Pferd im Laufstall unterbringen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In deinem Fall kannst du das schon so machen, Laufstall ist da eine gute Alternative.

Eine Decke braucht dein Pferd trotzdem nicht. Man hoffe ja mal, das es sich bei dem Laufstall um einen Kaltstall handelt (die Fenster offen und nicht geschlossen sind).

Ingwer, wilder Bambus, Teufelskralle ja sowieso, und Lebertran, um die Arthrosegelenke zu schmieren.

Meine Erfahrung ist, das sobald der Schnee da ist und liegen bleibt, die meisten Arthrosesymptome sich wieder stark bessern.

Ist es evtl. möglich den Matsch mit Kunststoffgittern zu befestigen, oder ist das nicht euer Stall?

Die sind wenn man sich das mal durchrechnet gar nicht so teuer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sesshomarux33
12.01.2016, 18:55

Danke für deine Antwort! 

Bis auf Lebertran habe ich bereits alles angewendet. Egal welcher? 

Nein ist nicht unser Stall. Meine Mutter hat einen Offenstall. Ich bin von zu Hause ausgezogen und habe ihn mitgenommen. Ich werd´s der Besi aber vorschlagen. 

0

Generell spricht nichts dagegen, denke ich. Allerdings würde ich auch unangekündigt immer wieder Besuche dort machen. Der Innenlaufstall ist geschlossen und wenn da nicht ordentlich gemistet wird gibts ne ordentliche Portion Ammoniak inklusive Atembeschwerden. Auch zu staubig sollte es da drin nicht sein, d.h. staubarme Einstreu, staubarmes Heu. Wie oft wird denn gemistet? Und wird da drin gefegt? 

Ich persönlich habe nach einer RB auf einem Bronchitis-Pferd immer große Bedenken wenn es um geschlossene Räume geht. Da muss wirklich gut auf den Staub und den Mist geachtet werden. Außerdem würde ich gucken ob es Fenster usw gibt und wie diese offen sind. Zieht es im Stall? Ist es stickig? Wer regelt das mit der Belüftung? Den ewigen Krieg aus "Fenster auf - nein! Fenster zu!" kenn ich ja zu gut aus dem Klassenzimmer ... Und wie ist das Licht da drin? Zu grell ist nichts, zu dunkel auch nicht. 

Ob du eindecken musst oder nicht hängt davon ab wie temperiert der Raum ist und wie die Pferde rauskommen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sesshomarux33
12.01.2016, 18:33

Gemistet wird wohl jeden Tag. Gekehrt denke ich auch, weiß ich aber nicht genau. Die Belüftung fand ich eigentlich ganz angenehm. Schön hell war es auch im Stall. 

Ich werde spontane Besuche machen und mir das noch paar mal ansehen. Danke für deine Antwort! :) 

0
Kommentar von friesennarr
12.01.2016, 18:49

Ein guter Laufstall ist immer ein Kaltstall wo nur die Wetterseite geschlossen ist und alles andere offen.

Und wird da drin gefegt?

Wie willst du denn in einem Laufstall fegen?

z.B. http://images.google.de/imgres?imgurl=http://freewalkers-home.de/images/Laufstall_innen3.JPG&imgrefurl=http://freewalkers-home.de/lag-laufstall.htm&h=864&w=1152&tbnid=6RM_bhX2JkLkyM:&tbnh=91&tbnw=121&docid=GgqYbYsAd01_KM&usg=__nqFjHipwTcexHT8ww0VRzOQO6kM=&sa=X&ved=0ahUKEwiE_Yv76qTKAhWGdw8KHY-dAT0Q9QEIHjAA


0

Bitte stecke ihn nicht in eine Box falls das mit dem Laufstall nichts ist. Das Pferd ist es gewöhnt draußen zu sein und sich frei zu bewegen können aber Laufstall wäre eine gute Alternative. Wir sind auch in einem offenstall und der ist natürlich auch komplett matschig und wir haben ein Pferd im Stall mit sehr starker Arthrose. Dass bekommt im Winter immer so eine Art Gamaschen die die Wärme speichern und wieder dem Bein zurück geben an und damit merkt man überhaupt nicht dass es Arthrose hat. Vielleicht wäre dass essen alternative?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sesshomarux33
13.01.2016, 15:49

Danke für deine Antwort! :) 

Boxenhaltung käme natürlich niemals für uns in Frage. Gamaschen allerdings auch nicht. Das Bein wird dadurch erhitzt, stört die Blutzirkulation, die Sehnen verkleben und es besteht Gefahr das sie reißen. Zudem hätte ich Angst, das doch irgendwie Matsch durch kommt und scheuert oder das sich Flüssigkeit unter den Gamaschen sammelt. :/ 

Wir sind uns fast sicher, dass er in den Laufstall ziehen wird. Schau mir den noch 1-2x an und wenn alles passt, dann zieht er da ein. Haben wir mit der Besi inzwischen auch schon ausgemacht. :) 

0
Kommentar von jue711
13.01.2016, 15:54

sehe ich genauso mit den Gamaschen aber vlt wäre es eine option gewesen :) viel Glück Dann :)

0

Gar keine Frage, dieses Pferd muss auf jeden Fall in einen temperierten Innenenstall.

Man kann das vielleicht nicht 1:1 vergleichen. Aber ich habe auch Arthrose und ich weiß, was das für Schmerzen sind. Bitte erspare dem Tier das!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sesshomarux33
12.01.2016, 18:34

Deswegen schau ich mich ja jetzt um. So ecklig-nass war es bis jetzt noch nie. Boxenhaltung kam bis jetzt halt nicht in Frage. Da bei Arthrose ausreichend Bewegung genauso eine große Rolle spielt. 

Danke für deine Antwort! :)

0

Was möchtest Du wissen?