Pferd ist kitzelig beim putzen

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo, suche und finde eine oder mehrere Stellen am Pferd an dem ihm das anfassen angenehm ist. Kraule an diesen Stellen und vermeide vorläufig die Stellen die es nicht mag. Duch leichtes massieren dieser Stellen entspannt das Pferd. Nach und nach kann man immer neue Stellen berühren und massieren. Wenn das Pferd das geputzt werden als etwas angenehmes erlebt bessert sich dieses Verhalten vermutlich. Ein gutes Buch dazu ist der TTouch von Linda Tellington Jones.

Oh, dann wurde es aber schon fies angefasst. Gehe ich recht in der Annahme, dass es ein Schulpferd ist? Dann sollte der Betreiber der Reitschule mal hergehen und eine Pflege- oder Reitbeteiligung vergeben und zwar so, dass das Pferd erstmal nur noch von dieser Person geputzt wird, wenn möglich und dafür zahlt sie nichts oder so. Ist organisatorisch schwierig, aber vielleicht für eine Mutter zu stemmen, deren Kind im Kindergarten ist - vielleicht mit Vertretung durch den Reitlehrer, wenn sie nicht kann. Dass das Pferd erstmal bisschen von dem Stress abbauen kann, dass so viele an ihm rum putzen.

Diese Personen sollten die Erfahrung haben, die es braucht, um ein Pferd dran zu gewöhnen, dass man überall hin fassen darf, um ihm zu sagen "selbst wenn ich an Stellen fasse, die Du lieber vor mir schützen würdest, lass mich das tun, ich tu Dir da nichts, ich ärgere Dich nicht, ich kann Dir da sogar gut tun."

Und erst, wenn es wieder völlig relaxed ist und sich überall putzen lässt, dann wieder langsam mehr Personen ran führen.

also ich glaube da mit dem kitzelig versucht sich jmd was schön zu reden oder so ;) Das das Pferd kitzelig ist und deswegen so ein verhalten ausweist ist denk ich mal eher nicht der grund .

Da gibt es aber mehrere Möglichkeiten, um etwas zu machen muss man die Ursache herausfinden.

Handelt es sich um ein schulpferd ? (wenn ja kein wunder & ein schulpferd was beisst tritt und somit gefährlich ist für kinder sollte unbedingt vom betrieb rausgenommen werden ! Sprech sie mal drauf ein, wenn es wirklich immer beim putzen beisst und tritt sollte RL es nicht einfach so den kindern überlassen !! (abgesehen davon kann sich das verhalten sogar mal weiterentwickeln und es kann passieren das das Pferd zwischendurch auch mal tritt oder beisst wobei sowas natürlich immer seinen grund hat (und das wird bestimmt nicht der sein,das das Pferd kitzelig ist...-ist jetzt mal meine Meinung zu so etwas) Kümmern (in dem fall : Putzen) mehrere verschiedene Personen das Pferd ?

Es könnte sein, das das Pferd vielleicht schlechte Erfahrungen gemacht hat, aus schlechten Verhältnissen kommt oder so etwas und es deswegen so reagiert. Könnte aber auch sein das es ein kleines "sensibelchen" ist und vielleicht nicht mag wenn man es an bestimmten stellen anfasst, es hat nicht gelernt sich überall anfassen zu lassen und reagiert somit auch entsprechend wenn es sich da nicth berühren lassen will. Vielleicht wird er auch falsch berührt. Falsche bürste, oder irgendetwas anderes was die jeweilige Person falsch macht. Oder es hat schmerzen.. man sollte es auf jeden fall mal durchchecken lassen, denn ob es schmerzen hat wird es dir nicht sagen. Es wird versuchn sich bemerkbar zu machen, und das tut es ja auch mit dem verhalten.Ob es nun an schmerzen oder etwas anderem liegt muss dann herausgefunden werden .

Lass das Pferd mal richtig durch checken, als nächstes erkundige dich mal beim besi ( ggf. RL ) ob es vlt. mal aus schlechten Verhältnissen kam oder schlechte Erfahrungen gemacht hat.

