Pferd schwitzt, tritt gegen den Bauch und Schlägt mit dem Schweif!

7 Antworten

Du solltest den Tierarzt rufen (hoffentlich ist er schon da!!!) und bis er kommt, führe das Pferd im Schritt, es sollte in Bewegung bleiben und sich auf gar keinen Fall hinlegen! Das ist mit Sicherheit eine Kolik!

Das mit dem Hinlegen ist überholt, aber natürlich hast du Recht, der Tierarzt muss kommen!

2
@Beutelkind

http://www.tierklinik-luesche.de/leistungen/internistik/kolik/

Früher hat man ja gesagt: nicht hinlegen lassen, immer führen. Die meisten Tierärzte heute sagen aber, das hinlegen völlig ok ist. Manche erklären, dass das Pferd sich besser nicht wälzen sollte aber hinlegen ok ist - und einige sagen, dass hinlegen UND wälzen ok ist. Auf alle Fälle scheint das liegen bei Schmerzen aber zu helfen. Die Pferde sind ja in dem Zustand auch völlig fertig und bekommen Angst.

Ab einem gewissen Zustand wird es ohnehin sehr schwer, das Pferd vom hinlegen abzuhalten.

1
@FrauWinter

Vielleicht weil vielen Pferdebesitzern das Verhindern so schwer fällt?!

Hinlegen und Wälzen ist nicht hilfreich bei einer Kolik und sollte verhindert werden!

...Wie geht es eigentlich dem Pferd?

1
@Beutelkind
Vielleicht weil vielen Pferdebesitzern das Verhindern so schwer fällt?!

Das ist doch Blödsinn! Früher ging es ja auch - und diejenigen die heute nicht wälzen lassen wollen kriegen das auch heute noch hin.

Nur bei einer heftigen Kolik schmeist sich das Pferd hin - da kann man sich dann aber eh nur noch in Sicherheit bringen. Es ist erwiesen, dass sich der Darm hierbei nicht wie früher angenommen verschlingen kann, im Gegenteil, Verlegungen können sich so wieder lösen. Der Kreislauf ist bei einer Kolik ebenfalls ganz unten, da sollte man das Pferd gar nicht vorwärts zwingen.

Aber wenn du meinst, du weißt es besser als die Tierärzte, kann ich eh schreiben was ich will.

1
@FrauWinter

Gute Tierärzte sind rar...^^ Ehrlich gesagt verlass' ich mich da lieber auf die Tierärzte, die ich kenne! Und den Kreislauf bringt man eben durch Bewegung in Gang! Locker, fröhlich weiter im Text! Nix mit "zwingen"...^^

1

Das ist eine Kolik! Tierarzt rufen und bis er kommt laufen, laufen, laufen.

Ja eindeutig kolik

Pferd schlägt mit dem Schweif?!

Hallo, meine neue Reitbeteiligung schlägt öfters mit dem Schweif, wenn ich Reite.

Ich habe das mal beobachtet. Sie macht das immer, wenn ich Treibe oder sie mit der Gerte anstupse. Meistens lässt es, aber nach den ersten 15 min. nach Manchmal macht sie das auch gar nicht & sie Leuft normal. Im Gelände macht sie das gar nicht. Was könnte das sein ? :O

Am Sattel liegt es nicht das haben wir schon getestet.. & Ohne Sattel bewegt sie sich fast gar nicht ??

Liegt es an meinem Reitstil, kann ich daran etwas verändern??

Erst im Frühjahr fangen die Reitstunden wieder an. dann frage ich mal meinen Reitlehrer.

LG & Danke schonmal im vorraus :)

...zur Frage

Pferd hat hirschläuse (hirschkäfer)

hallo forum,

nun weiss ich wieso mein pferd so mit dem schweif schlägt und sich unter den bauch haut.. er hat hirschläuse oder auch hirschkäfer genannnt..

die sehen so aus wie kleine krebse und sind ca 1 cm groß.. es ist nur ein einzelbefall d.h. maximal 5 stück. ich hab jetz schon 2 stück mit einem läuse kamm raus gebürstet bzw rausgekämmt..

was kann man dagegen machen? und sind sie auf menschen übertragbar?

...zur Frage

Wie bringe ich meinem Pferd das "Hufe geben" bei?

Hallo zusammen, Ich habe ein kleines bis großes Problem. Mein Wallach ( 4 Jahre) wird gerade eingeritten. Leider gibt er die Hufe nicht und schlägt gezielt nach mir aus. Sonst ein lieber und netter Bursche, aber beim Hufe gebenn wirds schwierig, Vorderbeine gehen einigermaßen, aber die Hinterbeine sind der reine Horror. Er hatte als Fohlen einen Abszess an einen Hinterbein.. vll ist das der Auslöser. Putzen geht an den Hinterbeinen / Schweif gar nicht. Wie kann ich es in schonend beibringen, ohne den Huf in mein Gesicht oder Bauch zu bekommen, Danke für die Hilfe schon einmal im Vorraus. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?