Pferd im ersten Ausbildungsjahr kaufen?

5 Antworten

Als Krankenschweser im ersten Ausbildungsjahr verdienst ca. 600 Euro netto. Das KANN gerade reichen aber es wird kein Geld für Handy, Klamotten oder Party / Freund übrig bleiben.

Die Stallpreise in und um Berlin kenne ich nicht.

Nicht vergessen: ein Pferd wird locker 25 Jahre alt. Empfehlung: Such dir eine Reitbeteiligung.

Das kann ich Dir leider nicht empfehlen. Warte, bis Du zusätzlich zu den Anschaffungskosten samt Sattelzeug usw. mindestens einen 5-stelligen Betrag auf der Seite hast. und einen Führerschein samt Fahrzeug. Sonst  ist Du datauf angewiesen, immer einen Stall zu finden, der dur zusagt und auch noch mit Öffis erreichbar ist - und das garantiert ein Pferdeleben lang. Kann sehr schwierig werden.

Wenn die Finanzierung so sehr " auf Kante gestrickt ist", kommt es unweigerlich irgendwann zu einem Engpass, und dann mußt Du das Pferd verkaufen. Habe ich selber erlebt. Habe auch bei Beginn derAusbildung ein Pferd bekommen, und dann haben weder Zeit noch Geld auf Dauer gereicht.😫

Grade im Grsundheitswesen mußt Du viel lernen - am Ende mußt Du dann noch jemand bezahlen, der Das Pferdversotgt und bewegt, wenn Du keine Zeit dafur hast. Das Modell Reitbeteiligung, auf das viele hoffen, ist nämlich auch sehr oft zum scheitern verurteilt...

Wenn du bei deinen Eltern so lange wohnen kannst, bis du genügend Geld verdienen kannst, kannst du das machen. Wenn deine Eltern einverstanden sind.

Allerdings, wenn du dann nach der Ausbildung Krankenschwester bist und ausziehen willst, dürfte es mit Pferd erst mal SEHR knapp werden. Denn eine Krankenschwester, die erst anfängt, dürfte nicht rasend viel verdienen. Und Berlin dürfte ein teures Pflaster sein.

Ich kenne zwei Krankenschwestern, die ein Pferd halten. (jede eins). Aber die beiden Frauen sind über 40, OP-Schwestern mit langer Berufserfahrung. Na ja, und sie sind bei mit rel. gut verdienenden Männern verheiratet.

Als ledige Krankenschwester muss man schon ein Spargenie sein.

Danke :) bei meinen Eltern darf ich auf jeden Fall noch so lange wohnen bis das Geld reicht ^^ 

0
@Bella1152

Na ja, dein Wort in Gottes Ohr. Vielleicht darfst du das. aber es ist die Frage: willst du es dann noch.
Ich habe zwei Nichten. Als sie 14 oder 15 waren, erklärten beide im Brustton der Überzeugung, dass sie frühestens nach dem Studium ausziehen würden. Sie verstanden sich gut mit den Eltern, das große Haus war sehr komfortabel. 
Beide waren knapp 18, als sie auszogen, obwohl die Eltern sie gerne noch zu Hause gehalten hätten.

2
@Bella1152

So wie Dahika sagte, kann es ziemlich lange knapp sein mit dem Geld. Ob Du aber in ein paar Jahren noch  bei den Eltern wohnen möchtest...?Und ob du einen Stall, und immer einen Arbeitsplatz haben wirst, wo Du gut ohne Auto hin kommst?

2

Was möchtest Du wissen?