Pferd und Hund mit 15 - was haltet Ihr davon?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Es wäre mein größter Traum ein eigenes Pferd zu haben, und ich reite regelmäßig... naja, zu deiner Frage:

Ich finde, dass man NIEMALS ein Tier zum Geburtstag schenken soll... erst recht nicht ein Pferd und einen Hund, wie soll sie das verknüpfen. Ich schätze mal, dass sie nicht grad einen Dalmatiner bekommt der die beste Hunderasse für Pferde ist. Sie muss mindestens 4 mal die Woche zum Pferd, und dann mindestens 2 Stunden täglich. Der Hund muss auch raus, auch ca. 2 Stunden und das jeden Tag. Wie soll sie sich dann noch um schulische Sachen kümmern? Das funktioniert NIEMALS.

Versuch bitte mit ihren Eltern zu reden und es ihnen klar zu machen dass ein Tier nicht einfach eine Sache ist die man grad mal "in die Ecke werfen" kann wenn man grad keine Lust für sie hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ich hätte meiner Tochter das ermöglicht, wenn sie sich das gewünscht hätte - Hunde hatten (und haben) wir mehrere - ein Pferd wollte sie nie.

Du schreibst ja auch nichts darüber, wer sich noch alles mit um die Tiere kümmert - unsere Hunde waren und sind "unsere" Hunde, da helfen alle mit. Und je nachdem, wo das Pferd untergebracht wird, wird es dort auch versorgt und u.U. sogar bewegt etc. 

Es muss natürlich darauf geachtet werden, dass die Tiere nicht zu kurz kommen - aber wenn das gewährleistet ist, ist das doch kein Problem?

Kindern ihre Wünsche zu erfüllen ist doch das Schönste, was Eltern passieren kann!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als meine Jungs klein waren, hatte ich 2 eigene Pferde und einen Hund ( im eignen Stall ) Der grössere Sohn hatte bis zum Alter von ungefähr 12 Jahren riesige Freude an den Tieren, ritt auch sehr gut und gerne ( nur in meiner Begleitung )...half im Stall mit...spielte auch gerne mit unserem Labi Mix. Mit der Zeit wurde das immer weniger, die Schule wurde strenger...dann kamen die Interessen eines pubertierenden ( Mädchen...Moped`s etc. ) Er half immer noch gerne im Stall mit, wenn ich ihn darum bat...aber nicht unbedingt mit viel Enthusiasmus.

Zu Deiner Frage: ich würde Nie einem Teenager ein Pferd und einen Hund schenken...die Arbeit hätte früher oder später ich alleine. !!! die Erklärung ist oben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich persönlich finde es auch zu viel, pass aber bitte auf, dass du deine eigene Freundin nicht beneidest - jedenfalls nicht so, dass sie es mitbekommt. Eine gute Freundin von mir hat das auch mal gemacht und daran ist letztendlich unsere Freundschaft zerbrochen.
Ihre Eltern wissen wohl am besten, was ihre Tochter schaffen kann und was nicht. Ich denke mal, dass sie sich auch nicht ganz alleine um den Hund kümmern wird. Und das Pferd kann ja auch mittels Reitbeteiligung durch andere mit verpflegt und bewegt werden. Also chill, ihre Eltern haben sich bestimmt Gedanken gemacht und eigentlich hast du kein Recht dazu, dich da einzumischen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unsere Tochter/Kinder haben beides. Bloß mit dem Unterschied, dass ich meine Kaltblutstute zum täglichen  Holzrücken im Wald brauch, das zweite Pferd läuft somit "automatisch" mit, genauso unser Hund.

Da wir am zweiten Anwesen Pferdehaltung haben, ist mir diese Problematik durchaus bekannt. Töchterchen wünscht ein Pferd, bekommt eins, das ist dann irgendwann nicht mehr so interessant und steht in der Ecke und gefühlte 100 "Freundinnen" kümmern sich darum. Ist das Pferd dann unausgelastet, ja schier unreitbar ist der Stall dran schuld, die Haltung die falsche, das Futter mies... Alles schon live miterlebt, dennoch hoffe ich für deine Freundin, dass sie es selber einsieht dass das viel zu viel ist, denn grad auf dem Gymnasium wird sie viel lernen müssen und die Leidtragenden sind wie immer die Tiere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Skeptisch wäre ich nur, dass sie vorher nicht wirklich regelmäßig geritten ist bzw deutlich seltener.
Den Rest kann man aus der Ferne nicht beurteilen.
Ich habe mit 10 einen Hund und ein Pferd bekommen. Mit 15 hatte ich 4 Pferde und 2 Hunde. Ich sage immer, ich hatte für meine Eltern die Problemloseste Pubertät, ich war nach der Schule (Gymnasium) im Stall bis abends, dann Hausaufgaben und schlafen. Da war keine Zeit für etwas anderes und ich habe meine Freizeit gerne für den Sport geopfert.
Ist also durchaus möglich mit Gymnasium, Pferd und Hund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Eltern sich um die Tiere kümmern oder Jemanden haben, der das in ihrer Abwesenheit tut, finde ich es okay.

