Pferd hat das Handy meiner mutter runtergeschmissen zahlt die pferdehaftpflicht Versicherung?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Eigene Schäden werden oft nicht abgedeckt. Das kennt man auch von Autoversicherungen. Fährt Familienmitglied A mit dem Auto gegen das von Familienmitglied B, hat man selbst zu zahlen. Fährt man hingegen gegen das vom Nachbarn, wird bezahlt. In vielen Tierhalterhaftpflichtversicherungen steht, dass Schäden Dritter abgedeckt sind.

Also hilft wirklich nur raussuchen und nachlesen oder anrufen und fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt darauf an, ob Du mit Deiner Mutter zusammenlebst oder nicht.

Wohnt jeder in seiner eigenen Wohnung, dann ist das ein ganz normaler Tierhalterhaftpflichtschaden.

Wohnt ihr in häuslicher Gemeinschaft ist das ein Eigenschaden und wird nicht bezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Innerhalb der Familie werden Schäden oft anders gehandhabt als bei fremden,

Guck liebet doch mal nach oder ruf an, das geht am schnellsten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist Dein Pferd, Deine Mutter und somit Dein Pech.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest die Versicherung der Pferdehaftpflicht anrufen und dich erkundigen bei einem Schadensfall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vermutlich nicht.

Wenn deine Mutter die Tasche so gelegt hat, das ein Pferd sie runter werfen kann, wird die Versicherung ihr mangelnde Sorgfaltspflicht vorwerfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flareb
25.10.2016, 18:51

Hinzu kommt noch das die Tasche scheinbar nicht geschlossen war.

Wird wohl eine Ablehnung werden von der Versicherung.

0
Kommentar von Menuett
26.10.2016, 14:02

Leider ist das nicht so.

Ich hatte in meinem Stall mal den Fall, dass sich eine Frau ein Pferd wegen einer möglichen Reitbeteiligung anschauen wollte.

Es steht bei mir an der Wand, ich habe sie nochmal darauf hingewiesen - aber nein, sie hat ihre Tasche mit Handy in den Offenstall mitgenommen und dort auf die Futterraufe gelegt.

Kam wie es kommen mußte, Pferd schmeißt Tasche runter und tritt aufs Handy.

Keine Chance - die Tierhalterhaftpflicht hat den gesamten Schaden übernommen. Obwohl ich angerufen hatte und nochmal nachgebort habe, dass ich hier mehr als nur eine Mitschuld der Handybesitzerin sah.

Nix, der Jurist meinte, da bräuchten wir keinen Streit anfangen, das wäre ganz eindeutig eine verwirklichte Tiergefahr.

*grmpf*

Die Dame mußte aber nicht nochmal kommen.

0

Was möchtest Du wissen?