Pferd ist beim ausreiten unruhig, was kann ich tun?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
ich könnte sie noch festhalten...

Sorry aber man hält ein Pferd nicht fest. Mit den Zügeln. Ich frage mich gerade wozu du eine Reitlehrerin hast...

Normalerweise schlage ich immer Bodenarbeit nach Parelli vor. Es gibt kaum ein Problem, dass sich nicht damit lösen lässt. Aber mit einem Reitschulpferd ist das immer schwierig.

Les dir mal meinen Tipp durch, den ich zum Thema verfasst habe. Das kannst du auch super üben. Langsam im Schritt. Nicht ruckartig, damit sich das Pferd daran gewöhnen kann.

Ganz allgemein: du kannst nicht einfach so Respekt erwarten, weder von Menschen noch von Tieren. Respekt ist etwas, was man sich verdienen muss. Von nichts kommt nichts. Und arbeite an deiner Einstellung. Wenn du schon mit der Einstellung zum Pferd gehst, dass es sowieso höher im Rang ist als du, dann ist das auch so.

Und bezahl diese Frau nicht mehr dafür, das sie dir nichts beibringt. Du gehst ja auch nicht in den Supermarkt schiebst den Wagen durch ohne was zu nehmen und legst zum Schluss einfach so 50 Euro hin. Das Problem heutzutage ist, dass alle billigen Unterricht suchen und meistens ist der dann auch miserabel. Normalerweise sollte dir in solchen Situationen deine Lehrerin sagen, was du tun musst. Such dir eine ordentliche Reitschule.

Du kannst nicht einfach so Respekt erwarten, weder von Menschen noch von Tieren. Respekt ist etwas, was man sich verdienen muss.

Ich könnt dich umarmen für diese Worte!

3
@Tanja28052012

... eigentlich ...

Aber die Leut haben ja keinen Vergleich mehr zwischen Unterricht und Geld kassieren für nichts. Woher sollen sie wissen, dass es anders geht, wenn wirklicher Unterricht so rar ist? Arme Pferde, die das, was da draußen "gelehrt" wird, ausbaden müssen :-((

1
@Baroque

Ich fühle mich hier gerade wie der dreckigste Mensch, so wie ihr über mich denkt. Ich bin wirklich der letzte Mensch , der einem Tier absichtlich was tun würde. Ich hebe weder meinen Hund am Nacken hoch und schimpfe ihn an noch schreie ich meine Katze an und erst recht tue ich keinem Pferd absichtlich Schmerzen an, und ich trete auch nich absichtlich auf irgendwelche Tiere/Insekten. Und vielleicht liegt ja auch daran das Problem,dass ich mich "nicht durchsetzen kann" - eben weil ich mich nicht traue einem Pferd die Fersen reinzudrücken oder die Gerte zu benutzen wie manche es machen oder den Hals so einzurollen, dass es noch nichtmal richtig gucken kann oder, oder, oder...

0
@baxx234

Eigentlich habe ich nicht über dich geschimpft sondern deine über deine Reitlehrerin.

Und was du beschreibst ist nicht Respekt verschaffen. Google mal nach Parelli. Pat Parelli. Nicht der Reifenhersteller. Der hat im übrigen ein Buch geschrieben, das ich für Anfänger geeignet finde. Es heißt "natural horsemanship"

Und wie gesagt, such dir eine andere Reitschule. In der du für dein Geld auch eine Gegenleistung bekommst.

0

Hatte genau das gleiche Problem mit meinem Wallach er wollte auf Ausritten auch immer schneller und klebte nur am po von dem Pferd vor mir. Ab und zu hat er auch überholt und ist weggerannt. Das kommt davon wenn man immer hinter anderen Pferden geht, da das manche Pferde nicht abkönnen wie dein Pferd wahrscheinlich auch bauen die auch da hinter nur auf und wollen unbedingt überholen und schneller sein als die anderen. Deswegen mein tipp: Reite am besten vorne ! Mach ich mit meinem jetzt auch immer, er ist ganz anders total lieb und ruhig !

