Wie schaffe ich es meine Eltern zu überreden, mir ein Pferd zu kaufen?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Wenn du deine Eltern überreden musst, solltest du es lassen. Warte, bis zu eigenes Geld verdienst - falls du dann überhaupt noch Interesse an Pferden hast - und überbrücke die Zeit mit einer Reitbeteiligung.
Wenn deine Eltern nicht reichlich wohlhabend sind, finde ich es auch anmaßend, von den Eltern zu verlangen, jeden Monat 400 bis 500 Euro  für das Hobby des Kindes zu berappen. Vielleicht möchten sie sich mit dem Geld, für das sie gearbeitet haben (und nicht du), eigene Wünsche erfüllen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du wirst es nicht schaffen, wenn deine eltern nicht rein zufällig schon einen goldesel besitzen.

ein eigenes pferd schafft man sich so mit mitte 20 an, wenn man selber für alles aufkommen kann.

das pferd kostet allein im unterhalt etwa 6.000 euro im jahr.

dazu kommen sattel, trense, reitklamotten, tierarztkosten.

aber du könntest ja deine eltern fragen, ob du dir eine reitbeteiligung suchen darfst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist um die 13 Jahre alt (so wie die meisten, die solche Fragen stellen), du fängst an, mit 18 Jahren eigenes Geld zu verdienen, die Einstellkosten mit allem drum und dran (ohne TA) sind 400€ (Könnte ein guter Durchschnitt sein) und deine Eltern finanzieren das Pferd die 5 Jahre, in denen du es nicht übernehmen kannst.

Damit zahlen sie satte 24.000€ für DEIN Pferd, mit dem sie selbst nichts machen können. Das können nicht alle - wahrscheinlich ist es in deinem Fall einer der Aspekte,die deine Eltern zu einem eigenen Pferd "Nein!"sagen lässt. (Denke daran, in der Angabe sind keine TA-Kosten enthalten,die bei OPs einige 1000€ kosten können, bei Dauerpatienten ein paar 100€ im Monat mehr kosten können zur Miete,... dazu.

Die ersten Wochen bist du super begeistert, alle bekommen erzählt, was für ein tolles Team ihr doch seid, was das Pony mag, was nicht, ihr bekommt ein wenig Vertrauen.

So, du hast also das Pferd, gehst regelmäßig hin, musst Geburtstage absagen, kannst nicht mit in Urlaub, hast nicht Lust, deine Freunde wegen deinem "blöden" Pony zu versetzen. Du gehst also immer seltener hin. Die Probleme fangen an: Das Pferd macht beim Reiten nicht mehr gut mit, die Muskeln nehmen ab, es bockt,schnappt,... Kurze Zeit später stellst du eine RB ein. Diese kommt gut mit deinem Pferd klar - das Pferd sieht dich noch seltener, du wirst ihm fremd.

Aber du willst noch nicht aufgeben, du gehst also wieder öfter hin, kommst wieder besser mit ihm aus. Die Prüfungsphase beginnt, dein Abschluss ruft. Du musst lernen ohne Ende. Dazu kommt, dass dein Freund - der mit Pferden nichts anfangen kann - langsam sauer wird, weil du nichts mehr mit ihm machst. Das Pferd wird weiter vernachlässigt - eine 2. und 3. RB wird eingestellt.

Du bist fertig mit der Schule und willst eine Ausbildung machen, um das Pferd selbst finanzieren zu können. Du willst wegziehen, da du deinen Traumberuf nicht deiner Heimatstadt ausüben kannst. Fürs Wegziehen ist kein Geld da, es geht alles für dein Pferd drauf. Du musst da bleiben, dir einen anderen "doofen" Job aussuchen, bei dem du noch dazu weniger verdienst.

Du verdienst also dein eigenes Geld und willst auch ausziehen. Ab in eine andere Stadt. Aber da ist es zu teuer und du würdest es nicht schaffen dort dich und das Pferd durchzubringen. Das Pferd, das dich nur noch 1-2 Mal die Woche zu sehen bekommt, hat wieder grobe Unarten und ist total verritten.

Es soll verkauft werden. Leider lässt sich kein Käufer für dein "kaputtes" Pferd finden und um noch ein wenig "Gewinn" am Ende rauszuschlagen führt der letzte Weg zum Schlachter.

So, und jetzt sag mir, dass das bei dir niemals so weit kommen wird....du kannst es nicht sagen, denn du weißt es nicht. 