Wenn sie Niemanden haben der das tut und sie es nur machen weil das (evtl. verwöhnte) Töchterchen das so haben will, dann tun mir die Tiere jetzt schon leid. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann dazu nur sagen, es ist nicht immer vorteilhaft, wohlhabende Eltern zu haben. Ich kenne Leute, die ein Pferd haben - die sind damit völlig ausgelastet, das muss bewegt werden, gefüttert, gestriegelt und die Box muss sauber gehalten werden. Es sei denn, sie wären so reich, dass sie sich auch noch dafür jemand halten können. Und ich kenne genug Menschen, die einen Hund besitzen. Ein Hund muss mehrmals am Tag raus, braucht menschliche Zuwendung und vor allem Erziehung. Was soll der Blödsinn, einer 15jährigen deratige Geschenke zu machen? Und was kommt dann mit 18? Der 1. eigene Ferrari? lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
KIttyHR 12.11.2015, 11:20

Was soll der Neid ? 1. gibt es Reitebeitligungen, man muss doch keinen Angestellten für seinen Pferd einstellen.
2. wird sie sich wohl kaum ganz alleine um den Hund kümmern.
Und wenn sie zum 18. ein Ferrari bekommt. Mein Gott, was ist dabei. Und was geht dich das an ?  Schlimm , wenn man Menschen aufgrund so etwas in eine Schublade steckt und verurteilt.

0

Da kann man kein Urteil abgeben. Ich würde meiner Tochter niemals ein Pferd und einen Hund schenken, nicht mal einzeln. Ich sehe es ja bei den anderen, irgendwie werden die Mädels anders, so arrogant oder maskulin in ihrer Ausdrucksweise, keine Ahnung was in deren Hormonhaushalt vor sich geht wenn sie ein Pferd bekommen. Bei einem Hund ist da schon anders.

Einer Tochter würde ich aber eines zur Verfügung stellen, das wäre so sicher wie das Amen in der Kirche. Bevor die Kids mit irgendwelchen Assis Bier saufen und Hasch rauchen, sollen sie lieber im Stall arbeiten, damit das Hirn clean bleibt, sie Verantwortung lernen und eine Aufgabe haben. Allerdings fehlt das auch vielen Erwachsenen. Egal, Pferde sind gut für Kinder und Jugendliche, die muss wohl mit ihrem Zwangsgeschenk was draus machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich halte gar nichts davon und die Tiere tun mir jetzt schon leid.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um einen Hund sollte man sich kümmern und öfter für ihn da sein ! Bei Pferden kenne ich mich nicht aus. Also den Hund würde ich ihr nicht schenken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
niclas796 11.11.2015, 07:24

Ein Pferd ist a ein teures Tier, da kann man mit mind. 2.000 EUR schon rechnen (Gute Pferde gehen bis 250.000 EUR hoch, zb Arabas) 

Ein Hund brauch wesentlich weniger Pflege als ein Pferd ^^

Ein Pferd muss täglich berriten werden (bzw fast) dazu kommt Bodenarbeit, und natürlich Ausmisten (mehrmals am Tag).
Und bei einem Hund musst du auch 2x oder 3x am Tag rausgehen, aber 5 Minuten, bei einem Pferd, musst du viel mehr Zeit einplanen, wenn man mehr als Reiten mit dem eigenem Pferd als Hobby hat, respekt, schafft nicht jeder. 

0
FishFreak 11.11.2015, 13:11

Ich habe gesagt , mit Pferden kenne ich mich nicht aus ! Und möchte es auch nicht

0
Viowow 11.11.2015, 20:48

mit hunden kennt niclas796 sich auch nicht aus...

0

wenn sie es sich leisten können lass sie doch. die frage ist nur, was da an wertschätzung bleibt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Definitiv zu viel , wenn dann nur ein Tier, in dem Falle würde ich sagen ein Hund .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann wirst du bald sehen, dass das Pferd nicht wirklich durchhält (muss täglich berriten werden, stall ausmisten, Bodenarbeit) ist ne große Verantwortung, da musst du täglich am Pferd arbeiten.
Bei einem Hund ist das nicht so problematisch, das kann auch ruhig mal wer anderes machen (die 10 Minuten um block gehen) aber bei nem Pferd ^^ naja 2 Stunden sollte man schon täglich einplanen ^^ (+Turniere u.s.w.) 