naja ich fand es auch ziemlich respektlos von ihr. Denn nachdem sie mit mir weggerannt ist, bin ich abgestiegen und dann wollte sie sich auch noch "über mich stellen", und hat versucht vor mir zu gehen als ich sie geführt habe und hat so "rumgespackt". Mir sagt man auch oft dass ich mich mehr durchsetzen muss aber ich hab keine ahnung wie ich das anstellen soll. Pferde sehen mich schon von anfang an als rangniedrigere :( das frustriert mich :D Aber trotzdem vielen Dank für den Tipp. Ich werde es sonst versuchen, denn ich hab keine Lust mehr auf diese hetzigen Ausritte. Denn dann wird aus einer ganzen stunde nur ne dreiviertel Stunde

0
@baxx234

Wenn es dich nervt, dann tu etwas dagegen und geh selbst zum Unterricht bei einem Pferdemenschen, der dir erst mal beibringt, wie man sich dem Pferd gegenüber verhalten sollte. Nur wer selber lernen will der lernt auch.

2
@baxx234

In welcher Gegend lebst du vielleicht hab ich ja einen Ansprechpartner für dich.

Das was du oben schreibst - hört sich so an als würde du denken das das Pferd das aus Bosheit machen - Pferde kennen keine Bosheit.

1
@friesennarr

naja, nicht aus Bosheit. Ich weiß das sowas auch vor allen an mir liegt und ich die Fehler mache, aber ich würde ja auch versuchen was anderes in solchen Situationen zu machen, wenn man mir das auch erklären würde und nicht immer (innerlich) lacht, wenn ich mal eine Frage stelle.

1
@baxx234

Also nochmal aus welcher Gegend bist du? Vielleicht kenn ich da jemanden für dich.

0

Ich finde es traurig bis schockierend, dass dir nach kurzer Zeit die Arme weh tun vom vielen FESTHALTEN. Wie muss dem Pferd dann erst das Maul schmerzen?!

Bei einem Schulpferd, das du auch nur gelegentlich reitest, kannst du leider nicht viel "erziehen" und üben, wenn nicht alle mit am gleichen Strang (nicht dem Pferdemaul) ziehen.

Mein Tipp: suche dir eine anständige Reitschule, welche dir -unter anderem- das Reiten von Paraden lehrt und mehr Rat weiß, als sich mit sich mit vollem Gewicht ins Gebiss zu legen, oder durch das Vorpferd zu reiten. Schulen wie diese sollte man nicht unterstützen.

Reiten ist nun mal mehr als jeder andere Sport, oder jedes andere Hobby: Wenn du beim Hochsprung neben die Matte springst, ist das dein Problem. Wenn dir beim Bowlen die Kugel auf den Fuß fällt auch. Oder wenn du einfach mal ein paar Wochen oder Monate nicht trainierst. Aber wenn du (oder irgendjemand) aus Unwissenheit, Ignoranz, Dummheit, Sturheit, Unfähigkeit, Untrainiertheit, oder sonstigem (bitte nicht persönlich nehmen, nur Beispiele) deinem Pferd mit voller Kraft im Maul hängst, nur um es zu bremsen, dann fügst du DEM PFERD dabei Schmerzen und Ungemach zu. Und das ist soweit vom Sinn und dem Geist des urspünglichen Reitens entfernt, wie die Erde vom Mars.

Ok. Sie wird mit Halfter geritten. Mal so nebenbei noch. Und ich habe nicht gezogen, nichts ruckartiges.

0
@baxx234

Also nochmal zum Mitschreiben: du (als Anfänger) reitest ein Pferd, welches im Gelände unkontrollierbar ist, mit einem einfachen Stallhalfter? Jetzt wird es aber langsam wirklich wunderlich.

Und einfach nur dauerhaft im Halfter, Gebiss, oder sonst was zu hängen (und das musst du getan haben, wenn dir die Arme weh tun) ist genau so falsch wie ruckartiges Ziehen.

Du kannst da vermutlich nicht viel für, aber an deiner Stelle würde ich schleunigst die Reitschule/den Stall wechseln.

