Pferd selbst retten?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

leider ist genau da das Los vieler Schulpferde und wird vom Vet.-Amt auch so akzeptiert!

da wirst du kaum etwas erreichen - so hart das klingt, aber "dein" Pferd ist dort nur ein Arbeitstier;

natürlich kann er tatsächlich depressiv werden durch die Trennung von seiner herkömmlkichen Herde und Umgebung - aber daran kannst du nur etwas ändern, wenn du ihn dort heraus kaufen könntest.

so verrückt es klingt: wenn er sich dort so unwohl fühlt, daß er krank wird, hättest du ggf die Chance, ihn günstig, also zum Schlachtpreis zu kaufen (50 cent pro Kg),
wenn er nicht - was auch möglich wäre - zum Verkäufer zurückgegeben wird.

Viel Glück

Kaufen, sonst geht da wohl nichts. Das Vet-Amt aufmerksam machen ist eine Möglichkeit, aber nach meiner Erfahrung kriegen die ihren Hintern sehr zäh aus ihren Amtssesseln u. solange z. B. die Boxengröße ok ist u. solche Sachen, machen die nix 😤

Hallo xMaryx,

Ich würde erst einmal nichts überstürzen. Wie in den anderen Antworten schon zu lesen ist, ist der Pferdekauf eine Möglichkeit, um das Pferd vom Hof zu bekommen. Ein Pferdekauf sollte aber gut überlegt sein, denn immerhin kostet das Pferd Geld und auch im Nachhinein kommen immer wieder Kosten auf den Pferdehalter zu (Stall, Tierarzt, Ausrüstung usw), außerdem musst du zeitlich das Pferd und Schule/Ausbildung/Studium/Beruf unter einen Hut bringen. Ich weiß nicht, ob du (bzw. deine Familie) die finanziellen Mittel habt, um ein Pferd zu unterhalten.

Warum soll es gerade das eine Pferd sein? Bist du es besonders oft geritten oder hast du eine andere Verbindung zu ihm? 

Vielleicht besteht die Möglichkeit, dass du eine Pflegebeteiligung für das Pferd übernimmst. In manchen Reitschulen ist es möglich und so könntest du den Kontakt zu dem Pferd halten. 

Anders als das Pferd zu kaufen wird das warscheinlich nicht gehen. Wie die anderen hier auch schon geschrieben haben, macht das Vet.-Amt in den meisten Fällen nichts, da die zuständigen Beamten oft wenig bis keine Ahnung von Pferden bzw anderen Tieren haben. Vielleicht sprichst du mal mit dem Besitzer des Hofes und machst ihn darauf aufmerksam. Ich weiss nicht ob es so viel bringen wird, aber ein Versuch schadet nie. 

Ich denke gegen diese Art von Ställen hilft nur eines: meiden und in keinster Weise finanziell unterstützen.

Solange die Leute nur 10Euro für eine Reitstunde bezahlen wollen, wird es solche Höfe weiter geben. Also suche dir eine Reitschule, wo die Pferde gut gehalten werden auch wenn der Unterricht teurer ist.

Diesem Pferd kannst du leider nicht helfen.

LG

Ich würde Dir raten, das Veterinäramt einmal auf diesen Schulbetrieb aufmerksam zu machen, vielleicht hilft das allein ja schon aus. Ansonsten kannst Du nur versuchen, das Pferd "freizukaufen", aber dafür brauchst Du eine finanzielle Basis.

Frag im stall nach ob du ihn abkaufen kannst (wenn du das geld hast )sonst seh ich da eher schwarz

Was möchtest Du wissen?