Pferd lahmt?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Medikamente ohne TA sollte man nur machen, wenn man sich auskennt.

Da nichts geschwollen und heiß ist und vermutlich auch nichts pulsiert, kann es sein, daß sie sich nur "vertreten" hat.

Hast Du die Möglichkeit sie in einer Box unterzubringen?

Ich würde Boxenruhe empfehlen und täglich 1 - 2 Stunden nur Schritt führen. Wenn sich nach ein paar Tagen keine Besserung einstellt, mußt Du den Tierarzt rufen.

Laß Dich vom Tierarzt auch über eine kleine Stallapotheke beraten. Mein Pferd neigt auch dazu sich zu vertreten, ich habe deshalb immer eine Flasche Tensolvet-Gel zuhause.

4

Hallo, danke für den Tipp mit der Salbe . habe trotzdem den Tiearzt zu heute Nachmittag bestellt habe sonst keine Ruhe.

0

würde keine Boxenruhe machen für das Pferd als Bewegungstier ist ruhigstellen fast immer nicht das richtige. Wenn du dir unsicher bist ist es besser den Tierarzt zu holen. Ich persönlich würde heilerde drauf und abwarten, aber dass kommt auch immer drauf an wie gut man sein Pferd kennt denk ich mit der zeit kann man Abschätzen wie ernst es ist.

Also,was soll man denn von so einer Frage halten???? Du mußt natürlich sofort zum Tierarzt!!! Gerade die Beine sind doch so empfindlich bei Pferden und wenn da was verschleppt wird oder gar nicht behandelt, dann hätte das eventuell schwerwiegende Folgen für das arme Tier! Also noch vor dem Wochenende hin, dann bist Du auf der sicheren Seite und brauchst Dir hinterher keine Vorwürfe machen, allein das wär es mir schon wert!

Pferd lahmt... nur im trab... (arthrose,Hufgeschwur,..)

Mein Pflege Pferd hat Arthrose an den Hinterbeinen... was in aber nicht beeinflusst... dem lässt beim longieren habe ich gemerkt das er im Trab mit dem rechten Vorderbein lahmt... man sieht es ihm richtig an das es ihm weh tut und er zieht das bein echt nach... im schritt aber sieht man kaum was... vor 2-3 Wochen hatte er das schon mal da hab ich ihn eine Woche lang nur schritt bewegt.. dann war alles wieder gut.. jetzt fängt es wieder an... er gibt auch das rechten Vorderbein nur gaaanz schwer... eig garnich... die anderen aber super.. habe das Bein abgetastet es ist weder warm noch iwie dick...wir vermuten es ist wegen der Arthrose oder so eine Art Hufgeschwur.... kann vlt auch nur ne zerrung sein.... habt ihr Erfahrung damit ??wisst ihr was das sein könnte das ich es richtig behandeln kann...

danke schonmal :)

...zur Frage

Mein Pferd hat ein geschwollenes Bein, es ist aber nicht heiß, was kann ich tun?

Mein Pferd (bzw. meine Reitbeteiligung) hat sich vor etwa zwei Monaten auf der Wiese verletzt und hatte dann eine kleine, aber tiefe Wunde am rechten Vorderbein. Sie ist dann sehr stark gelahmt, das Bein war fürchterlich heiß und geschwollen und die Wunde hat geitert. Das Bein wurde dann mit Medikamenten bandagiert. Mittlerweile geht es ihr wieder besser und die Wunde ist kaum noch zu erkennen, das Bein ist weder heiß noch lahmt sie oder Ähnliches. Dressurmäßig wird sie auch wieder geritten. Allerdings ist ihr Bein immer noch leicht geschwollen. Kann ich einfach abwarten? Wann kann sie wieder gesprungen werden? Und bitte gebt keine Tips wie "Tierarzt", denn der wurde auch in ihrer schlimmsten Zeit nicht geholt und ihre Besitzerin wird unter keinen Umständen einen Tierarzt holen. Da habe ich leider auch keinen Einfluss drauf. Vielen Dank schonmal!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?