Pferd hat aufgeblähten Bauch, ist schlapp und hat Atemprobleme weiß jemand was?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wallach oder Stute??? manchmal denkt man an da naheliegende zuletzt: ist da mal was schief gegangen bei der Herdenzusammenstellung und die Stute wurde von einem frühreifen Hengstfohlen gedeckt ???

ansonsten: Kotprobe und dann passend entwurmen, nach 2 Wochen noch einmal;

könnten Spaziergänger etwas falsches gefüttert haben wie Kohlrabi oder anderes was bläht? oder zuviel Eicheln gefressen?  dann hilft als erste Hilfe : Warm einpacken, auch den BAuch und spazieren gehen,
Salz anbieten und Wasser

wachsen Giftpflanzen bei Euch, die er/sie genascht haben könnte?

Ein aufgeblähter Bauch kann auf Würmer hindeuten. Das macht pferde zum Teil auch schlapp.

Ich würde mal in ein Blutbild und eine Kostprobe machen lassen.

Sei vorsichtig reiten noch wenig oder führe erst mal nur Schritt der aufgeblähte Bauch kann auf eine kommende Kolik hinweisen Würmer wären auch eine Möglichkeit ich würde empfehlen sofort an den Tierarzt holen wenn es nicht besser wird oder du schon länger nicht mehr entwurmt hast

Aufgeblähter Bauch durch nix essen?

Ich hab immer einen total aufgeblähten Bauch, wenn ich mehrere Stunden (also z.B. vom Aufstehen bis 5 nachmittags) nix gegessen habe... Woran liegt das???

...zur Frage

Tunier mit Würmern?

Meiner Freundins Pferd ( 5-jähriger Fuchsfalbe, Isländer) hat Würmer. Jetzt ist es aber so das wir beide im Reitkader sind und eine bestimmte Anzahl an Tunieren reiten müssen die wir alle schon geplant & ausgesucht hatten. Eines davon ist unser Hoftunier dass in einer Woche stattfindet... Kann sie da nun mitreiten oder nicht?

...zur Frage

wieso hat mein pony einen aufgeblähten Bauch?

hallo also mein pony hatte vor ca.2 -3 monaten starken durchfall aber nur ein tag.am nächsten tag hatte er schon wieder äppel aber nicht so ganz fest also haben wir unsere tierheilpraktikerin gerufen.wir hatten dann einen allergietest gemacht und es ist rausgekommen das mein pony eine Gerstenunverträglichkeit hat.also haben wir ihn von stroh auf späne gestellt und er bekommt so ein pulver für 2 monaten.mit dem pulver ist es immer besser geworden.jetzt ist mir eigefallen das er einen ziemlichen aufgeblähten bauch hat,rippen sind leicht zu sehen,er bekommt genug heu.kann es sein das er den aufgeblähten bauch von Durchfall hat?jetzt wo er kalt ist hat er immer wieder mal durchfall aber nicht so starken kann das sein das es davon kommt wenn er kaltes wasser trinkt?

...zur Frage

Wenn ein Pferd ständig seine Wunden aufknabbert, was kann man dagegen tun?

Erstmal Info zum Pferd: Friese, 19 Jahre alt, Hengst; Er hatte schon seit die Besitzer ihn gekauft haben, etwas dickere Beine als normal, jedoch hatte er nie Probleme damit. Seit diesem Sommer hat sich die Entzündung die er in den Beinen hat verschlimmert. Durch die Fliegen, die ihm an den Beine herum schwirren, hat er ständig daran geknabbert und sich offene Wunden gebissen, aus denen Eiter und Blut fließ. Die Fliegen sind immer mehr geworden, und haben Bakterien in die schon entzündete Stelle gebracht.... 

Die Besitzerin meint, dass es sich um Phlegmone bzw. Einfluss handelt. Die Beine sind nun immer dicker und entzündeter geworden und jucken ihn anscheinend, da er ständig daran knabbert und so noch alles viel schlimmer macht. Die Folge ist nun, dass er fast nicht mehr gehen kann, da er solche Schmerzen in den Beinen hat. Der TA wurde bereits verständigt.

