Pferd laufen lassen .. Gefährlich fuer mich?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Deine eigene Sicherheit geht vor. In einer Longierhalle hast du wenig Platz zum ausweichen! Bodenarbeit kann helfen bei mangelndem Respekt. Pass aber auf dich auf im "Nahkampf" ziehst du den kürzeren... daher laufen lassen besser auf Wiese/Reitplatz/Reithalle wo du mehr Ausweichmöglichkeiten hast, oder Pferd rein/du raus (und nur zuschauen), und warten bis sich das Pferd von selbst etwas abreagiert hat.

Wenn du das Pferd frei laufen lässt solltest du rausgehen. Wenn dir das beim Longieren passieren sollte, hälst du das Pferd mit der Peitsche auf Abstand, dann solltest du dir das Longieren aber nochmal von jemandem zeigen lassen der das kann.

ich würd an deiner stelle eine peitsche mitnehmen oder raus aus der halle gehen ;)

aber ich bin eh gegen laufenlassen, da mein frührers pferd, trotz ausreichendem schritt führen, sich einen trümmerbruch geholt hat, welcher knochen es war weiß ich nicht wirklich genau, ich wollte das alles nicht so genau wissen... aber ihr war nicht mehr zuhelfen und ich musste sie einschläfern lassen. aber ich kenne viele leute die es tuen, also ist es jedem selbst überlassen;)

Du hast eine Longierpeitsch in der Hand und hälst diese immer auf Schulterhöhe bei dem Pferd, dann kommt es dir nicht zu nahe.

Wenn das Pferd wirklich so nah an dich ran kommt, dass es dich wirklich treffen könnte, hat es nicht sonderlich viel Respekt vor dir. Daran solltet ihr auf jeden Fall arbeiten. Damit dir nichts passiert, solltest du die Halle lieber verlassen und von außerhalb zusehen.

xXSoDeliciousXx 28.01.2013, 22:54

Du könntest auch versuchen, das Pferd mit einer Peitsche auf Abstand zu halten...

0

hoi,

nimm de pietsch mit - ohne die läuft beim longieren gar nichts...

damit kannst du das ross nach aussen dirigieren... ist einfach sowas wie ein verlängerter arm.

Im Normalfall, würde ein Pferd nie einen Menschen verletzen, vor allem nicht, wenn es eben so frei laufen kann. Wenn das Pferd auch dich zurennt, musst du nur einen Schritt nach vorne machen, die Arme heben, dann weicht das Pferd sowieso aus.

Ist das nicht der Fall, musst du unbedingt Respekt-Training mit dem Pferd machen. Auch wichtig, dass Pferd wenn es frei läuft, nie aus den Augen lassen.

Wenn du weichst, dann machst du Platz für den Rang höheren, also das Pferd, somit verstärkst du seinen Rang und stufst dich selbst runter...

Hoffe ich konnte helfen :)

boahwehe 30.01.2013, 14:26

hey, ja danke für den tipp ich werde bestimmt nie wieder mehr ausweichen!! :)

1

Alternativ kann man das Pferd natürlich auch longieren. Das ist vielleicht auch fürs Pferd die gesündere Alternative.

Egenolf 29.01.2013, 08:55

Ein bisschen Freiheit sollte man seinem Tier schon gönnen.

0
SpookyAngie 29.01.2013, 11:27
@Egenolf

Naja, dafür ist mmn die Koppel oder das Paddock da, zusammen mit Artgenossen. In der Reithalle wird mit dem Pferd gearbeitet. Wenn das Pferd ausreichend Koppelgang hat sollte es nicht nötig sein, das Pferd zum Toben in die Halle zu stellen.

0
SpookyAngie 29.01.2013, 11:33
@SpookyAngie

Trainingseffekt hat dieses "Laufen lassen" nämlich gar keinen. Dafür ist mir dann das Verletzungsrisiko für das Pferd zu hoch.

0
stefanweb 29.01.2013, 11:55
@SpookyAngie

Hihi, das Pferd kennt natürlichden Unterschied zwischen Paddock und Reithalle.

