Pferd mit Dreiecksausbindern reiten?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ganz ehrlich: ich würde so eine RB abgeben. Es wäre die Verantwortung des Pferdebesitzers, dafür zu sorgen, dass, wenn er für sein Pferd eine RB sucht und vergibt, dass Pferd auch reitbar und handelbar ist. Es ist meiner Meinung nach unverantwortlich, diese Verantwortung an eine jugendliche RB abzugeben. Das Pferd gehört, wenn tatsächlich gesundheitlich und ausrüstungsmäßig alles passt, in eine Korrektur"ausbildungsmaßnahmen". Sowohl was den Umgang beim Führen / Longieren angeht als auch dann beim Reiten.

Es kann ja wohl nicht sein, das Pferd zusammenzuschnüren, nur damit es gehandelt werden kann und dann noch dazu die "Verschnürung" jemanden zu überlassen, der damit keine Erfahrung hat.

Das ist jetzt nicht gegen dich gerichtet und ich finde es gut, dass du dich nach Abhilfe erkundigst, allerdings bin ich eben der Meinung, dass keine RB an so einem Pferd etwas verloren hat (wenn die RB nicht als "Korrekturreiter" an dem Pferd eingesetzt werden kann). 

Wenn du ohne nähere Kenntnisse nach derartigen Kenntnissen weiter mit dem Pferd arbeitest, wird das Verhalten des Pferdes sicherlich nicht besser, sondern es wird sich nur noch mehr wehren. Und dann kommt man wirklich in den Bereich des gesundheits- bis lebensgefährlichen Verhaltens.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von verityfabi
13.03.2016, 13:35

ich bin schon länger am überlegen ob ich sie abgebe denn ich kann sie ja nicht nur Wochen lang Longieren wenns eh nix bringt... ich möchte aber wieder ein Pflege Pferd weil ich einfach gerne was mit Pferden mache ... momentan wird bei uns aber nichts gesucht und irgendwie hängt man ja divh an dem Pferd

1

Wurde sie jemals gut beritten? Ich würde mich auch wehren, wenn man mich so zusammenschnürt. Wie ist die allgemeine Haltung? Steht sie in der Box rum oder darf sie freien Auslauf geniesen (nicht nur ne Stunde auf dem Sandpaddock)?

sie ist 18 und für die 18 Jahre top fit

Natürlich ist sie mit 18 noch top fit - ist sie doch vergleichbar mit einem 40 Jährigen Menschen - den würdest du auch nicht alt nennen, oder?

Ich finde alle arten von Ausbindern einfach nur schrecklich - wenn man mit seinem Pferd nicht zurecht kommt bindet man es wie ein Packet zusammen, dann wird alles besser. Ist nicht so.

Lies dir mal den Longenkurs von "wege zum Pferd" durch oder Linda Tellington Jones - TTouch und Führtraining.

Ich würde ein solches Pferd nochmal ganz neu in die Ausbildung nehmen und es auf jeden Fall in eine gute Haltung stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von verityfabi
13.03.2016, 13:22

also sie ging vorher auch Turniere ganz selten aber nur ...sie ging springen... sie hat im winter von 5 Uhr morgens bis 16 Uhr eine riesige Weide und abends halt box und im Sommer ist sie bei gutem Wetter auch nachts draußen... also Auslauf hat sie genug ich mag Ausbinder auch nicht auch Sporen sind nix für mich ..

0

Auf ein Pferd, das steigt, würde ich mich nicht drauf setzen. Und schon gar nicht mit Ausbindern! ( obwohl ich nichts prinzipiell und immer gegen Dreieckszügel bin).

