Pferd lahmt auf welchem Boden

3 Antworten

Willst du den Gesundheitszustand (und eventuelle Schmerzen) deines Pferdes tatsächlich auf Vermutungen aus dem Internet abhängig machen ? 

Woher soll denn hier einer wissen, was die Ursache der Lahmheit deines Pferdes sein kann ? 

Ich denke, nicht mal ein Tierarzt würde dir eine Ferndiagnose geben (können), auf die du dich verlassen könntest, sondern er wird dir auch  nur mögliche Gründe aufzählen können. Was hilft dir das weiter ? 

Dass ich weiß, ob es was schlimmeres ist, oder ob ich einfach ein paar Tage warte. Und ob ich eventuell einen pferdephysio hole, dass er sich seinen Rücken anschauen kann

0
@AlessiaA

Ob es was schlimmeres ist oder nicht kann dir doch hier aufgrund deiner Schilderung auch keiner sagen.... Was spricht dagegen, gleich einen TA oder Physio zu holen. 

Falls du dir unsicher bist, ob es jetzt schon notwendig ist, frag irgendjemand vor Ort im Stall, der sich besser mit Pferden auskennt, was er für eine Meinung NACH EINER DRAUFSICHT hat. 

Ich frag doch nicht im Internet irgendwelche Menschen, deren Sachverstand ich nur aufgrund ihrer Postings einschätzen kann, ob ich besser den TA holen soll oder nicht. Wenn ich jemanden um Hilfe frage, dann einer Person, die ich KENNE und von der ich WEISS, dass sie sich wirklich auskennt.

Ich will hier niemandem mangelndes Fachwissen unterstellen, aber es ist immer ratsam, Hilfe vor Ort holen zu können und überall im Internet liest man ja immer wieder Ratschläge, wo es einem förmlich die Zehennägel aufrollt....

1

Ich hab schon viele im Stall gefragt, aber es kann nun mal niemand so richtig sagen, weil noch niemand die Erfahrungen mit solchen Symptomen gemacht hat. Es kann doch sein, dass jemand bei seinem Pferd schon dasselbe gehabt hat und mir dadurch sagen, was es sein könnte.

0

Bitte such einen Tierarzt auf... Er kann das Pferd genau untersuchen.

Eine verstärkte Lahmheit in weichem Boden ist ein sehr sicheres Anzeichen für eine verletzte Sehne.

Ich würde da gar nix experimentieren, sondern sofort eine Ladung Crucura (oder andere kühlende Heilerdepaste) auf die Beine packen und den Tierarzt holen.

Pferd lahmt auf weichem Boden?

Hallo ein Pferd im Stall lahmt seit heute. Aber nur auf weichem Boden (Halle) (je länger es läuft, desto besser läuft es)und kaum auf hartem Boden (Asphalt). Dort eben eigentlich nur in Kurven. Wie kann das sein? Kenne das nur andersherum, also lahmen auf hartem Boden mehr als auf weichem. Was könnte die Ursache sein? Bein (vorne) ist nicht heiß, dick oder empfindlich. Hat jemand schon mit so etwas Erfahrung gemacht?

...zur Frage

Meine Reitbeteiligung lahmt?

Also vielleicht wisst ihr noch, dass ich eine 23 Jährige Hafi Stute als Rb habe. Das Problem ist jetzt, dass sie immer mal wieder lahmt und manchmal auch stärker wie jetzt. Ich habe schon oft gesagt, dass vielleicht mal ein Tierarzt nachschauen sollte, aber die Besitzer sind der Meinung, dass es an der Faulheit liegt. Ich denke, dass sie wirkliche Schmerzen hat. Vor allem in dem Alter... Ich weiß nicht was es seien könnte und ich möchte sie jetzt auch nicht reiten.

...zur Frage

Lahmen nur auf weichem Boden

Meine Reitbeteiligung(Hafistute 17 Jahre alt) lahmt seit einigen Tagen wieder hinten links. Allerdings nur auf weichem Boden. Lässt man sie auf Beton laufen sieht man nichts mehr. Sie hat das öfter im Jahr. Es taucht plötzlich auf und verschwindet irgendwann wieder. Auch im Winter. Wir hatten beim letzten Mal auch den TA da, der alles geröngt hat, aber der weiß auch nicht woran das liegt. Wir hatten auch schon einige Male die Ostheopathin da, die hat uns Kräuter gegeben und die Eisen abgemacht wodurch es dann noch schlimmer wurde(Sie hat nur hinten Eisen und "Klötze" daran, damit sie schräger steht). Dienstag war auch der Schmied da, der allerdings auch keine Ursache für das Lahmen finden konnte. Im Schritt läuft sie normal, das Lahmen fängt erst im Trab an und wie gesagt nur auf weichem Boden. Woran kann das liegen? Wir sind langsam ratlos.

...zur Frage

Pferd lahmt wegen Schwellung!?

Hallo, mein Pferd hat hinten eine Schwellung am Bein, direkt über dem Fesselgelenk. Die Schwellung ist komisch, da sie nur links und rechts von der Sehne ist. Die "Mitte" ist die Sehne (?). Also sieht das ungefähr so aus:

0l0

Versteht ihr? Die Sehne (oder was auch immer da ist) ist deutlich zu spüren. Dort befindet sich auch keine Schwellung..nur links und rechts.. Desweiteren ist die Schwellung vor der Bewegung dünner & nicht warm. Nach der Bewegung aber dicker und wärmer. Die Härte/weiche ist unterschiedlich..aber ich glaube nach Bewegung härter... Trotzdem kann man problemlos "draufrumdrücken". Es tut ihr nicht weh.

