Pferd nimmt Gebiss nicht und knirscht mit den Zähnen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

das Gebiß kann sich leicht in 6 Monaten verändern, vor allem bei den Pferdebuben, vielleicht schiebt er nen Wolfszahn, hat scharfe Kanten oder wechselt grad die Zähne?

kann er nen knackigen Apfel problemlos kauen?

oder ein hart getrocknetes dickes Stück Schwarzbrot (nicht als Dauerfutter!!!; aber zum testen, falls er das gesundheitlich verträgt)?

wie wäre ein doppel gebrochene trense mit eher dünnerem Gebiß, vielleicht ist sein Bit zu dick?

wenn er grad auftrainiert wird, dann geht doch vorher mit ihm Interval-joggen zum kontrollierten auspowern: 50m Schritt + 50 m Trab immer im Wechsel, nach ner Viertelstunde ist er warm (DU auch ;-D) und kann gut gearbeitet werden, z.B. mit gut angepaßtem Kappzaum oder  Lindel oder Merotischem Reithalfter(seeehr geeignet für "lustige" Pferde und eher unichere/ängstliche Reiter/Besitzer... UND Pferde-freundlich)

viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Wie alt ist er denn? Wenn er noch jung ist, kann sich bei den Zähnen immer recht schnell was ändern, am besten nochmal kontrollieren lassen. Außerdem ist es wichtig, dass die Zähne von einem wirklich gutem Pferdezahnarzt oder einem Tierarzt, der es wirklich, wirklich gut kann, gemacht werden!!! Oft haben die "gewöhnlichen" Tierärzte nicht ganz so viel Ahnung von Zähnen, bei uns Menschen gibt es ja auch Zahnärzte und normale Hausärzte. Vielleicht hat er auch sonstige gesundheitliche Probleme? Bitte abchecken lassen. 

Wenn gesundheitlich wirklich alles okay ist, lass auch abchecken, ob das Gebiss passt. Dies kannst du den Pferdezahnarzt/Tierarzt oder einen guten Sattler fragen. Wenn keiner zur Verfügung steht, frage Leute im stall, die Ahnung haben, nach deren Meinung. 

Abgesehen davon, dass du wahrscheinlich als RB nicht viel machen kannst, rede mal mit der Besitzerin. 

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xkruemel1x
18.08.2016, 13:16

Er ist 11 und war beim ´Zahnarzt. Und sonst passt gesundheitlich alles. Ja stimmt ich kann halt echt nicht viel machen, als RB. Die Besitzerin lässt sich ned reinreden, was sie macht ist richtig...ich hätte mir halt ne eigene Trense angeschafft (hatte ich eh vor) und wollte mal fragen was am angenehmsten is, aber danke:)

0

Das sollte sich unbedingt ein Zahnarzt ansehen, der versiert ist und der soll auch gleich prüfen, ob das Gebiss passt.

Oftmals ist es der Reiter, der einen Fehler schon beim Aufzäumen macht, so dass das Pferd ggf. Schmerzen hat. Hier mal ein Video, wie man aufzäumen kann, ohne sich selbst die Schulter auszurenken und ohne dem Pferd weh zu tun:

Im Normalfall tut es eine normale, einfach gebrochene Wassertrense welche nicht zu dünn ausgewählt wird, denn um so dünner ein Gebiss, desto schärfer wirkt es im Pferdemaul.

Ansonsten kann ich das merothische Ledergebiss sehr empfehlen, ohne Metall im Maul, auch dieses wird von Pferden recht gerne angenommen und bei guter Pflege hält das ewig. Schau mal hier zum Beispiel, so sieht es aus:

https://www.petphysio-shop.de/pic/00104_2.jpg

Evtl. ist das auch für euch eine Alternative.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liegt vermutlich einfach daran, dass sich das hochschaukelt. Ein Pferd zu strafen, wenn es das Gebiss nicht fröhlich annimmt, macht ihm das Ding sicher nicht sympathischer...

Ein Zuckerle vor dem Trensen, ein weiteres  Zuckerle, wenn die Trense dran ist. So lernen es die meisten Pferde. ( und ja, Zucker ist kein gutes Nahrungsmittel für Pferde, aber die Dosis macht das gift - anderes Thema....)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde doch nochmal den Tierarzt kommen lassen und die Zähne nachkontrollieren. Dass die Besitzerin das Tier schlägt, geht ja mal gar nicht. Es kann auch einfach sein, dass sie zu hart in der Hand reitet und das Pferd deswegen kein Gebiss leiden kann. Was du auch mal probieren kannst, ist gebisslos reiten. Klappt genauso gut (manchmal auch deutlich besser) und ist verträglicher für das Pferdemaul


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,
Damit dein Pferd dass Gebiss annimmt musst du einen deiner Finger hinter das Gebiss vom Pferd drücken und es öffnet den Mund automatisch. Wenn man es aber schlägt, merkt es sich Es und wird nur umso panischer beim nächsten auftrennen. Rede lieber ruhig mit ihm und tu die Anweisung von oben, dann sollte es klappen. 😉
Viel Glück 🍀

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann ein Pferd auch ohne Gebiss antrainieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xkruemel1x
18.08.2016, 13:09

Ja ist mir klar, aber er hat jetzt so lange nichts gemacht, dass seine Besitzerin das nicht zulässt, da es sein kann, dass er mal n bissl lustig ist... :)

0

Was möchtest Du wissen?