Pferd kaufen 14 Jahre?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Mehrmals probereiten, ob das Pferd noch so ist, wie du es in Erinnerung hast. Ein wenig handeln ist üblich - prinzipiell würde ich den Preis zahlen, wenn das Pferd gesund ist und passt.

Ob das Pferd was zum Springen ist, denke ich eher nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 14 Jahren ist er zwar kein Methusalem, aber eben auch nicht mehr jung. Wenn er im Reitschulbetrieb gelaufen ist, ist er unter Umständen ganz schön vergurkt. Ohne seinen Ausbildungs- und Gesundheitszustand zu kennen würde ich aber dennoch sagen, dass 3000 Euro ganz schön viel Geld für ein 14-jähriges Pferd sind. 

Doch an der Stelle, an der er Dir das wert ist, an der Du das bezahlen kannst und Du unsterblich verliebt bist und der Vet-Check positiv ist, kannst Du es tun. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 14 ist er doch nicht alt. Wenn er gesund ist und bleibt, kannst du den doch gut und gerne noch 10 Jahre reiten. 

Preise sind für mich immer ne schwierige Sache, klar kann man das auch objektiv berechnen. Aber die wichtigste Frage ist immer, ob einem das Tier das Geld wert ist. Und wenn das aufgrund fehlender Sympathie etc. nicht wirklich so ist, sollte man es lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dahika
14.11.2016, 18:26

Natürlich ist das Pferd zu teuer. Es ist ein 14 j. Andalusiermix, also
sicher ohne Papiere. Er ist freizeitmäßig geritten und im Schulbetrieb
gelaufen. Was glaubst du, wie gesund das Pferd noch ist? Finger weg!

Freizeitmäßig - ich bin selbst Freizeitreiterin - heißt im Klartext übrigens: kann nix. Verjuckelt.

1500 Euro, mehr nicht.

0

Also mit Andalusiern spezielle kenne ich mich nicht aus aber je nach dem wie gesund er ist denke ich du kannst ihn sicher noch 10 Jahre reiten, bei guter Pflege! Lass natürlich erstmal einen Profi drauf gucken aber ansonsten finde ich 3000€ für dein herzenspferd nicht zu viel, 14 Jahre ist ja auch nicht steinalt und dann ist er wenigstens schon gefestigt und verlässlich etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde nicht das 3000€ zu viel sind, solang man ein erfahrenes und selbstsicheres Pferdchen bekommt. Auch wenn einige meinen das man von Schulpferden die Finger weg lassen sollte, kann man aus denen noch echt viel 'rausholen'. Vorallem wenn man ihnen neue Arbeitstechniken zeigt z.B. am Langzügel arbeiten, ... Da sie sowas meistens noch nicht in ihrem Leben kennengelernt haben. :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt drauf an welche Eignung das Pferd erfüllen soll. Wollt ihr es nur freitzeitmäßig reiten, warum nícht. wichtig wäre natürlich die gesundheit des pferdes abzuklären. und da du das pferd schon kennst, bietet es sich doch an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da das ja nicht wirklich teuer ist, und du gut mit dem Pferd klar kommst und so kannst du das natürlich machen. Zu alt ist es keineswegs

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dahika
14.11.2016, 18:24

Natürlich ist das Pferd zu teuer. Es ist ein 14 j. Andalusiermix, also sicher ohne Papiere. Er ist freizeitmäßig geritten und im Schulbetrieb gelaufen. Was glaubst du, wie gesund das Pferd noch ist? Finger weg!

1
Kommentar von Sarinaamin
14.11.2016, 19:46

Ich habe eine meiner Stuten mit 17 gekauft ist auch nur schulbetrieb gelaufen und hat deutlich mehr gekostet und immer noch wenig  - war es mir aber auch echt wert

0

Kommt auf dein Alter an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xoSdxo
14.11.2016, 16:34

ich bin 18 und würden das Pferd zusammen mit meinen Vater und seiner Freundin reiten und finanzieren.

Da ich ihn damals auch geritten bin weiß ich das man soweit alles mit ihm machen kann und er ein relativ ruhiges Pferd ist.

Klar kann sich jedes Pferd mal erschrecken oder einen schlechten tag haben

0

Wenn harmonie und AKU stimmen, ja natürlich!

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?