Pferd läuft immer beim reiten nach Innen, was dagegen tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da das Pferd dem druck ausweicht oder wie hier ausweichen sollte nimm den inneren schenkel ran und treibe es nach außen und halte es dabei am äußeren zügel. Falls es darauf noch nicht gleich reagiert solltest du nicht gleich aufgeben sondern mal extrem druck aufbauen eventuell mit Sporen und von mal zu mal sanfter werden um es nicht abzustumpfen

AnetteNana 20.07.2014, 08:44

mit sporen zu reiten traue ich mich aber nicht..

0

Reitest du mit Gerte? - Probier einfach mal die Gerte innen zu halten. Sie muss allerdings auch dem Druck deiner Wade ausweichen, also "treibst" du jedesmal wenn du beim leichttraben sitzt mit dem inneren Bein. Mit der Gerte kannst du gleichzeitig auch Druckimpulse geben. Das musst du aber erst im Schritt machen. Wenn es dort klappt, auf beiden Seiten, dann kannst du eine Gangart weiter gehen.

Versuch sie auch zu stellen, biegen. Reite viele Volten und kleine Zirkel, auch Zirkel verkleinern - vergrößern. Also allgemein viele gebogene Bahnfiguren.

Macht sie das nach-innen-laufen auch beim Longieren? - Wenn ja, dann solltest du erst einmal dort das 'Problem' wegbekommen und erst wenn es klappt zum Reiten übergehen.

Beim Longieren kannst du versuchen sie mit Doppellonge zu longieren und sie dort ein bisschen zu stellen. Dann mit der Gerte ein wenig Druck machen um sie nach außen zu bekommen.

Wenn alles nichts bringt >> Such dir Hilfe beim Besitzer oder einem Trainer!!

AnetteNana 20.07.2014, 08:47

oke danke für diese hilfreiche antwort :) und ja ich reite immer mit gerte. Beim longieren weiß ich nicht ob sie da rein geht (hab sie noch nie longiert) aber die Besitzerin hat des mir glaub ich mal gesagt das sie beim longieren auch nach innen geht.

0
branalind28200 20.07.2014, 12:45
@AnetteNana

Klar kein Problem! :-)

Vielleicht setzt du dich auch einmal mit der Besitzerin zusammen und sucht gemeinsam eine "Lösung" für das "Problem"...

0

Hallo :)

Du musst beim reiten immer den äußeren Zügel dran haben! Ohne den äußeren Zügel kann man nicht reiten; der äußere Zügel wird gerade zur Stellung und Biegung benutzt! Also muss dieser immer "dran stehen"; das heißt das man mit dem äußerem Zügel eigentlich gar nichts macht; aber eigentlich hängt alles von dem äußerem Zügel ab beim reiten.

Du kriegst das hin indem du einfach den äußeren Zügel( linke Hand: rechts, rechte Hand: links) stehen lässt aber du darfst nicht an dem Zügel ziehen oder ihn zu stramm nehmen; dann kann es sein das dein Pferd sich im Genick verwirft!

Ich hoffe ich konnte dir helfen, probiere es doch einfach mal aus ich glaube es wird dir viel helfen!!

Lieben Gruß Horsepower4321

Hallo, liebe AnetteNana! Du könntest, jedesmal, wenn sie nach innen rennt, direkt zur Volte abbiegen. Und ihr immer, wenn sie das macht eine mit der Gerte über die Schulter klatschen.

AnetteNana 20.07.2014, 15:58

oki danke dann mach ich das mal :)

0

Was möchtest Du wissen?