Fazit: Kauf dir ein Pferd, wenn du erwachsen bist, einen Job hast, bei dem immer noch genug Zeit und Geld für ein Pferd hast. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stehlampe01
25.11.2015, 17:34

schon mal erlebt oder was? Ich will bestimmt nicht ein Pferd das 24.000€ kostet aber ok.

0
Kommentar von Stehlampe01
25.11.2015, 17:34

aber danke

0
Kommentar von someone2001
26.11.2015, 16:22

Mach dir nichts draus....sie hat das unter eine Frage von mir auch geschrieben ;) genau das selbe! Bin übrigens auch 14 und reite seit fast 8 Jahren

0
Kommentar von Janaaanad
29.11.2015, 19:15

Ich kann mich LyciaKarma nur ansxhließen , immerhin hat sie ein eigenes !

1

Überreden geht nicht. Du möchtest ein Pferd also solltest du auch die Kosten tragen und die Fürsorge. Meine Meinung dazu.

Ein Pferd ist ja (relativ) schnell Angeschafft. Die Anschaffung ist teuer aber was noch viel mehr kostet sind die Folgekosten für Unterhalt usw. das heißt Stallmiete, Futter, Ausrüstung, Hufschmied, Tierarzt, Versicherungen usw. Diese Kosten sind nicht zu unterschätzen. Außerdem brauchst du auch Zeit für dein Pferd dann das musst du auch einplanen. Hinzu kommen noch die Fahrwege zum Stall usw.

Also mein Rat : Warte noch ein wenig 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habt ihr denn schon andere Haustiere ? Interessieren sich deine Eltern a) für dein Hobby und b) für Pferde ? 

Falls du alle 3 Fragen mit nein beantwortest, dürfte es so gut wie unmöglich werden, deine Eltern "iwie" zu überreden.

Möchtest du dich gerne dazu überreden lassen, einen nicht unerheblichen Teil deines Familieneinkommens für ein Hobby eines einzelnen Familienmitglieds auszugeben ? Und dich dann auch noch darum kümmern müssen ? Ein Pferd ist ein Tier, welches deine Eltern eben nicht nur den finanziellen, sondern auch den zeitlichen Aufwand kostet. Macht man es nämlich vernünftig, müssen sich auch deine Eltern um das Pferd kümmern und können nicht alles dir überlassen. Die Verantwortung für das Lebewesen liegt in allerletzter Instanz bei ihnen. 

Was ein Pferd für einen finanziellen Aufwand bedeutet, dazu wurde hier schon so viel geschrieben; aber wie gesagt, es geht eben nicht nur um Geld, sondern auch darum, ob man die komplette Verantwortung für ein Lebewesen übernehmen möchte. Was bei Pferden insofern schon sehr speziell ist, weil man sie in den seltensten Fällen daheim hält, sondern eben noch in die Obhut eines Stalles geben muss.

Ein Pferd schafft man sich dann an, wenn man in der Lage ist, sowohl finanziell als auch von der Geschäftsfähigkeit dazu in der Lage ist, sich alleine darum zu kümmern. Überreden klappt nicht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stehlampe01
25.11.2015, 14:05

Danke und a) ja B) joa geht

0

Schlage vor dir Geld dazu zu verdienen und damit teile für den Unterhalt zu bezahlen.

Sage das das Pferd dich in der Schule motiviert noch bessere Noten zu schreiben.

Rechne dir die Kosten aus und stelle sie deinen Eltern vor, dann wissen sie woran sie sind und merken wie wichtig es dir ist.

Ich hoffe ich konnte helfen und viel Glück beim überreden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir zahlen monatlich um die 500€ für meine Stute. Diesen Kosten muss die Familie gewachsen sein, ebenso wie den entstehenden Tierarzt Kosten. Auch darf man den Zeitanspruch nicht unterschätzen! Mir wird das neben der Schule schon manchmal fast zu viel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt bestimmt viele Restaurants in denen du arbeiten kannst um dir geld zusammen zu sparen... Deine eltern brauchen ihr geld auch und für dich müssen sie auch sorgen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann schwer werden!

wenn deine Eltern neun sagen dann ist das bestimmt begründet, nicht jeder hat Geld für ein Pferd!

im Monat sind das ohne Tierarzt 300-500 euro.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Können sich deine Eltern ein Pferd leisten? Die Unterhaltungskosten, die Tierarztkosten? Wo stellst du dein Pferd hin - Stallmiete!
Wirst du jeden Tag dort sein und ausmisten, es füttern (um bei der Stallmiete sparen zu können)?

