Pferd hat waagrechten Riss am Huf

...komplette Frage anzeigen Huf meiner RB, waagrechter Riss - (Tiere, Krankheit, Pferde)

8 Antworten

Es gibt Futterrillen die sich mit einer Verdickung bemerkbar machen oder wenn ein Pferd sich an einem Gegenstand gestoßen oder daran vorbeigeschrammt ist kann sowas auch mal sein. Wenn er nicht tiefer als 1 bis 2 mm ist braucht du gar nichts zu machen. Die Hufoberfläche ist da fast 1 cm dick. Frag mal die Besitzerin was sie dazu denkt - und Huföl schmiert man bitte nicht auf Hufe das hilft nix und ist für den Huf auch noch ungesund.

Und das es dir nicht aufgefallen ist muß dir nicht peinlich sein - ich hab mal eine Wunde unter der Schweifrübe meines Pferdes vollkommen übersehen - da kuckt man ja auch nicht täglich hin.

Hallo friesennarr!

Danke für deine Antwort!

Ja ich denke das passiert mal, dass einem kleiner weh wechen nicht auffallen. Sie hat ja auch nie gelähmt oder so... Deshalb bin ich nicht aufmerksam geworden!

Ich denke 2-3 mm könnten es schon sein, aber ich werde den Schmied/Hufpfleger auf jeden Fall danach fragen! Danke dir!

0
@Haustier98

Jetzt wo ich das Bild sehe (hat vorher nicht funktioniert) kann man auch sehen was los ist.

Es gibt einen Füllspachtel (Hufschmiede haben das auf jeden Fall - und bei den Huforthopäden würde ich mal nachfragen. Das wird dann gereinigt und mit diesem Füllmittel " verspachtelt" bis das rausgewachsen ist.

Aber bitte kein Huffett oder Öl auf sowas schmieren sonst können die das nicht mehr zu machen.

0
@friesennarr

Liebe Friesennarr,

Es ist mittlerweile alles super verheilt, es hat sich ganz normal entwickelt und der Riss ist rausgewachsen! danke dir:)

Lg

PS: Wir haben das Pferd mittlerweile gekauft :)))

1

Hi,

also ich würde vielleicht nen Hufschmied das anschauen lasen. Selbsmedikation ist da vielleicht nicht so gut. Entweder sagt er einfach ausheilen lassen, oder er kann den Riss nochmal stabilisieren. Aber zu dem 3 mal wöchentlich Huföl kann ich sagen: das bringt nichts. Huföl an sich ist schon gut und nötig. Allerdings bringt es nur etwas auf dem Kronenrand, da dort das Horn raus wächst. Der schon vorhandene Hufteil "nimmt nichts wirklich davon auf".

LG Reiter97

Hallo Reiter97, Danke auf jeden Fall für die Antwort! Ich denke auch demnächst den Hufschmied zu holen, das letzte mal war zwar vor 3 Wochen aber anschauen lassen schadet nicht!!

Okay Super danke auf jeden Fall!

1

Waagrechte Risse (wobei das kein Riss mehr ist, sondern ein Spalt) sind in den allermeisten Fällen die Folge von am Kronrand aufgeplatzten Hufgeschwüren. Und das müsste mindestens 8-10 Wochen her sein - muss nichtmal sein, dass du davon was gemerkt hast, die gehen manchmal komplett schmerzfrei auf.

Nachdem der fast schon am Boden angekommen ist, wird früher oder später die Ecke wegbrechen - und zwar ein ganz schönes Stück. Unter Umständen macht es Sinn, das mit Huffüller zuzumachen, oft kommen die Pferde aber auch mit dem Loch ohne Probleme zurecht.

Auch angesichts dessen, dass der Huf verdammt steil wirkt, würd ich dir da raten, den Besitzer mal wegen einem Huforthopäden anzusprechen - auf www.dhgev.de findest du unter "Huforthopäden" ein Register, wer wo wohnt und arbeitet, und unter "Huftagebücher" ein paar Fallbeispiele, was für hoffnungslose Fälle wieder laufen gelernt haben ;-)

fachlich fundierte, korrekte Antwort ;-)

Das Pferd sollte wirklich mal in die Hände eines guten Huforthopäden gegeben werden, denn Ursache des Geschwürs, das sich da nach außen einen Weg gesucht hat, sind meist auch Bearbeitungsfehler, die für unglückliche Lastsituationen im Huf sorgen.

0

Das bringt das Pferd nicht um solange es kleine schmerzen hat ist alles okay. Wenn du dir ganz unsicher bist ruf den Hufschmied an denn schaut er sich das mal an:) Lg

Ich würde da auch lieber nen Schmied drauf schauen lassen, evtl wird er den Riss auffüllen mit einer Art Kleber, zum stabilisieren.

Hmmm...Bröckeln tut der Huf ja nicht...Sehe ich nämlich immer wieder bei umliegenden Koppeln...Aber eigentlich ist das da nicht schlimm.Das mit dem Huföl ist eine gute Idee von dir.Wenn der Hufschmied das nächste Mal da ist,kannst du ihn ja fragen ob das schlimm ist.Aber eigentlich ist sowas nie schlimm...

Liebe Grüße an dich und deine RB!

Heimtierzoo

Hallo Heimtierzoo!

Nein bröckeln tut er nicht, wie gesagt es ist definitiv stabil! Ich werde jetzt 1-2 Mal Huföl drauf tun, aber eher am Kronrand und nicht zu viel!:)

Danke auch dir für die Antwort

0

Du bist doch nur die RB - was sagt denn der Besitzer dazu? Wäre ja eigentlich seine Aufgabe, nach dem Pferd zu schauen und Lösungen zu suchen. Trotzdem schön, dass du dir solche Gedanken um das Pferd machst.

Huföl bringt nichts. Da muss ein Schmied ran, besser ein Barhufpfleger und noch besser ein Huforthopäde. Denn Risse entstehen durch Spannungen im Huf, Spannungen durch falsche Hufbearbeitung. Also -Rücksprache mit Besitzer halten und einen ordentlichen Hufbearbeiter suchen! :)

Hallo Velbetti93,

Danke für deine Antwort :)

Ja ich bin "nur" die RB die sich 7 Tage die Woche um das Pferd ( & noch ein zweites) kümmert.... :') Der Besitzer, Naja. Er hat sich 2 Shagya Stuten als Fohlen gekauft, und jetzt merkt er dass die beiden (6&7) zu klein für ihn sind... Traurig so was! Naja, jetzt kümmere ich mich um die beiden, abgeritten sind sie, aber sie haben keine Ausbildung... Die Ausrüstung Ist auch so eine Sache... Trense ist eine umgebaute von seinem alten WB, ich habe von meinem Geld wenigstens ein neues Gebiss gekauft das passt. Vom Sattel hoffe und denke ich, dass er passt, denn ich denke der Besitzer weis was unpassende Sättel für Konsequenzen haben.

Zurück zum Huf - ich werd mich demnächst nach Hufpflegern umsehen:)

Danke!

0

Oh oh, das kann, wenn du Pech hast, ein Kronbruch werden (muss aber nicht).

Ich würde keine Sofortmaßnahmen ergreifen, sondern sofort den Hufschmied anrufen, dass er sich das anschaut. Vielleicht muss der Riss verschlossen oder der Huf verstärkt werden.

Was möchtest Du wissen?