Pferd in eine gute Haltung bekommen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Der Friese ist bekannt dafür, das er etwas länger braucht um locker zu werden (Außnahmen gibt es auch hier). Wenn man dann, bevor der Gaul warm ist schon mal versucht durch Zügelzieherei den Kopf nach unten zu bringen passiert folgendes.

Das Pferd beisst sich auf die Zähne und macht die Ganaschen zu - somit ist ein Nachgeben vom Pferd nahezu unmöglich - je mehr man dran rum macht, desto steifer wird der Hals - Ganaschen Bereich und desto weniger gibt das Pferd nach. Nach einer weile hat das Pferd keine Kraft mehr in den Ganaschen, somit nimmt es den Unterhals zu hilfe, um dies zu tun braucht er den abgesengten Rücken um den Hirschhals perfekt zu machen.

Ergo du reitest das Pferd da hin wo er nicht sein soll.

Was du tun solltest:

Langes Warmreiten, mit langen V/A Trabrepriesen, Schlangenlinien - evtl. vorher Ausreiten weil der Friesi braucht schon mal eine halbe Stunde oder mehr bis er Betriebswarm wird. Wichtig ist gut einsitzen.

Und dann kommt dieses Pferd vermutlich ganz ohne dein zutun von ganz alleine da hin wo du es haben willst. Obwohl das nicht das Ziel ist, sondern ein Pferd das gut Untertritt und sich selbst gut trägt.

Ein Ausbinder würde hier ganz genau das Gegenteil erreichen - übrigens können Pferde sehr schön den Rücken durchdrücken, obwohl der Kopf nach unten gebunden wurde. Reel ist ein Ausbinderreiten niemals.

P:S. Gesund ist der Ausbinder auch nicht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch ein Friese muss zwar in Dehnung geritten werden, aber das ist schwerer als bei fast jedem anderen Pferd. Ich könnte es nicht und würde daher niemals einen Friesen reiten wollen. Man sieht leider fast niemals korrekt gerittene Friesen.

Wie man das macht: da gibt es ganze Bibliotheken zu. Aber die nützen ohne allerbesten Unterricht nichts. Deine Frage und deine Beschreibung deuten leider zudem darauf hin, dass du von  vorne nach hinten reitest. Umgekehrt aber ist es einzig richtig. Ohne ALLERBESTEN Unterricht geht es nicht. Und zwar Einzelunterricht.

Ein Reitlehrer sagte sehr schön: Der Kopf ist wie ein Apfel. Wenn das Pferd korrekt geritten wird, fällt er von alleine.

Aber wie gesagt: bei Friesen ist es dreimal so schwer wie bei jeder anderen Rasse. Nein danke! Friesen kämen mir nicht ins Haus.




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Urlewas
28.03.2016, 15:35

Klingt plausibel.

Bis auf eines: mancher guter  Reitlehrer kann einem auch in einer Gruppenstunde mehr beibringen als viele andere in Einzeluntericht.

0

Losgelassenheit kommt in der ausbildungsskala als erstes dann die Anlehnung reite ihn am besten so wie dus schon beschrieben hast viele wendungen und versuch langsam die zügel aufzunehmen und mit der äußeren hand zu spielen-ich kenne dein problem -habe ich auch oft aber ich kann dich beruhigen:ein pferd kann auch fröhlich und gesund laufen wenn der kopf nicht in perfekter anlehnung ist ; )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Viowow
27.03.2016, 22:51

was soll denn immer dieses "spielen"?

3
Kommentar von Urlewas
28.03.2016, 09:03

"Kopf in perfekter Anlehnung"? Klingt auch etwas seltsam. Anlehnung ist die Verbindung zwischen Hand und Pferdemaul. 

Das wird oft mit Beizäumung verwechselt.

Anlehneung ist schon wichtig - Beizäumung dagegen nicht unbedingt. Wenn das Pferd wirklich unter dem Reiter wie eine Giraffe rum läuft, ist das jedoch recht  ungesund.

1

Ich würde die RL wechseln. 

Friesen sind anatomisch einfach anders zu reiten und es sieht auch anders aus. 

Wenn ein Friese gut läuft, kann das ganz anders aussehen als bei einem Warmblut zb. 

Bitte hol dir einen Trainer, der sich mit Friesen auskennt. Optimalerweise klassisch akademisch zb, da ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass sie wirklich reell ausbilden. 

Und nicht am Zügel spielen. Das ist Symptombekämpfung, nicht Ursachenforschung. 

Wenn ich ihm die Zügel komplett hin gebe nimmt er den Kopf runter.

Dann reite ihn doch so? Wo ist das Problem dabei? Offenbar fühlt er sich aus irgendeinem Grund sonst gestört. Vielleicht hast du eine zu harte Hand, vielleicht passt das Gebiss nicht, oder oder oder. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Urlewas
28.03.2016, 08:57

Das war auch mein erster Gedanke. Wenn man mit den Methoden des Reitlehrers nicht einverstanden ist, wäre es besser, einen passenderen zu nehmen.

2

immernoch die gleiche antwort. du brauchst die frage nicht zweimal stellen.
wenn er am langen zügel den kopf runternimmt, ist das doch der erste schritt: Vernunftiges V/A erreiten, und wenn das klappt, kannst du entfernt an anlehnung denken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Friese ist kein Warmblut. Das heißt er hat einen ganz anderen Körperbau. Auch heißt Kopf unten Nicht unbedingt gesund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Urlewas
28.03.2016, 15:41

🤔 was ist er denn? Sind nicht alle Pferde irgendwie eingeteilt in Warmblut, Kaltblut,  Vollblut und Pony...?

Aber vielleicht sollte ich das als ganz neue Frage einstellen.

Das einfach "Kopf unten" nicht unbedingt gesund ist, gilt jedenfalls für alle.

0

Reite ihn ordentlich warm und bevor du aufhörst zu reiten, meist schwitzt das Pferd schon lange, trabst du am langen Zügel, meist strecken Pferde dann den Hals und traben gemütlich mit gesenktem Kopf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Viviens2001
27.03.2016, 23:09

das macht er ja auch, aver sobald ich den zügel dann auch nur ein stück weit aufnehmen geht der kopf hoch :(

0
Kommentar von Viowow
27.03.2016, 23:16

yylime, ist nicht dein ernst, oder? was sollen denn ausbinder da bewirken? ausser übersäuerung der muskeln? falsche muskelentwickung und ein verspanntes pferd?

2
Kommentar von Viowow
27.03.2016, 23:17

und wenn du dein pferd so reitest , das es schon lange schwitzt, wenn du aufhörst zu reiten, solltest du deinen reitstil, sowie die haltung und fütterung dringend überdenken...

2
Kommentar von Viowow
27.03.2016, 23:23

das mit dem länger schnallen ist aber völlig sinnfrei. was soll das bringen?

2

Was möchtest Du wissen?