Pferd hat eine Allergie gegen Karotten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Flehmen bedeutet, dass das Pferd einen aufgenommenen Geruch tief in sich hinein saugen will....hat nichts mit einer Allergie zu tun.

Bei Hengsten siehst Du dieses Verhalten, wenn sie den Geruch einer rossigen Stute aufnehmen....

Diese Karotte muss herrlich duften für Dein Pferd. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Allergien zeigen sich eigentlich nicht durch Flehmen. Denn das scheint das zu sein, was die Stute macht. Meist steht das Flehmen ja für etwas Positives, nämlich dafür, dass ein Pferd einen Geruch wittert, der ihm gefällt und durch das Flehen nimmt es diesen für ihn tollen Geruch vermehrt auf.

Anders als bei vielen anderen flehenden Tieren - unter anderem flehmen auch Dromedare, Elefanten und Gämsen- kann das Flehmen beim Pferd allerdings auch bei Kolik- oder Schmerzsymptomen auftreten und wirklich für Unwohlsein stehen.

Eigentlich vertragen Pferde locker 2-3 kg Möhren täglich, aber es kann durchaus sein, dass es bestimmte Nahrungsunverträglichkeiten bei Deinem Pferd gibt. In vielen nicht biologisch angebauten Möhren ist sehr viel Nitrat enthalten, dass der Körper zu Nitrit umwandelt und was dann von einigen Pferden nicht gut vertragen wird. Vielleicht gehört Dein Pferd zu diesen Pferden.

Bei Verdacht auf Futterunverträglichkeiten kann eine Blutanalyse wichtige Hinweise geben. Kommerzielle Allergietests, bei denen die auf verschiedene Futtermittel gebildeten Antikörper nachgewiesen werden, sind schon bei klassischen Allergien, bei denen eine immunologische Erkrankung vorhanden ist, nicht immer zuverlässig, bei Futterunverträglichkeiten bleiben sie oft völlig ergebnislos.

Was konkret im Fall Deines Pferdes die Ursache ist - Freude oder Schmerz - das kann Dir hier leider niemand beantworten, sorry.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Baroque
06.06.2016, 12:24

Komplett richtig bis auf folgendes:

Das mit dem Nitrat ist ein Gerücht, das sich hartnäckig hält. Würden die Bauern für die Futterkarotten so viel davon einsetzen, gäbe es die nicht so günstig zu kaufen. Irgendwem ist da mal ein Komma verrutscht und seitdem kursiert die Nitrat-Mär.

Und: Karotten vetragen Pferde definitiv nicht 2 bis 3 kg täglich. Die Unmengen von Zucker, die da ins Pferd kommen, haben nicht wenigen bisher Probleme gemacht. Da ist es sogar noch gesünder, altes Brot in kleine leckerligroße Stücke zu schneiden. Viele Menschen erkennen nur nicht wirklich, dass die Probleme ihrer Pferd von zu zuckerreicher Ernährung herrühren.

0

nein. 

der geschmack hat für sie wohl was besonderes.

flehmen nach futter ist KEIN hinweis auf eine allergie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten lässt du einen Tierarzt drüber gucken. Niemand kann dir das beantworten. Eventuell hat sie auch zahnprobleme, Karotten können ja ab und an mal recht hart sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?