Pferd Steigt mit Reiter aber ohne ...

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

vielleicht wenn du ihn an die longe nimmst, und dann mit einer gerte zurück treibst. wenn er zurück geht, druck auf die longe ausüben, sodass er nicht zurück kann und wenn er steigt die longe lockern, sodass er eben einen druck verspürt. und dann kräftig loben. diese übung dann ein paar mal wiederholen. pferde sind schlau! aber ganz wichtig : schlag ihn auf keinen fall!!!!!!!

und nochwas: ich weiß nicht ob du dass so hinbekommst, es wäre nur die art wie ich meiner RB dass steigen beibringen würde!

Viel glück, hoffe ich konnte dir helfen :)+

LG

Wickellia 14.10.2012, 23:02

Hallo. Das ist sehr nett, aber er hasst gerten und wenn ich nur mit einer Gerte in seine Nähe komme, galoppiert er weg

0
Hopeless7 15.10.2012, 18:29
@cchen

gerne! mh, also entweder du nimmst ihm die angst vor gerten (wie cchen bereits sagte), oder du versucht es mir dem ende der longe, oder fuchtelst mir der freien hand rum o.ä.

0

ich würde steigen beibringen einfach lassen, denn das kann echt gefährlich werden....wenn der sich da erstmal dran gewöhnt hat, macht er das eventuell immer, wenn ihm danach ist, ohne dass du es kontrollieren könntest. vor allem wenn es nicht dein eigenes pferd ist, kann das echt stress mit den besitzern geben, wenn der bei denen dann auf einmal vorne hochgeht, nur weil sie ihn z.B. rückwärtsrichten wollten und das nicht ganz korrekt geritten haben. Das ist meine eigene Meinung und soll sich nicht gegen dich richten, also bitte nicht falsch verstehen :)

Mein Pferd steigt an der Hand perfekt. Ich wollte ihr das auch unter dem Sattel beibringen, aber nicht durch rückwärtsrichten und wie irre treiben, sondern über ein Wortkommando und hohe Versammlung. Meine Stute hat es mir einmal unter dem Sattel angeboten.

Aber: Ich habe es bis heute nicht weiter verfolgt, denn wenn ich andere versammelte Lektionen reite, (Passage z.B.) könnte es sein, dass sie es missversteht und mir stattdessen das Steigen anbietet.

Ich würde das Steigen NIEMALS unter dem Sattel beginnen, ehe das Pferd es nicht vom Boden aus kann. Denn nur dann bin ich sicher, dass das Pferd im Gleichgewicht ist, die Last mit den Hinterbeinen tragen kann und sich nicht überschlägt!!!

Da meine Stute auch mit Reitschülern im Unterricht geht, könnte sie das Steigen als perfekte Lösung begreifen, sich zu wehren.

DESHALB IST DAS STEIGEN UNTER DEM SATTEL KEINE GUTE IDEE!

Das Steigen im Sattel ist das I-Tüpfelchen einer langen Ausbildung mit hoher Versammlung.

Was machst du z.B., wenn dein Pferd rückwärts weicht, weil es sich vor etwas fürchtet und du es vehement vorwärts treibst? Wie willst du ihr den Unterschied klar machen?

Am Boden kannst du deinem Pferd das Steigen nur mit einer Gerte beibringen. Ebenfalls aus dem Rückwärts. Wenn dein Pferd die Gerte nicht akzeptiert, ist es nicht gut ausgebildet. Denn die Gerte dient als Zeigestock, zum Aktivieren der Hinterhand (kurze Tritte) usw.

Gewöhne sie an die Gerte, streiche sie an den Hinterbeinen damit ab, bis sie es erträgt.

Ich würde es sein lassen, schlimm genug, dass du es ihm unterm Sattel beigebracht hast... Solche Pferde können sich zu Steigern entwickeln, die in Notsituationen etc. einfach anfangen zu steigen. Das will keiner haben!

Gott sei Dank bist Du nicht meine Rb....ich würde irre werden, wenn Du meinem Pferd so etwas beibringen würdest....Ich glaube kaum, daß sich auf Dein Pferd noch eine weniger starke Reiterin setzen könnte. Ein Fehler und sie steigt dann mal... Ich rate Dir, diese besonderen Lektionen zu lassen!!

Was möchtest Du wissen?