Versuch du auch mal zu schauen ob du was falsch machst, lass eine erfahrene Person drüber schauen und noch was... viele auch erfahrene Personen sagen zB bei manchen bürsten oder so "ach ist nicht schlimm kannse auch dafür benutzten"... als bsp mal sattellage (also rücken und alles ).. manche Pferde mögen da keine harten bürsten und wehren sich ggf. auch dagegen ! Achte also immer darauf die richtige bürste für die richtige körperpartie zu haben.

Als nächstes achte mal darauf... wehrt es sich nur an bestimmten stellen ? Lässt es sich an manchen stellen problemlos anfassen und bürsten? Wenn ja, ist es dabei entspannt ? angespannt? Ohren? Lobe es wenn es ruhig steht und entspannt ist und dann versuch auch entspannend weiterzubürsten, damit das Pferd merkt das es durchaus angenehm sein kann! kannst es auch mal mit ner massage versuchen, und fange ambesten immer mit stellen an wo du weißt - da wehrt es sich nicht ! wenn es dann entspannt ist arbeite dich LANGSAM weiter und geh sofort wieder zurück wenn er sich anspannt.. dann wieder an einer stelle die ihm keine Probleme macht und wieder langsam mehr.. und immer so weiter, wenn es nicht wegen schmerzen ist oder so wird er langsam immer mehr entspannen und langsam immer mehr darauf vertrauen das du ihm auch an den stellen nix tust. Das alles soll ja etwas schönes,entspannendes und somit eine positive Erfahrung sein und auch bleiben ! Nimm dir fürs putzen auch ordentlich zeit !! (wichtig auch, wenn später mehrer dran arbeiten, das alle es nach dem gleichem Schema machen, alle es richtig machen und es bei allen dann so abläuft und entspannen soll; wenn jedes Kind was anderes macht oder das eine kommt alles toll das Pony entspannt und lernt, dann kommt das nächste und macht was falasch,ist zu hektisch, tut ihm weh oder so, dann wird es sich natürlich strikt gegen das putzen wehren - bei allen, auch bei denen die es gut gemacht haben ,ist ja klar, also wenn dasnn richtig und nicht alle durcheinander ,jeder anders..)

Am besten ist auch wenn es sich um ein schulpferd handelt, an dem immer viele kinder rumschmirgeln, das es erstmal nur von einer Person geputzt wird. Es muss lernen sich überall anfassen zu lassen Vielleicht holst du dir auch hilfe von erfahrenen leuten ?

hoffe ich konnte helfen, viel glück & LG :)

Es kann auch gut möglich sein, dass das Pferd einfach Schmerzen hat!! , ich denke dass hat nicht viel mit kitzligkeit zutun... Entweder es hat innerliche Entzündungen unter der haut oder etwas anderes eben, ich würde auf jeden Fall das mal Behandeln lassen !!!! Denn ein Pferd beisst ja nicht einfachso beim putzen. Vielleicht liegt es wie die anderen auch schon gesagt haben auch an den bürsten, versuch doch einmal ganz sanft über den Pferdekörper mit deiner Hand zu gleiten, legt sie dann auch die Ohren an?? Ich würde mit dem Besitzer wenn es möglich ist reden, denn ein Pferd beisst doch keinen einfachso wenn es geputzt wird, oder?? LG

Hmm, vielleicht versuchst du es mal mit anderen Bürsten. Bist du dir sicher, du machst es richtig ?- vielleicht machst du es ja auch irgendwie so, wasfür das Pferd unangenehm ist ?! Den Kitzelig würde ich nicht sagen, vielleicht hat es ja auch schmerzen, aus was für gründen auch immer ?

Lg

also eig. muss man pferden immer ruhig bleiben also nie denken hilfe ich hab angst bitte tu mir nichts. nie das denken! ansonsten; hast du schonmal einen vom hof um hilfe gebeten? sonst kann ich dir leider nich weiterhelfen :-) LG shilu

Was möchtest Du wissen?