Sattel, Zaumzeug, Reitausrüstung et cetera kommen noch hinzu wie auch der Hufschmied.


Summa summarum kann es monatlich schon mal schnell 500 Euro werden!

Und das ohne den Tierarzt! Und ein Pferd muss noch gekauft werden...


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie nicht wollen, dann ist es so und du musst es akzeptieren. Kostet ja auch einiges und es wird eine Menge Zeit benötigt für ein eigenes Pferd. Du musst noch lernen für die Schule und dann studieren oder Ausbildung machen. Das muss alles gut überlegt sein. Und ob du das Pferd dann mit deinem Job finanzieren kannst, ist ja auch eine Frage. Irgendwann bist ja DU für das Tier zuständig und nicht mehr deine Eltern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warte Ab bist du dein eigenes Geld verdienst ! Ich weiß wovon ich rede habe selber sechs Pferde . Deine Eltern werden keine Lust haben dein Pferd jeden Tag zu versorgen sowie um die 1000€ im Monat zu bezahlen !
Probier es mal mit einer reitbeteiligung . Da übernimmst du viele Kosten sowie Zeit und es ist sozusagen dein eigenes halbes Pferd ! Hoffe konnte dir helfen ;)
Lg Yana

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shanice92
25.11.2015, 14:34

sry, aber selbst im teuersten Stall bei uns kommt man bei einem normalen Pferd ohne besondere Medikamente/Krankheiten nicht auf 1000€ im Monat, man kanns auch wirklich übertreiben

1
Kommentar von Janaaanad
25.11.2015, 14:40

Bei uns im Stall kostet boxenmiete einzelnd , also nicht zusammen mit Hallenbenitzumg, Futter(Hafer,Gerste,sonstiges)sowie Führmasxhine :) Und dann kommen normale Kosten zustanden , wie zählen wir unser eines Pony um die 1050€ im Monat , für eines unserer Pferde um die 1250€ nein ich übertreibe nicht !

0
Kommentar von Janaaanad
25.11.2015, 15:19

Paddockbox (doppelt) monatlich 450€
Fütterung (Spezi) 170€
Führmasxhine 380€
Hallen/Platzmutzumg 210€
Und dann noch sonstiges wie Gamaschen und Schabraxke. Neues Sattelpad etc
Dass geht dich eigentlich nix an ! Ja wir sind ein Sportstall , da kostet nix wenig .und deine Sache ? Nö!

0
Kommentar von Janaaanad
25.11.2015, 15:20

Und Tierarzt sowie Hufschmied habe ich nicht aufgezählt ! Geht dich auch nix an

0
Kommentar von Janaaanad
25.11.2015, 15:43

Es ist schon einige Wochen her ...
Und wir haben verschiede Pferde zur Nutzung . Mein Vater reitet zB auf seinem Pferd nur Western Freiteit mäßig. Meine Mutter nur Dressur und Springen , meine sis und ich Vielseitigkeit . Da brauchen wir unterschiedliche Pferde , zum einen gehört der Hof uns , bzw meinen Großeltern , trotzdem zählen wir ! Zum anderen ja manche Menschen liegen ihre Tiere und haben finanziell auch dass geld für teuere sechs Pferde . Sollte nix mit rumprahlen zu tuen haben aber egaaaal :D

0
Kommentar von Janaaanad
25.11.2015, 15:58

Nein die RB habe ich gekauft weil die Besitzerin studieren geht und sie findet dass Pferd zu schade zum rumstehen ;) so noch fragen zu meinem Leben ?

0

sichere deine Eltern in der Schule immer Bestnoten :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stehlampe01
25.11.2015, 16:06

hab schon

0

Zuerst einmal solltest du dir Gedanken machen ob deine Eltern sich ein Pferd leisten können - wenn ja, fang zu heulen an.. Zieht bei Mädchen immer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stehlampe01
25.11.2015, 13:25

haha danke

0

Wenn deine Eltern nicht wollen, solltest du das aktzeptieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stehlampe01
25.11.2015, 13:25

aber kann man sie nicht doch iwie überreden

0
Kommentar von satanlvesyou
25.11.2015, 13:28

Habt ihr überhaupt die Möglichkeit, ein Pferd aufzunehmen?

1

Kann dich verstehen , sag ihm doch einfach dass ein eigenes Pferd dein  größter Wunsch ist wieleicht  hast de ja glück. Wenn nicht nerf sie solange biss sie ja sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?