0
SpookyAngie 13.02.2013, 08:11
@stefanweb

Natürlich kennt es den Unterschied, zudem sehe ich in der verhältnismäßig kleinen Reithalle - es war ja die Rede von einer "Longierhalle" - mehr Verletzungsrisiken (plötzlichere Stopps etc) als auf der Koppel. Zudem verursacht dieses "Laufen lassen" durch die plötzlichen Wendungen und Stopps oft tiefe Löcher im Reithallenboden, was für die nachfolgenden Reiter zur Stolperfalle wird. Und in den seltensten Fällen kümmern sich die, die ihre Pferde dort toben lassen darum, dass sie die Löcher wieder zuschaufeln.

Also unkontrolliertes Toben hat in der Reithalle meiner Meinung nach nix verloren.

0

Was Du tun kannst? Nich da rum stehen.....

Freiheit, Lebensfreude, Gesundheit, egal was es ist, lass doch mal toben, wir haben Winter und die Gemüter werden langsam schwer.

Macht nicht immer so ein Militarismus daraus wenn es nicht immer nach Plan abläuft, stets werden Psychofeher oder Krankheiten gesucht.

Pferde sind naiv wie Kinder und sie bleiben es ein Leben lang.

meeeeensch....

ponyfliege 29.01.2013, 13:10

jo - aber s ross sollte besser aussen laufen und buckeln...

wegen der gefahr durchs verfangen in der longe...

DH

0
stefanweb 29.01.2013, 13:25
@ponyfliege

Jaaa, stimmt ja, hast ja Recht, aber da erkläre ihnen mal....... Und vorsehen tun die sich schon wenn das Teil wo sie da rumlaufen keine Müllhalde ist..

0

Am besten lässt du das Pferd erstmal nicht laufen und wenn dann auf einer Weide !!! damit du und das Pferd geschützt sind !!!

mach dich groß und wenn er auf dich zukommen sollte stämme dich auf, heb deine arme und mach irgendwelche geräusche oder so , damit er nicht zu dicht kommt :)

Wenn das Pferd Dir zu nahe kommt ist das ein Zeichen von mangelndem Respekt - Du kannst eine Longierpeitsche mitnehmen, um das Tier auf Abstand zu halten.

Ich möchte noch darauf hinweisen, dass das Laufenlassen fürs Pferd nicht ungefährlich - es sei denn, man führt das Pferd vorher 20 Min. Schritt zum Aufwärmen (aber das macht ja keiner....).

So manche Zerrung, so mancher Griffelbeinbruch ist durch Laufenlassen entstanden !!

boahwehe 28.01.2013, 22:37

Ja die 15 Minuten aufwaermung im Schritt sind Natuerlich klar :)

1
Drawyia 28.01.2013, 22:37

ähm und auf der Koppel im sommer? is auch nix anderes oder? mein Pferd dreht da auch erstmal ne Galopprunde und dem gehts seit 15 Jahren gut damit.

2
Egenolf 29.01.2013, 08:56
@Drawyia

Meins auch! Wenn das Pferd nicht völlig plemm plemm ist, passiert auch nichts. Ich hab noch nichts erlebt und hab schon 40 Jahre mit Pferden zu tun.

2
Plattschnacker 29.01.2013, 23:24
@Egenolf

Egenolf, dann kannst Du Dir das Warmreiten ja auch sparen...

Das hat übrigens mit Plemmplemm nichts zu tun - es hat einen guten Grund weshalb man vor der Bewegung die Gelenkflüssigkeit anschiebt, um Verletzungen zu vermeiden.

Aber wie immer kann jeder sein Pferd so behandeln wie er will. :)

Meine Pferde gehen übrigens ganz gesittet im Schritt auf die Weide - die wurden aber auch nie gescheucht. Ich bin froh darüber.

0
pfanny 01.02.2013, 22:52
@Plattschnacker

Ich frage mich gerade, wo du denn die Zeit für deine Pferde hernimmst? Bist hier doch immer so fröhlich am kritisieren und wertvolle Tipps geben? Das soll jetzt eine ernstgemeinte Frage sein

0
Plattschnacker 02.02.2013, 01:18
@pfanny

pfanny, Du bist ja nicht sehr helle, was - sonst würde ein einfacher Blick auf die Uhrzeiten meiner Beiträge genügen, um zu sehen, WANN ich offensichtlich bei meinen Pferden bin.

0

geh aus der halle raus und stell dich an die bande von außen?!

Das Pferd in die Halle stellen und rausgehen.

Was möchtest Du wissen?