Pferd kaufen oder nicht. Ich bin verzweifelt?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Für ein Pferd braucht man:

Geld, Anschaffungskosten einschließlich der Ausrüstung ab 5000€ aufwärts, monatliche Kosten ca. 500€ oder Stallmiete plus 200-300€, Polster für hohe, unerwartete Tierarztkosten von mehreren Tausend €

Zeit, mindestens 2-3h täglich, 7 Tage die Woche, 365 bzw. 366 Tage im Jahr

Wissen, sehr gute Kenntnisse über artgerechte Haltung, Fütterung, Verhalten, Erziehung und Krankheiten. Dazu ausreichende Erfahrung in dem, was man mit dem Pferd machen will (Reiten, Fahren, Bodenarbeit, etc.)

Kannst Du nur einen dieser Punkte nicht ausfüllen, dann lass die Idee mit dem Pferdekauf bitte fallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde Dir dann zunächst einmal eine langfristige Kostenaufrechnung zu diesem Thema empfehlen.

Denn mit dem Kaufpreis alleine ist es ja noch längst nicht getan. Du benötigst als weiterem kleinem Posten auch Zubehör. ( Sattel, Zaumzeug, Pflegeartikel und ggf. Kleidung...auch noch nicht SO wild ).

Nun kommt aber der "bindende / verpflichtende " Unterhalt dafür in laufenden Kosten:

 - Unterbringung

 - Futter 

 - Tierarzt / Hufschmied ( insbesondere ersterer kann ganz schnell sehr teuer werden bei ernsthafteren Erkrankungen )

 - evtl. noch Steuern & Versicherungen

Bist Du Dir sicher, es Dir kontinuierlich neben Deinen eigenen Lebens-/ Miets- und Unterhaltskosten ( z.B. PKW, Versicherungen und Rücklagenbildung ) auch dauerhaft leisten zu können ?

 - und als letzter Aspekt noch rein für das Hotte....wirst Du auch stets garantieren können, ausreichend Zeit dafür zu haben ?

Denn es sollte doch wirklich alles schon passen für die nächsten Jahre ... oder am besten ein "Pferdeleben lang". Ein Auto kannst Du notfalls stillegen und sogar ohne schlechtes Gewissen verkaufen. Kannst Du das auch persönlich mit Deinen Gedanken an den Besitz und die Fürsorgepflicht für ein Pferd verantworten ?

Ich möchte nur in Dir darauf hinwirken, es Dir wirklich GRÜNDLICH zu überlegen☺

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur wenn du genug erfahrung, ausreichend geld und zeit zur verfügung hast und das passende pferd gefunden hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MilleW
01.01.2016, 23:34

Naja man selbst muss nicht unbedingt viel Erfahrung haben. Wenn man als Kind zum Beispiel einen Eltern Teil oder Schwester/Bruder mit viel Erfahrung hat der das Pferd regelmäßig reiten könnte, ginge es ja auch.

0

Bei dieser aussage und des vielen textes weis man viel mehr um was es geht ;)
Wenn du genauer schreiben könntest aus welchem grund su verzweifelt bist ein pferdzu kaufen oder nicht könnte man dir eventuell weiter helfen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annxlxna
02.01.2016, 00:41

Ja:D leider wurden bei der Frage die Details gelöscht:( deswegen hab ich nochmal gefragt😄

0

Kauf es nicht. Es kostet viel Geld und ist eine große Verantwortung. Tierarzt, Hufschmied, Futter usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du es bezahlen kannst und die zeit hast, kauf dir eins.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?