Pferd ist lahm...

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Huhu,

eine Verletzung oder eine Schädigung einer Beinsehne, ein “Sehnenschaden“, kann ein Pferd lebenslang unreitbar machen oder ihm jegliche Lebensqualität nehmen, auch wenn er ganz ausheilt. Ein Sehnenschaden kann also durchaus wirklich schlimm sein.

Es kommt aber darauf an, was genau und wie genau etwas kaputt ist. Tiefe Beugesehne, Fesselträger, oberflächliche Beugesehne - das Pferdebein hat viele Sehnen. Gerissen, angerissen, überdehnt, gereizt, oberflächliche Wunde - was genau an der Sehne nicht wie sonst ist, ist maßgeblich für die Heilungschancen und die Heilungsdauer.

Ohne fachkundige Behandlung durch einen Tierarzt, möglichst einen auf Pferde spezialisierten Tierarzt mit Erfahrung mit Sehnenschäden, heilen wirkliche Schäden an der Sehne nicht, sobald das Pferd wirklich sichtbar mehrere Tage lahmt. Ohne einen Tierarzt kann ein Pferd mit einem Sehnenschaden braucht Lebensqualität verlieren, bis nur noch ein Weg bleibt. 

Liebe Grüße

Das ist ganz unterschiedlich, je nachdem wie schwer die Sehne verletzt ist!

Bei einem meiner Pferde war des so, das mir kein normaler Tierarzt leider helfen konnte, weil Pferd lief lahm, aber sehen konnte man auf Ultraschall  nichts, also sind wir in eine spezielle Pferdeklinik! Diagnose: schwere Sehnenzerrung...

Ich durfte dann mein Pferdchen für knapp 3 Monaten nicht reiten, auch keine Koppel, nur 10 min Schritt auf hartem Boden, allerdings bis ich mein Pferd wieder so einsetzen konnte wie vor der Verletzung hat es ca. 1 Jahr gedauert.

Ich sag nur eins, sei froh, wenn dein Pferd keine Sehnenverletzung hat...

Ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen!!!

LG Freaki

Gegenfrage: Ist es schlimm, wenn du humpelst, weil du was an der Sehne hast?

Den Rest hat WinniePou schon geschrieben.

Solltest besser einen Tierarzt holen

Larasophie2000 19.04.2015, 22:12

Es war nur aus reiner interesse, habe zum Glück kein Pferd mit Sehnenschaden

0

Was möchtest Du wissen?