Pferd mag die Zaumzeug nicht?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das ist ein Fall für den Stallbesitzer, nicht für dich als Reitschüler!

Der Stallbesitzer sollte das Pferd anschauen und untersuchen lassen (Empfindlichkeit im Maul) und ggf. mit ihm trainieren, sich das Zaumzeug anlegen zu lassen. Welche Ursachen dieses Verhalten hat, wissen wir doch gar nicht, es könnten medizinische Ursachen oder Verhaltensprobleme sein (evtl. hat mal ein Schüler beim Anlegen des Zaumzeugs dem Pferd Schmerzen verursacht). 

Ich kenne natürlich deinen Ausbildungsstand nicht, aber normalerweise sollte so ein Problem im Sinne aller - inklusive des Pferdes! - doch von einem erfahrenen Profi gelöst werden, nicht vom einem Schüler, der damit zum ersten Mal konfrontiert ist und herum probieren muss.

Also melde das Problem dem Stallbetreiber oder Reitlehrer und bitte darum, dass man sich mal um Ursachen und Lösung kümmert. Im Sinne des Pferdes (das ggf. mit Schmerzen herumlaufen muss) und der anderen Reitschüler, die vielleicht nicht so erfahren sind!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jasminanne
09.02.2017, 14:57

Ich werds meiner RL heute mal sagen. (:

Danke (:

0

Du hast es bereits richtig erkannt: da kannst du nicht viel machen.

Das wäre Aufgabe des Reitlehrers bzw. der zuständigen Person, die für den Beritt und die Korrektur der Schulpferde zuständig ist, sofern alle gesundheitlichen Aspekte (Zähne etc.) berücksichtigt wurden.

Das würde ich glatt mal mit dem Reitlehrer besprechen und zwar vor der Stunde, damit er auch sieht, wo das Problem liegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kenne ich, doch das kann man mit viel Geduld und Sicherheit hinbekommen. Du darfst das Pferd auf keinen Fall in die Trense rein zwingen, sonst verschlimmert sich die ganze Situation nur! Das Pferd sollte das Gebiss freiwillig annehmen. Hier mal ein paar Tipps: zum Beispiel könntest du mit dem Gebiss immer ein Leckerlie oder so mit geben, dass es die Trense irgendwann eventuell "mag" und sich denkt, oh ja wieder ein leckerlie. Außerdem solltest du wenn du das Pferd noch am Halfter hast erstmal die Zügel über den Hals legen und das Pferd sofort loben wenn die Zügel um den Hals sind ( so hast du mehr Kontrolle und es kann sich niht losreißen). Dann kannst du ein weiteres Leckerlie in die Hand nehmen und während du es zB mit der linken Hand gibst die Rechte auf die Nase legen und ebenfalls mit der Stimme loben( das kannst du auch ohne Trense einfach so üben) dann kannst du die Trense überlegen. Bei mir hat das wirklich gut gekappt, am Anfang hat das das Pferd das ich reite auch gemacht, hat den Kopf hochgerissen, hat sich geweigert und wurde total verrückt. Mittlerweile nimmt es die Trense problemlos an. Wichtig: immer loben, selbst wenn es nur in die Richtung der Trense schaut und sich nicht sofort dagegen wert.ich persönlich würde auch versuchen nicht so viele Menschen drum zu stellen, um unnötigen Stress und Angst zu vermeiden.
Ich hoffe es klappt ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jasminanne
10.02.2017, 16:04

Er hat nichts gegen das Gebiss, das nimmt er an, doch sobald ich die Trense über die Ohren machen möchte, will er mir ausreißen. 

Die Zügel tu ich ständig über den Hals auch das Halfter. 

Vielleicht war das auch nur so eine Phase von ihm XD Gestern hat er nämlich gar nichts gemacht (: Obwohl er da ziemlich schreckhaft war xD

Das mit dem Ausreißen hat er am Anfang auch nie gemacht. Aber vielleicht kann das daran liegen -wie du gesagt hast- das davor zu viele Menschen bei uns waren. (Waren 7 in der Stunde) 

Und dann waren wir gestern nur noch 3. (2 waren krank, 2 wurden in eine andere Gruppe verschoben, weil die noch Anfänger sind)

0
Kommentar von rose1119
10.02.2017, 19:05

Hm, vielleicht ist er auch besonders kitzlig hinter den Ohren XD. Da holt dann ganz schnell die Öhrchen darunter schiben und loben so kann in nichts kitzeln :)

0

Tja, sowas kommt im Schulbetrieb leider viel zu oft vor. Sprich deine RL drauf an, wenn du in einem verantwortungsbewussten Stall bist, wird sie sich der Sache annehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jasminanne
09.02.2017, 14:57

Okay, werd es ihr heute sagen (:

Danke (:

0

Dem Pferd wurde und wird beim Auftrensen ganz schnöde weh getan.

Reitschüler sind nicht die zartesten Geschöpfe.

Eigentlich hätte beim Auftrensen immer ein Reitlehrer dabei sein sollen, um so etwas zu verhindern.

In der Reitschule bekommt man so etwas aus dem Pferd nicht mehr heraus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?