pferd Probereiten Tips? :)

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hm. Da würde ich eher an die Zukunft denken - mit 13 bist du noch eine Weile in der Schule, finanziell komplett auf deine Eltern angewiesen und einfacher wird es mit dem Unterichtsstoff auch nicht.

Da das Pferd auch nicht mehr das jüngste ist - nehmen wir mal an, du machst in 5-6 Jahren dein Abi - was dann? Auslanf, Studieren? Oder eine Ausbilung? Das Pferd ist dann 23-24 und wird auch nicht mehr "voll nutzbar" sein - dann musst du vom ersten eigenen Geld ein altes Pferd noch ein paar Jährchen durchfüttern und pflegen.

Auf jeden Fall solltest du eine sehr erfahrene Pferdeperson mitnehmen (deine Reitlehrerin oder so) und auf jeden Fall eine große Ankaufsuntersuchung vom Tierarzt machen lassen, der kann dir dann auch sagen in welchem Ausmaß die Durchtrittigkeit das Pferd beeinträchtigt. (Mit vorne in die Hufe stehen hat das aber nichts zu tun. Durchtrittigkeit ist eine Schwäche der Sehnen, bei der der Fesselkopf beim laufen sehr nah Richtung Boden gedrückt wird.)

Ob das Pferd zu dir passt merkst du dann schon - aber ich würde mindestens 2 oder 3 mal noch probereiten. Auch mal im Gelände etc.

Frag die Besi auf Krankheiten, anfälle und vll probleme die sie hat. dann streichelst du sie ein wenig und gibst ihr ein lekerlie. dann wird probegeritten, die besi wird dir bestimmt noch ein paar tips geben wie du mit ihr zb besser umgehen kannst oder was dem pferd seine vorlieben etc. sind du solltest auf jedenfall traben und galloppieren, trau dich einfach!! weil wenn du das pferd bekommst und es durchgeht beim galloppieren ist das mega unvorteilhaft! und sei nicht nervös ist bestimmt eine gaanz süße :)

Ist ist doch nicht "durchtrittig" sie ist "untertrittig" wisst ihr da was zu ?

Was möchtest Du wissen?