Pferd streckt seine Beine nicht?

4 Antworten

Huhu,

das ist oft rassenabhängig und dann kommt es selbstverständlich immer noch auf das Individuum und dessen Ausbildung an.

Das beste Beispiel für solche Gänge ist wohl der Friese. Aber auch Tinker und zum Teil Kaltis zum Beispiel zeigen oft eher Bewegungen mit viel Knieaktion und wenig gestrecktem Bein.

Das ist überhaupt nicht schlimm, man muss nur entsprechend anders damit arbeiten und andere Erwartungen an das Pferd stellen, als an einen Dressur-gezogenen Warmblüter.

Liebe Grüße

nicht jedes Pferd/Pony hat das Talent, die Beine so enorm weit und gerade im Mitteltrab vor zu strecken

das ist außerdem auch Rassetypisch: Die HAnnoveraner u.ä. WArmblüter werden speziell im Dressurbereich extra auf solche Gänge gezüchtet, andere, wie die Hackneys sollen dagene die Vorderkniie extrem HOCH heben.

Das ist auch irgendwie eine Marotte und MODE der Menschen, die dann sowas züchten, weil sie es toll finden

trainiere dein Pony vieleitig und abwechlungsreich, halte es gesund und

FREUE Dich, daß du es hast!

Es war mal eine Mode bei Kutschpferden, also wurde die hohe Aktion  gezüchtet und manche rassen, die eher vor der Kutsche gegangen sind haben sie noch.

Pferde mit dieser Anlage heáben meist wenig chancen auf Turnieren, weil die Dressurleute so auf den verstärkten Trab mit langen schritten festgelegt sind. Dem Pferd macht das nichts und Trabverstärkung kann es genauso, es sieht nur anders aus.

Was möchtest Du wissen?