Pferd geht passartig, was tun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ach so pauschal wie ponyfliege würde ich nicht urteilen, so viele Pferde werden im Schritt gar nicht oder so grottenschlecht trainiert, dass die meisten keinen Schritt mehr können. In diesem Fall kriegt man es IMMER wieder hin trainiert. Und wenn ich eine S-Prüfung begleite, sehe ich da 40% des Starterfeldes in taktunreinem Schritt - ich weiß nicht, merken die Leut das schon gar nicht mehr, weil sie vor lauter Lektionen-üben keine Aufmerksamkeit mehr für die Grundgangarten haben? Mit so einem Pferd reite ich nur Strecke - im Schritt - und setze meine Hilfen nicht für's Schritt gehen an sich ein, sondern um ein zu spät gehendes Bein einzutakten. Und wenn wir 500 km brauchen, bis es mal taktik geht, es lässt sich "kurieren". Bisschen vorsichtige Biegearbeit hilft, dass sie es schneller lernen, aber da muss man aufpassen, dass Überforderung nicht wieder in den Taktfehler flüchten lässt. Unser kleiner hat anders rum verschoben, als wir ihn kauften, der verschob in Richtung Trab. Das passiert ihm jetzt nur noch, wenn er ziemlich müde ist.

Liegt es allerdings an einem Skelettfehler, dann bekommt man es nicht trainiert, weil das Skelett umbilden geht schließlich nicht, wohingegen ich jeden unglücklich gebildeten Muskel ab und einen glücklicheren aufbauen kann. Und genau das, ob es ein Skelettfehler ist, hat man eben rauszufinden, was jetzt nicht sooo einfach ist, aber ein guter, auf manuelle Therapien spezialisierter Tierarzt kann das schon beurteilen und weiß dann auch, welches Röntgebild sich lohnen wird - ist belastungsfreier und kostengünstiger als das komplette Pferd aus Verdacht aus allen Winkeln durchröntgen.

Baroque hat mal wieder recht. Wobei ich im Fall der Fragenstellerin die Korrektur einem Profi überlassen würde, weil die Korrektur eines taktunreinen Schritts sehr schwierig ist. Sonst korrigiert man das Pferd am Ende so, dass es am Ende noch schlechter geht.

0
@sunnysammy

Was den "Profi" angeht, bin ich zwiegespalten. Es gibt ja wirklich top Profis. Die klassischen unter den Topreitern sind da genial.

Aber es gibt auch die breite Masse der anderen. Der "Profis", die die taktverrittenen Pferde in S vorstellen. Weil sie statt Schritt zu reiten, im Schritt telefonieren. Dann nehmen sie die Decke runter und arbeiten in Trab und Galopp und im Schritt wird wieder nur am Telefon abgeschnaubt. Ich habe gelernt, dass man im Schritt sein Pferd trainiert und nur 20% Trab und Galopp machen braucht, damit das Erfolg hat. Wenn man sein Pferd im Schritt gut bemuskelt, fein an die Hilfen reitet, sodass die wirklich super spritzig am Schenkel sind, sind die Tempi schnell gelernt und die Lastaufnahme vom Schritt lässt sich direkt in die höheren Gangarten mitnehmen und auch die Lektionen, die ich in den anderen Gangarten brauche, sind schnell da. Leider Gottes ist das grade hier in der Region, was offenbar über Jahre dem Pferdewirt Schwerpunkt Reiten auch noch als Pferdewirtschaftsmeister nicht mitgegeben wurde - ich hoffe auf ein Umdenken, wenn die Landes-Reit- und Fahrschule mal einen neuen Leiter bekommt. Hoffentlich suchen sie dann mal einen aus, der Schritt nicht als lästiges Übel zum Aufwärmen und Abschnaufen sieht, sondern als eigenständige Gangart, sogar mehr noch, die Basis der Gangarten eines Pferdes.

Ich kenne neben den unterstützenswerten tollen Profis auch viele gute Freizeitreiter, die den Ehrgeiz haben, anatomisch korrekt im Schritt zu reiten und sich eben die entsprechenden Trainer suchen. Die erreichen das Zehnfache, ach nein, was sag ich, das Tausendfache, weil die Gesundheit erreichen. Der schnell schnell Bereiter braucht nur paar Punkte, damit der Kunde das Berittpferd teurer verscheuert bekommt und wenn er sich durch die Schrittphase durchmogeln kann und dafür Lektionen zeigt, reicht ihm das.

1
@Baroque

skelettfehler lässt sich herausfinden.

wie sah die fohlenbeurteilung aus? kein fohlen mit eklatanter gangunreinheit bekommt 1a oder 1b beurteilung.

0

Geht das Pferd immer passartig? Dann lass die Finger davon. Damit kriegst du auf keinem Turnier gute Noten. Was sagen denn die Vorbesitzer dazu, wo es herkommt?

Oftmals kommt sowas von Verspannungen oder Blockaden, auch unpassender Sattel etc.

Aber wenn das Pferd den Taktfehler schon so drin hat, das er garnichtmehr normal im Schritt läuft, ist es als Turnierpferd nicht zu gebrauchen. Wenn du dich in das Pferd verliebt hast, kannst du ja mal nachforschen wo der Fehler herkommt und wie weit er sich beheben lässt. Aber eine Turnierkarriere kannst du damit leider vergessen.

er geht passartig?

geht er nun pass oder nicht?

du möchtest auf turniere gehen?

mit einem pferd das unrein geht?

sorry - vergiss es...

ein zu unreinen gangarten neigendes pferd würde ich auch nicht als freizeitpferd nehmen. ist die veranlagung nicht vererbt, ist sie krankheits-oder verletzungsbedingt. genauso ein grund, die finger weg zu lassen...

das pferd ist genau das richtige, wenn man einen beisteller sucht. mehr aber auch nicht.

hast du den Ölfilter gewechselt? Zündkerze überprüft? eigenartig.. Ich glaube am besten gehst du zur Werkstatt.

nützt nix. die werkstatt kann nix machen, wenn das fahrgestell nen knacks weg hat.

0

Wie wäre es, wenn Du versuchst, einen Tölt aus ihm herauszukitzeln? Traber haben oft Töltveranlagung.

Passartiges gehen im Schritt hat nichts mit der Gangart Pass der Gangpferde zu tun, sondern ist ein Fehler im normalen Bewegungsablauf und daher nicht zu fördern.

0
@Velvetti93

Natürlich gibt es Pferde mit Gangveranlagung, die passigen Schritt zeigen können. Das muss auch keine pathologischen Ursachen haben. Hier mal ein Zitat zum Thema:

"Nun sind die Gänge bei einem Pferdes aber nicht so 100-prozentig festgelegt wie bei einem Auto, wo man entweder den 1. oder den 2. Gang einlegen kann. Pferde haben da eher eine Art automatisches Getriebe mit einigen “Zwischen-Gängen” wie passigem Schritt, trabigem Tölt oder Trab-Tölt (aus Sicht eines Gangpferdereiters), gebrochenem Trab (aus Sicht eines Dreingangreiters), passigen Tölt oder Passtölt."

Quelle: http://pferdekommunikation.org/islaender-geht-passigen-schritt-und-schweinepass-statt-toelt/

0
@CrazyDaisy

Die Quelle gibt übrigens auch einen Tipp zur Korrektur des passigen Schritts.

0

Was möchtest Du wissen?