1
@SunnyRise22

ja, genau: Ich als Anfänger reite draußen ein Pferd mit Halfter... achso, und es ist auch noch unkontrollierbar, natürlich.

0

Sims 3: Wie legt man ein Ziel beim Ausritt fest, genauso wie beim Spaziergang mit dem Hund?

Ich sehe nur die Option "Ausritt" wenn ich ausreiten will, kann aber kein Ziel festlegen wie beim Spazierengehen mit dem Hund. Wie macht man das? Und gibt es auch die Option wie bei dem Hund nach dem Spaziergang ihn anzuklicken und GEMEINSAM mit ihm nach Hause zu gehen? Danke für jede Antwort

...zur Frage

Pferd "alleine" ausreiten lernen

Hallo, ich reite regelmässig bei meiner Tante. Sie hat 7 Quarter horses. Sie sind natürlich gewohnt in der Herde zu sein und wenn wir ausreiten, dann mindestens zu 2. Aber wollte auch mal alleine ausreiten, doch dann ist das Pferd total unruhig und nervös. (was sonst nie ist, wenn ein anderes Pferd noch dabei ist). Welches ich immer nehme ist um die 4 Jahre und vor ein paar Monaten eingeritten worden. Wie kann ich ihm das beibringen ruhiger zu werden ?

...zur Frage

Wie oft muss man für einen effektiven Muskelaufbau bei Pferd trainieren?

Ich weiß das dass optimale jeden zweiten Tag wäre, ob ich so oft Zeit habe für das Trainig weiß ich gerde nicht. Ich bin zwar schon oft beim Pferd, will aber auch mal entspannt ausreiten gehen. Jetzt wollte ich einfach mal fragen ob es auch sinnvoll ist ein- oder zweimal die Woche zu trainieren. Ich denke mal das es auch etwas bringt und die regelmäßigkeit entscheident ist. Aber wahrscheinlich geht es nicht so schnell...? Was wisst ihr darüber? Habt ihr Tipps für mich? Danke:)

...zur Frage

Mein Pferd bleibt beim Ausreiten stehen und will nicht mehr weiter, was tun?

Sobald wir uns vom Reiterhof beim Ausreiten entfernen und einen anderen Weg nehmen, bleibt mein 17 Jähriges Pony einfach stehen und will nicht mehr weiter. Ich versuche ihn dann mit Schenkeldruck und Gerte voranzutreiben, aber er bleibt stehen oder geht rückwärts und versucht zum Reiterhof zurückzulaufen. Auch wenn ich absteige will er nicht weiter. Manchmal nach der Reitstunde reiten wir einmal um den Stall, alles gut aber sobald ich versuche einen anderen Weg zu nehmen fängt er an zu bocken. Wenn wir in der Gruppe ausreiten macht er das nicht, aber sobald wir zu zweit ausreiten schon. Was soll ich tun damit er aufhört zu bocken und ich auch alleine mit ihm ausreiten kann? 

PS: Er ist kein nervöses oder ängstliches Pferd, Ausritte sind nichts Neues, er ist eher ruhig, stur und verfressen. 

...zur Frage

Hallo Pferdefreunde! Mein Pferd ist beim Aufsatteln unruhig.

Jedesmal wenn ich in der Box aufsatteln möchte,ist mein Pferd unruhig und dreht mir sein Hinterteil zu. Wenn ich sie zurückschupse, dann drängelt sie solange, bis mir der Geduldsfaden reißt, ich sie anbinde und dann funktioniert es etwas besser. WARUM MACHT SIE DAS??

...zur Frage

Musik Box beim Ausreiten?

Hey :)
Eine bekannte hat beim ausreiten (alleine und in der Gruppe)  immer eine Musikbox dabei, auch ziemlich laut...
Ich frage mich jetzt ob es nicht das Pferd stört?
Es sind doch Fluchttiere, werden sie nicht unsicher wenn sie ihre Umgebung nicht richtig 'abhören' können oder so komische laute Geräusche dauerhaft von oben kommen?
Mir erscheint das alles nicht gut, aber ich kann mich ja auch irren... :/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?