Pferd im Trab und Galopp stellen...

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Übe doch erst mal nach innen udn außen stellen im Schritt. Das ist vorallem gut für das Pferd es lockert das Pferd,und dadurch tritt die hinterhand auch mehr unter. Also erst mal im Schritt : Zügel sind aufgenommen dann wenn du sagen wir mal angenommen nach innen stellen möchtest tust du mit der inneren Hand viele Paraden geben also annehmen nachgeben und dazu das innere Bein drann,du musst aber auch mit dem äußeren Zügel dran bleiben und it dem äußeren bein, damit das Pferd nicht abwendet,es soll ja grae wieter laufen und nur im Genick gestellt werden. Das machst du dann außen genauso.

Und beim Trab: eig auch so nur das da das tempo schneller ist;) Aber nimm am besten Reitstunden sonst schleichen sich fehler ein Hoffe ich konnte etwas helfen

Vg slei100

Danke für die Tipps! Reitstunden nehm ich aber schon. Meine Reitlehrerin hat mir auch den Tipp mit der Stellung gegeben ;)

0

Am Besten galoppierst du auf einem Zirkel an. Dabei ist man meistens legt man schon meistens das Gewicht auf die Innenhand. Gibst du nun das Signal zum galoppieren, also das äußere Bein nach hinten legen und Zügel aufnehmen, galoppiert das Pferd an. Wichtig ist, dass du dich beim angaloppieren nicht nach vorne lehnst, weil die meisten Pferde das unangenehm finden und es sieht dazu auch nicht schick aus :-)

Warum traut sich denn kein Mensch, den Reitlehrer zu fragen, wenn man was nicht versteht?! Dafür stehen die doch da herum und kriegen Geld!!! Wenn sie dir schon sagt, stell ihn nach innen, dann frag doch wie sie das meint, wenn du damit nix anfangen kannst! Außerdem - wenn er so fein auf Stellung und Biegung reagiert, woher kannst du das wissen, wenn du ihn nicht stellen kannst?

DH! Kein RL kann in den Kopf seiner Schüler gucken um zu gucken ob er was nicht versteht. Auch mit diesen Leuten muss man reden!

LG

0

Was möchtest Du wissen?