Pferd im Offenstall scheren und eindecken

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn Scheren dann würde ich mehr als Rallye Streifen machen, also Teile vom Hals, Bauch und Flanke/Knie. Solange es nachts nicht kälter als -2 Grad wird reicht da eine Regendecke mit Fleecefütterung, wird es kälter würde ich auf eine 100g gefütterte Decke umsteigen. Da kommt es aber auch ein bisschen aufs Pferd an, manche frieren schneller als andere, bei einem Isi könnte ich mir denken, dass die mit Fleece auch noch bei kälteren Tempreaturen reicht. Im Offenstall wird es allerdings ja auch schneller kälter, wird es also so ein übelst kalter Winter wie letztes Jahr würde ich zur Vorsicht anuch noch eine gefütterte Decke kaufen, aber keine 200g, Pferden wird schneller zu warm, als zu kalt und es ist auch gefährlicher, wenn ihnen zu warm wird und sie anfangen zu schwitzen, vorallem mit Decke, weil sie dann ganz langsam nur trocknen. Bei der Decke mit Fleecefütterung ist das Gute, dass du sie auch schon draufpacken kannst, wenn das Pony noch leicht feucht ist, s muss also nicht staubtrocken sein. Bei reiterlive.de und jw-reitsport.de gibt es günstige Outdoordecken, nur als Tipp

Vielen Dank für die Antwort :) Ich war da bisher etwas hilflos weil sie die letzten 6 Jahre im Winter im Stall stand und es nicht nötig war sie zu scheren.

0

Was bekommt dein Pferd den zum futtern?

Fehlerhafte Ernährung führt sehr oft zu übermäßigem schwitzen - das bei ordentlicher Ernährung annähernd verschwindet.

Irgendwo in einem Kommentar habe ich gerade gelesen das das Pferd Ekzemer ist - also wird schon mal nicht richtig gefüttert, denn sonst hätte es kein Ekzem. Also lies dir das im Link mal durch, vielleicht hat sie dann eine Chance das du ihr Fell nicht zerstörst.

http://www.gutefrage.net/tipp/hilfe-fuer-exzemerpferde

Sie schwitzt nicht übermäßig, aber eben normal für ein Pferd mit so einem Fell. Geht der Isländerstute einer Freundin nicht anders.

Sie steht seit März auf der Weide, also erstmal Gras und bekommt dazu noch teilweise Heu zugefüttert. Im Winter bekommt sie Haferfreies Müsli und Karotten. Ansonsten noch Algenzusatzfutter und Mineralien.

Mit dem Futter kommen wir gut klar und sie hat einen super Stoffwechsel was uns auch unsere Tierärtzin bestätigt hat. Das einzige was vor einiger Zeit war, war das sie einen leichten Leberschaden hatte, aufgrund von dem Heu was in unserem Stall gefüttert wurde. Das war einer der hauptgründe warum wir anfang des Jahres von dem Hof gegangen sind und jetzt in den Offenstall wechseln :)

Danke für die Antwort :)

0
@Nighty205

Müslipferde schwitzen mehr - Haferpferde weniger - Haferfreies Müsli ist unsinn, da gerade der Hafer fürs Pferd wesentlich besser verdaulich ist.

Deine TA bestätigt dir einen guten Stoffwechsel am Pferd und gleichzeitig ist sie Ekzemer - einer hat hier einen Fehler gemacht - entweder dein TA oder das Pferd ist kein Ekzemer. Ich arbeite seit 20 Jahren mit Ekzemern - mir ist noch keiner unter gekommen dessen Stoffwechsel auch nur im entferntesten gestimmt hätte. Übrigens kann ein TA das über eine Blutuntersuchung nicht herausfinden.

Aber egal was dir jemand rät - du wirst sie sowieso scheren und ihr Haarkleid somit zerstören - viel Spaß dann auch bei den TA Rechnungen zahlen die diesen Winter sicherlich kommen werden.

P.S. wenn sie nicht übermäßig schwitzt wie du schreibst warum dann scheren?

0

Ich würde nicht nur Rallye Streifen machen sondern alles scheren ausser den Rücken, da kann man das Fell spitz zum Schweif zulaufen lassen. Dann kannst du auch mit einer dicken Decke eindecken, da der Bauch und die Seiten ja nackig sind und geschützt werden müssen :)

Huhu,

wollte gerade sagen: wieso scheren? hast du nicht die Möglichkeit, deine Stute einfach "nur" abzurubbeln wenn sie arg geschiwtzt hat, eine abschiwtzdecke drüber zu legen und sie etwas trocken zu führen? Ist finde ich immer besser als scheren, und schöner fürs pferd finde ich als wenn die immer eingedeckt rumstehen müssen, gerade im offenstall.

Wegen der Decke würde ich mal beim pfedesporthaus nachfragen bzw genau nachschauen, die können dich da gut beraten denke ich dir. gerade im winter bei sehr niedrigen temperaturen wirst du halt schon gefütterte decken brauchen..denke 2-3 verschiedene insgesamt dann schon.

Ansonsten: wie wäre ein streifen frei rasieren einfach an der halsoberseite mal zum testen? wenns unter der mähne ist, musst du auch nicht gleich eindecken, vielleicht hilft das dann ja schon etwas.

lg

Wie schon oben erwähnt dauert es sehr lange bis sie trocken wird und hab aufgrund von Arbeit und Schule auch nicht die zeit sie 2-3 Stunden trocken zuführen, gerade da der Offenstall mitten im Gelände liegt und es dort auch keine Laternen gibt. Mir wäre es auch lieber sie nicht scheren zu lassen da sie ja im Sommer aufgrund ihres Sommerekzems immer eingedeckt werden muss:/

Das könnte ich ausprobieren. Am Hals schwitzt sie meistens am stärksten. Allerdings hat sie keine Mähne, was wie oben erwähnt an ihrem Sommerekzem liegt.

Vielen Dank für die Antwort :)

0
@Nighty205

huhu,

und wenigstens so weit führe bis sie halbwegs trocken ist? Wenn man vorher gut mit Handtüchern / stoh abrubbelt geht das ja relativ schnell eigentlich je nach pferd, und dann eben "nur" abschwitzdecke drauf lassen? Denke in der Übergangszeit soltle das auf jeden fall noch reichen im winter halt eher nicht mehr dann, da hast du recht.

Hmm das ist mist dann..schmierst du sie denn ein? kenne viele isis mit sehr starrkem ekzem die nur geschmiert werden 1x täglich und keine decke tragen, aber trotzdem gut aussehen ekzemmäßig.

Ok, naja versuch wärs wert mal, kenne viele die das so machen auch bei ekzemern die auch im schulbetrieb viel laufen und wenig mähne haben, da wird dann auch nicht eingedeckt und die haben keine probleme :)

0
@schwarzerbogen

Da hab ich halt nicht die Zeit für leider :/

Ich glaube das muss ich nicht nochmal erzählen wie wir das bei Laura mit dem Ekzem machen :D

Aufjedenfall vielen Dank für die Antwort ;)

0

Was möchtest Du wissen?