Ein pferd ist belastbar, aber auch sensibel, es muss beritten werden, ansonsten wird das Pferd krank, wenn es sich nur in seiner Box befindet und keine richtige bewegung hat. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Malibu14 11.11.2015, 07:30

Es geht um ne freundin und nicht um mich;)

0
niclas796 11.11.2015, 07:32
@Malibu14

Ja kommt aufs selbe drauf raus, ich finde es sehr fahrlässig wenn man schon Hobbys hat sich noch 2 Tiere, die beide aufmerksamkeit und Zeit brauchen dann noch zu nehmen, da wie gesagt ein Pferd auch nicht das günstigste ist, wenn sie es möchte gerne, aber ich wüsste Nichtmal wie ich z.b. reiten und Fußball unter einen Hut bringen könnte ^^ 

0
BerthaDieBaer 11.11.2015, 08:02

Ein Hund wird auch krank, wenn man sich weniger als zwei Stunden an Tag mit ihm beschäftigt. Das ist nicht mit einmal für 10 Minuten um den Block gehen geregelt.

3
niclas796 11.11.2015, 20:36
@BerthaDieBaer

 bei einem Pferd ist das alles aber günstiger, und wenn du mal ausrechnet was ein Pferd alleine frisst, wirst du merken das es sehr viel mehr Geld kostet als nen Hund. (Pferd brauch Schmied, Equipment, Unterkunft, Essen, Personen die sich drum kümmern (ausmisten füttern e.t.c.) das sind nur die Kosten die ständig sind dann kommt noch Sattel (maßgeschneiderte sind sehr teuer) und klammoten für dich, Hunde kosten im Monat vllt. 100€, das schaffst du mit einem Pferd nicht. niemals.

0
Viowow 11.11.2015, 08:21

man kann pferde auch artgerecht halten. dann muss man sie nicht jeden tag bewegen...

2
niclas796 11.11.2015, 20:36
@Viowow

klar geht das, wenn du gerne tausende Euro ausgeben willst, ist auch das möglich.

0
niclas796 11.11.2015, 11:03

@viowow klar geht das, wenn du gerne tausende Euro ausgeben willst, ist auch das möglich. @BerthaDieBaer, bei einem Pferd ist das alles aber günstiger, und wenn du mal ausrechnet was ein Pferd alleine frisst, wirst du merken das es sehr viel mehr Geld kostet als nen Hund. (Pferd brauch Schmied, Equipment, Unterkunft, Essen, Personen die sich drum kümmern (ausmisten füttern e.t.c.) das sind nur die Kosten die ständig sind dann kommt noch Sattel (maßgeschneiderte sind sehr teuer) und klammoten für dich, Hunde kosten im Monat vllt. 100€, das schaffst du mit einem Pferd nicht. niemals.

0
Viowow 11.11.2015, 20:51

haha, niclas 796, wo lebst du denn? artgerechte haltung kostet wesentlich weniger als der ganze boxen mist. informiere dich mal richtig über pferdehaltung, damit du mitreden kannst. dann kannste dich auch gleich noch über hunde informieren. kann auch nicht schaden...

0
niclas796 12.11.2015, 09:57
@Viowow

Naja ich bin schon seit vielen Jahren Reiter, und weiß auch das es wesentlich teurer ist, eine große Grasfläche zu haben als eine kleine Box, das ist glaube auch nicht schwer rauszufinden ^^ Natürlich kommt es auch drauf an wo du wohnst, wenn du auf dem Land wohnst, ist es natürlich wesentlich günstiger, ein Pferd auf eine große Koppel zu stellen, als in der Nähe oder sogar in einer Stadt. 

0
Viowow 12.11.2015, 12:06

also ich wohne direkt am stadtrand und hier ist es wesentlich günstiger sein pferd im offenstall zu halten plus reitanlage als es im reitstall in ne box zu stellen...

0

Nur kein Neid!!! Das ist keine schöne Charaktereigenschaft und es sieht nicht schön aus, mit gelbem Gesicht herumlaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sorry aber kann es sein dass ich da ein wenig Neid zwischen den Zeilen lese?  Ich denke wenn die Familie das in der Form beschlossen hat wird es ok sein. Ich persönlich halte von völlig überzogener Schenkerei gar nichts. Dabei spielt es keine Rolle ob man viel oder wenig Geld hat. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist doch ihre Sache wie sie sich ihre Zeit einteilt. Klar, sollte man sich über sowas Gedanken machen, aber denkst du, du bist die Person die da Recht hat ihr was vorzuschreiben? Irgendwo klingt das auch etwas neidisch. Wenn ihre Eltern das Geld dafür haben und sie unterstützen ist das ,wie gesagt, ihr Ding.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?