pferd schlägt mit dem Kopf beim laufen

3 Antworten

Ich würde mal einen Tierarzt mit neurologieschen Kenntnissen kommen lassen.

Hab auch solche Sachen gesehen, wenn ein Hengst eine Stute treibt, ist er ein Hengst oder ist es ein Wallach?. Beim Spielen machen die Hengste auch gern diese Bewegung um andere zum Spiel zu annimieren.

Er ist ein Wallach, wollte aber schon 2 Mal unsere neue Stute besteigen und ist so auch der Chef in der Herde :-D

Und seitdem er mir so vertraut, hat er bei der Bodenarbeit und Kompliment auch den Schlauch draußen.

Kann ich mir bei ihm auch irgendwie vorstellen...

0
@JillianH

Dann spielt er mit dir - aber vorsicht das kann gefährlich werden - sieh dir mal ein paar youtube videos an vom Menschen die mit Pferden spielen - ob das so ist wie bei deinem.

0

Ich kenn dieses Kopfschlagen auch, sowohl von den Wallachen in der Truppe wenn sie Spielen, als auch von meiner Stute und der zweiten, die ich jetzt mit ausbilde.

Die zwei machen das bei der Freiarbeit, wenn ich sie zu mehr Bewegung aufforder, im Sinne von "he, mach mit!" Meine weiß da schon, dass ich eh mithüpfe aber nicht so schnell bin wie sie, die Junge muss das noch kneißen - und die kommt da durchaus auch mal recht nahe vor lauter Freude am Spiel. Deswegen hab ich bei ihr immer noch eine Gerte mit, um sie auf Abstand zu halten, wenn sie zu übermütig wird.

Außerdem kenn ich das auch (allerdings mit etwas irritiertem Gesichtsausdruck und manchmal begleitet von einem missmutigen Schnauben), wenn ich die beiden an der Longe habe und sie wortwörtlich grad am falschen Fuß erwische - wenn also zB bei meiner beim Angaloppieren das Timing nicht genau passt und sie der Aufforderung nicht gleich nachkommen kann und ich daher den Druck etwas länger aufrecht halte. Die Junge machts auch, wenn sie unsicher ist, ob sie jetzt eh richtig reagiert hat...

Ich glaub alles in allem nicht, dass dein Bub ein körperliches Problem hat (ein Checkup bei einem Tierarzt mit Chiro/Osteo-Ausbildung schadet trotzdem nicht - wenn er nix hat kannst dir auf die Schulter klopfen und wenn er sich doch was eingezwickt hat, tut ihm die Behandlung gut). Der ist gut auf dich eingestellt, hört dir zu und will halt manchmal mehr als du. Da liegt es jetzt an dir, ihn dran zu erinnern dass du ein Mensch bist und wir sind nunmal leider viel zerbrechlicher als ein fellnasiger Kumpel... Bewahre in jeder Situation deinen Individualabstand (wenn dazu eine Zurechtweisung nicht reicht, nimm mal eine Gerte mit, damit du ihn damit wegschubsen kannst), lass ihn nicht an dir herummümmeln wenn er nicht höflich fragt, vermeide Körperkontakt, auch von deiner Seite, wenn die Situation nicht ruhig ist.

Und: Araber sind die Ober-Kopf-Schlager. Dieses Übermutkopfschlagen zeigen die überdurchschnittlich oft. Nach der Rasse haben wir noch nicht gefragt. Wer weiß ...

0
@Baroque

Vielen dank für deine ausführliche Antwort und gleichzeitige Hilfe. Ich denke ich kann da also teilweise beruhigt sein, da er zur Zeit sowieso in Behandlung beim Tierarzt und Heilpraktiker ist :-) Werde mir dieses zu Herzen nehmen, danke :-) Ein Araber ist er übrigens nicht.

0

Ach, den Tierfehlbehandler, der in den Medien ist? Den empfehle ich nicht. Eher den Tierarzt, der hinterher das in Ordnung bringt, was der hinterlassen hat.

1

Was möchtest Du wissen?