Meine Frage ist aber nun: Was kann ich tun damit er aufhört ständig an seinen Beinen zu knabbern? Eine Halskrause, so wie beim Hund gibt es glaub ich für Pferde nicht, oder? Und wenn der TA die Beine einbandagiert, würde er sich wahrscheinlich auch noch den Verband herrunter knabbern...was kann man also tun?

...zur Frage

Hund hat aufgeblähten Bauch?

Isst nix Macht komische Schmerzlaute. Angefangen hat es vor 3 Tagen mit Durchfall. Gleich zum tierartz spritze. Dann war der Durchfall besser aber aufgeblähter Bauch und schmerzen. Noch mal zum tierartz spritze gegen Schmerzen und Infusion bekommen. Er frisst nix mehr trinkt nichts mehr. Blut abgenommen. Alles ok. Bin überfragt. Tierärzte können mir auch nicht mehr helfen. Was soll ich tun.

...zur Frage

Pferd ist äußert empfindlich unterm Bauch und schlägt aus?!

Hallo,

Seit Dienstag geht es meiner 9 Jährigen Westfahlen Stute gar nicht gut. Es fing Dienstag Abend an, dass sie sich ständig unter dem Bauch getreten hat. Zuerst vermuteten wir, es sei eine Kolik. Wir riefen den TA an und er spritze sie. Er wermutete es sei eine Krampfkolik. Nach der Spritze ging es ihr auch soweit besser, war aber immer noch sehr empfindlich unterm Bauch (weiter hinten). Wir gaben ihr nichts zu fressen die Nacht und schauten Nachts ständig vorbei.

Dann Mittwoch fing das gleich Spiel wieder an und wir haben wieder den TA gerufen, der wieder Spritze. Wie am Vortag ging es ihr erst besser, aber Donnerstag ging es dann schon wieder los.

Ihr Kreislauf ist stabiel und ihr Allgemeinzustand ist auch alles ok. Der TA kam erneut, und wir erzählten, dass vor ein paar Wochen der Wallach von der Wiese, sie öfters Bestiegen habe. Dann hat der TA sich ihre Gebärmutter usw. angeschaut und festgestellt das ihre Scheide ein wenig Blutunterlaufen war. Es war also eine Scheidenentzündung, erstmal. Sie hat Antibiotiker usw. gespritzt bekommen. Er hat uns Antibiotiker und Schmerzmittel gegeben die wir ihr jeden Tag geben sollten.

Am Freitag, war soweit keine besserung. sie war genau so empfindlich unterm Bauch wie die Tage zuvor. Wir gaben ihr die Medikamente, und zwei Stunden später ist immer noch keine Besserung aufgetreten. Es ging ihr immer noch soweit gut vom Allgemeinzustand. Komisch ist, das sie einen aufgeblähten Bauch schon die ganzen Tage hatte. Wir riefen beim TA an und erzählten das sie auf die Schmerzmittel nicht anschlagen würde und hohlten uns Equipalazone ab. Jetzt bekam sie Abends ein Päckchen Equipalazone und die zwei Spritzen im Mund morgens.

Samstag war soweit wieder keine Besserung und wir ließen jemand anderen noch einmal draufgucken, der ihr dann Schleimhautaufbauendes gespritzt hat. Es geht ihr immer noch wie an den Vortagen, ein aufgeblähter Bauch und einen sehr empfindlichen Bauch. Sobald man am hinteren Bereich des Bauches kommt, schlägt sie sich unter dem Bauch. Sie bekommt kein Graß und steht momentan auf Späne und bekommt nur Heu und Masch. Wie haben nichts verändert an Fressen oder Umstellung, bevor das ganze Angefangen ist.

Heute ist Sonntag und noch immer keine Besserung. Heute kommt jemand und will mit ihr Akkupunktur machen.

Meine Frage an euch, hatte euer Pferd auch schon einmal soetwas, wenn ja was war es? :)

Danke schon mal im Vorraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?