stinkt, dann fangen die nieren an zu versagen.

http://naturalhorse.de/giftpflanzen-die-unterschaetzte-gefahr.html

schau bitte unter "lebensbaum" (thuja) und sadebaum.

stimmen die symptome überein? falls du jetzt noch nicht unterwegs bist in die tierklink: es ist ein NOTFALL. dein pony ist in lebensgefahr. äussere den konkreten verdacht - pack zweige von dem grünzeug ein.

wenn das pony mit den bereits versagenden organen bis zum nachmittag unbehandelt bleibt... oje... ;-(

eibe kanns nicht gewesen sein - die ist für ein pony bei 200g bereits nach 5-30 minuten tödlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ponyfliege
03.02.2016, 10:19

sorry, die "ausrede" mit dem transportproblem kann ich absolut nicht nachvollziehen.

offiziell darf ich das nicht sagen, aber:

wenns ein minipony ist und es ist in lebensgefahr, dann ist mir sch... egal, ob verboten oder nicht... dann steck ich es hinten in meinen van, sichere rundum mit decken und düs mit dem viecherl in die klinik.

das bussgeld darf die polizei dann an der tierklinik kassieren. vorher würd ich gar nicht anhalten!

das leben eines pferdes ist mehr wert, als der olle "lappen".

4

Das Tier gehört schon lange in die Klinik!!!! 

Nimm diese Zweige mit und dann ruf eine Transportfirma an! So schwer ist das nicht! Oder frag im Stall rum ob wer jemanden kennt oder sonst irgendwas - da findet sich immer eine Lösung!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Zeit, in der Du hier Symptome beschreibst, geben die Organe Deines Ponys den Geist auf... (Gelbe Augen = Leber kaputt). Fahr bitte in die Klinik!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Temperatur ist etwas zu niedrig. Biete ihn Mash an,aber ziemlich dünn. Tannenzweige sind nicht giftig,kann generell auch so mal gefüttert werden zusätzlich. Bei uns am Stall werden die Weihnachtsbäume auf Paddocks verteilt,damit die Pferde etwas zutun haben.Das die Augen gelblich sind ist allerdings ernst zu nehmen. das kann auf Leberentzündung hindeuten. Sind es wirklich Tannenzweige oder gar Eibe oder Esche?  Google nochmal genau und schau wie sowas aussieht. Rührt er das Mash nicht an,sollte der TA ganz dringlich kommen.Bis dahin führe ihn ein wenig herum,das der Darm in Bewegung bleibt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ponyfliege
03.02.2016, 12:49

einem pferd in dem zustand würd ich ausser allenfalls getauchtes heu, bzw. eingeweichten heucobs gar nichts mehr füttern. reichlich trinken lassen, eventuell im abstand von einer stunde je eine drittel dose malzbier, damit der kreislauf durchhält.

ein pferd in dem zustand darf sich auch nicht mehr hinlegen und sich auch nicht mehr viel bewegen. bei einem kleinen pony kann man zum stützen gepolsterte getränkekisten unter den rippenbereich stellen.

untertemperatur: vorgewärmte decken auflegen, wärmflasche auf die nieren.

alles andere macht der tierarzt.

5

Was möchtest Du wissen?