Pferd-steigen, buckelt,vollblut-Problempferd?

4 Antworten

Naja, kann man schlecht so einschätzen ohne das Pferd zu kennen.

Bist du denn perspektivisch in der nächsten Zeit weiterhin die Einzige, die mit ihm arbeitet? Wer bist du, was kannst du, wie alt bist du, wie oft bist du bei ihm usw.?

Generell lässt sich vieles wieder hinkriegen, häufig gehört aber eine ganze Menge Geduld, Ruhe und nicht zuletzt auch einfach Erfahrung dazu. Dafür wäre es also wichtig etwas mehr über dich zu wissen. Außerdem wären die Haltungsbedingungen ganz interessant... Ist er mal tierärztlich komplett durchgecheckt worden? Rücken, beine, zähne usw.?

Alsoo Jaa ich bin die einzige, obwohl ich 15 bin hab ich bodenarbeitsmäßig und Zirkustricksmäßßßig einiges auf lager und verstehe auch die kleinsten Körpersprache des Pferdes, also daran scheiterts nicht :D

Ich bin jeden Freitag und Samstag bei ihm da es sich sondt nicht ausgeht :/

ALLES durchgeckecktund wsl uist esein Muster das er sich eingelernt hat :/

0

Wenn das Pferd durch Bestandsverkleinerung geschenkt wird, sollte man sich fragen, warum genau DIESES Pferd VERSCHENKT wird. Wahrscheinlich war er vorher auch schon ein Problempferd.

Wenn es ihm gesundheitlich gut geht und die Ausrüstung etc. passen, erfordert es einen guten, strengen, konsequenten, kompetenten und geduldigen Trainer, der ihm wieder die nötige Sicherheit gibt, damit er wieder ein einigermaßen solides Reitpferd wird.

Eine mögliche Ursache warum sich der Wallach so verhält könnte sein, dass er in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen (beim Reiten) gemacht hat ...

also alles wurde geckekt und es ist alles ok wsl ist es ein muster das er sich mal eingelernt hatte :/ +Es wurden ALLE Pferde dort verschenkt ...

0

philippe karl hat ein gudes trainingprogramm entwickelt infos unter http://www.philippe-karl.com/

... das aber schon eine Menge Fachverständnis fordert um es richtig einzusetzen... ;-)

0

Was möchtest Du wissen?