Also eigentlich alles gut, ABER!! Sie lahmt... :( Im Schritt sieht man nix. Im Trab sieht man dann schon, dass sie nicht taktklar läuft. Mit dem betroffenen Bein läuft sie dann ganz komisch..iwie so steif. Nun die Frage, kommt das Lahmen von der geschwollenen Stelle, warum tut ihr dann das draufrumdrücken nicht weh?, oder kommt es vlt von wo ganz anders..? Hüfte oder so.

Ich habe keine Ahnung -.- Was meint ihr dazu?

...zur Frage

Reitunfall Angst im Gelände zu Galoppieren

hallo, ich habe große Angst davor im Gelände zu Galoppieren, da ich vor ca. 2 Jahren einen Unfall hatte. Es war mein erster Ausritt und ich bin nicht mein pferd geritten sondern ein schlüpfen aus einem Freizeitstall ( zu der zeit hatte ich mein Pferd noch nicht ). wir waren mit 4 Pferden unterwegs und haben grade getrabt. meine reitlehrerin rief dann zu mir ich darf mein pferd nicht an ihrem vorbei lassen... aber dann war es schon zu spät meiner ging durch die anderen hinterher. alle sind im gestreckten Galopp über den Feldweg gelaufen. Ich hörte nur das Mädchen hinter mit auf einem 1.70 m Pferd schreien, bis dann auf einmal ein Pferd ohne Reiter neben mir lief. er hatte die Zügel über den Ohren hängen, da die Reiterin vorne über ihn gefallen ist. ich hatte Angst das er sich weh tut und habe mich in den leiten Sitz gestellt und nach den Zügeln gegriffen, doch in dem Moment war der weg zu ende und das Pferd sprang auf mich zu und mein 1.45 Pony sprang auf den Asphalt weg um die ecke wobei ich das Gleichgewicht verlor und einen rückwärts Salto vom Pferd machte, bis ich dann schließlich mit meinem Rücken auf den Asphalt Boden krachte und ins Feld rollte. dann war ich eine zeit lang bewusstlos bis ich etwas hörte. ich sah nur schwarz könnte meine Beine nicht mehr bewegen und hörte jemanden Weinen. es war die dritte Reiterin. sie rief ganz laut. und dann habe ich etwas sehr verschwommenes über mir gesehen. Es war meine Reitlehrerin. Sie fragte ob ich aufstehen kann. Ich konnte mich jedoch nicht bewegen. dann habe ich geweint. bis ein mann kam und zu uns eilte. er hob mich vom Boden auf, dann kam eine Frau mit ihrem Auto die bemerkt hatte das die Pferde ohne Reiter unterwegs waren. sie suchte uns und fand uns schließlich am Feldrand. Der Mann setzte mich in das Auto und wir fuhren zurück zum Stall. dort standen die Pferde in ihren offenen Boxen und warteten darauf das jemand sie zu macht. meine mutter brachte mich dann im Krankenhaus wo ich dann mit einem Bett überall hingebracht werden musste. ich konnte nicht laufen, habe viele Infusionen bekommen und müsste für 4 Tage im Krankenhaus bleiben. vor ca. 1 1/2 Jahren habe ich dann mein eigenes Pferd bekommen. Sie ist eine Liebe Hafi - Stute. Sie hat noch nicht viel Erfahrung im gelände. aus dem Grund habe ich auch angst. Schritt Ausritt habe ich schon viele gemacht bin auch durch den Wald und durch Pfützen und über Straßen usw. jedenfalls bin ich auch schon getrabt. sie ist im gelände sehr flott und ich habe nur angst dass ich sie im galopp nicht halten kann..... Danke im voraus für die Hilfe. freue mich über jede Antwort.

...zur Frage

Hufentzündung? Warmer Huf? Schmerzen? Beschäftigen?

Mein Haflinger-Wallach lahmt seit 2 Tagen. Am ersten Tag, wo ich gemerkt habe das er lahmt habe ich ihn in seine Box gestellt und sein Bein ( linkes Hinterbein) abgetastet. Es war nichts dick. Dann habe ich leicht auf den Huf geklopft und er hat ihn NICHT zurück gezuckt. Am nächsten Tag habe ich ihn dann kurz in der Stallgasse geführt und das Lahmen wurde besser. Nach 2 Tagen Boxen Ruhe wurde er verdammt anstrengend weil ihm langweilig war er ist nämlich jeden Tag Bewegung gewöhnt. Heute war das Lahmen wie gestern aber ich habe gemerkt das der Huf warm ist. Also eine Hufentzündung ? Der Termin mit dem Hufschmied ist schon gemacht. Aber wie kann ich ihn beschäftigen oder bewegen? Weil es noch etwas dauert bis der Schmied kommt. Ich weiß nicht ob er schmerzen hat? Kann man Kytta-Salbe auf den warmen Huf schmieren? Was mir wichtig ist wie ich ihn beschäftigen kann ohne das er schmerzen hat? Oder wie ich die Heilzeit beschleunigen kann?

Ich freue mich über jede Antwort. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?