Ein Pferd, das ausgebunden  steigt, kann sich leicht das Genick brechen und seinem Reiter gleich mit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das arme pferd. ich würde:
die rl feuern! wer am symptom rumbastelt, anstatt die ursache zu suchen hat m.m.n.nichts am pferd zu suchen.
vernunftig longieren. ohne ausbinder sondern mit kapzaum .
und : das pferd durchchecken lassen. von schopf bis schweif. komplett.
ebenso die ausrüstung checken.

und dann einen kompetenten trainer suchen. einer der die ursache sucht fur das verhalten.
da hat jemand jahrelang nicht nach geguckt und vor allem nicht auf kleine zeichen des pferdes gehört. wenn es inzwischen zu solchen mitteln wie steigen und bocken greift....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von verityfabi
13.03.2016, 11:47

wir haben 2 Ärzte nach gucken lassen Sie ist kerngesund... wir haben auch was ich vergessen habe zu erwähnen mit einer Ersatz Trainerin gesprochen die sich das angeguckt hat als die eigentliche krank war ... naja sie konnte auch nichts raus finden... das ist es ja sie ist ganz lieb eigentlich auch beim bin der Weide holen ist sie brav erst wenn wir auf dem Platz sind ob mit Halfter Trense oder Kappzaum das interessiert sie nicht nur ausgebunden läuft sie vernünftig.. ich hab auch mit der besi geredet sie weiß ja auch nicht weiter aber der Tierarzt meinte wir müssen sie bewegen und sie wird schon oft longiert

0
Kommentar von verityfabi
13.03.2016, 13:23

sie ist von 5 morgens bis 16 Uhr im Winter auf einer großen Weide und in Sommer bei guten Wetter auch nachts

0
Kommentar von verityfabi
13.03.2016, 13:25

also die Weide ist riesig und die stehen da zu 4rt aber richtig Dampf ablassen tut sie da auch nicht ich hab sie noch nie so richtig traben oder galoppieren sehen obwohl ihr "Freund" (man könnte es schon Beziehung nennen :D) dort auch steht und daneben sind noch ganz viele andere Weiden mit anderen Pferden

0

Wer rät denn bitte bei einem Steiger zu Dreieckern? Da ist die Wahrscheinlichkeit das sich Pferd und Reiter nicht gerade gering und das endet selten glimpflich. Wenn das Pferd am Boden schon nicht unter Kontrolle ist - warum setzt man sich dann drauf? Die meisten Reitschulen lassen ihre Anfänger mi Hilfszügeln reiten ABER uns wurde "früher" eingebläut das man mit den Dingern niemals springt, ausreitet und ein absolutes No Go war es, sie auf Problempferde zu schnallen - das endet sehr schnell mit dem KH für den Reiter und dem Abdecker fürs PFerd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo ich bin die Fragestellerin ivh habe eine evtl. Wichtige Info Vergessen sie kam aus schlechter Haltung also sie war unterernährt... Dazu wurde sie laut Papiere seit 4 Jahren nicht mehr geimpft oder entwurmt irgendwie sowas war da kann das Verhalten auch daher kommen ? Der Tierarzt kommt in 2 Wochen und macht das

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
13.03.2016, 14:56

Pferd aus schlechter Haltung ist Modern.

Nicht mehr geimpft interessiert nicht - nicht mehr entwurmt - könnte bei starker Verwurmung etwas ausmachen, da sie aber jetzt bei der neuen Besitzer ist, dürfte auch das nicht mehr Thema sein.

Unterernährung - macht Pferde nervös - aber ich schätze, das sie auch das nicht mehr ist, also gilt das auch nicht.

Schlechte Erfahrung mit Mensch kann, wenn man nichts dagegen macht natürlich ein Grund für ihr Verhalten sein, da hilft dann aber ein Ausbinden nicht, das eigendliche Problem zu beseitigen.

Was macht der TA in 2 Wochen?

0
Kommentar von verityfabi
13.03.2016, 16:16

die Wurmkuren und so

0

Deine Tastatur ist kaputt, die kann keine Punkte und Kommas. Dadurch wird der Text nicht lesbar!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von verityfabi
13.03.2016, 11:49

sorry ich tippe zu schnell weil ich gleich schon los muß zu ihr und eure Meinung wissen wollte, aber andere konnten es ja auch lesen.

0

Was möchtest Du wissen?