Pferd hat nach dem Reiten leichten Schaum am Maul, gut oder schlecht?

6 Antworten

Leichter Schaum ist gut. 

Das liegt daran, dass da Pferd beginnt zu kauen - und das wiederum lockert die Ohrspeicheldrüse und entsprechend auch das Genick. Pferd kaut korrekt = lockeres Genick. 

Das geht sowohl mit als auch ohne Gebiss!

Extrem viel Schaum, Sabber oder ähnliches deutet immer auf zu eng verschnallte Reithalfter hin, weil das Pferd dann nicht mehr den Speichel schlucken kann. 

Leichter Schaum ist absolut in Ordnung. Den siehst du bei "lockeren" Pferden häufig. Sei es nun in der Englisch- oder der Westernreiterei, mit oder ohne Gebiss.

Das liegt einfach daran, dass das Pferd durch das "Abkauen" bestimmte Bereiche lockert. Unter anderem eben das Genick, darauf folgend normal die Hals und Rückenmuskulatur, etc. pp.

Ist gut:) zeigt, dass sie gut gekaut hat und sich entspannen konnte.

Was möchtest Du wissen?