Pferd gallopiert zu schnell

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

hallo,

solange du das pony nicht kontrollieren kannst: galopp im gelände erstmal tabu!! denn ihr seid eine gefahr für andere.....

in der bahn würde ich viele übergänge reiten: schritt - trab - schritt. trab - galopp - trab. schritt - galopp - schritt.

dazu viel auf dem zirkel galoppieren, damit das pony sich biegen muss und eben nicht einfach drauflos rennen kann. beim angaloppieren aus dem trab: ruhiger trab, kein "reinrennen lassen" in den galopp. wird das pony im trab zu schnell, durchparieren, kurze zeit schritt reiten, wieder antraben, leichttraben... dann erneut aussitzen und versuchen anzugaloppieren. wenn es gut klappt: sofort (!!) loben!

besser, einmal richtig gut galoppieren und dann aufhören (die stunde mit etwas positivem beenden) als nach einem guten galopp nochmal und nochmal galoppieren!

das pony sollte mehrere stunden am tag zugang zu freiem auslauf haben (paddock, koppel) um überschüssige energie selbst abzubauen ... nur so hast du ein zufriedenes, ausgeglichenes pferd! boxenhaltung ohne täglich mehrstündgen auslauf ist nicht artgerecht.

LG

Also ich habe ein Pferd und sie macht sowas nicht aber ich habe eine kleine Schwester und sie hat ein Pony der ist auch mal sowas passiert du musst dich gerade in den Sattel setzten und ruhig bleiben du musst die Zügel auch locker lassen so wenn sie dann im Galopp schneller wird musst du die Zügel fester nehmen und die Zügel ziehen aber nicht feste!!

Wie geloppierst du denn? Und wie lange?

(Mit dem "wie" meine ich, ob du z. B. auf dem Zirkel galoppierst, 5 Bahnrunden außenrum, Übergänge ...)

Wichtig wären Übergänge von einer Gangart zur anderen. Diese Übergänge solltest du auch z. B. vom Trab zum Schritt reiten. Es ist sinnvoll dich auf alle Gangarten und nicht nur den Galopp zu konzentrieren.

Außerdem solltest du auch mal auf dem Zirkel galoppieren - dabei aber - wie im Schritt und Trab auch - auf eine korrekte Stellung und Biegung achten.

Welchen Ausbildungsstand hat das Pferd?

Heii, genau das passiert mir mit meiner RB auch immer, nur dass sie nicht so schnell müde wird..wenn ich sie auf dem Zirkel galoppiere ist sie nicht so schnell, aber bei der ganzen Bahn siehts dann wieder anders aus..;) Bei mir hilfts dann immer wieder an der langen Seite mit dem äußeren Zügel halbe Paraden zu geben..ich hoff das funktioniert bei dir auch..LG (:

es schaut so aus als ob das pony seine ganze energie im angaloppieren raushaut. woran liegt das?

  1. du überfällst es zu sehr mit deinen hilfen?
  2. es ist nicht genug abgeritten?
  3. es wird generell zu wenig bewegt?
  4. du gibst die falschen hilfe,/galoppierst falsch?

probier erstmal das angaloppieren zu ändern. sobald ihr angaloppiert halte es wieder. zu bremst quasi die ersten paar sprünge bis es sich gefangen hat und galoppierst dann ruhig weiter. viele hufschlagfiguren, keine ganze bahn.

viele galopp-trab übergänge. es muss immer bereit sein wieder durchzuparieren. übe das so lange bis es ruhig angaloppiert. dann loben und weitergaloppieren.

macht es das nur bei dir? wenn ja, dann frage deine freundin was sie anders macht.

meine rb ist auch so...

da helfen nur trab-galopp wechel und beim galoppieren wenn das pferd zu schnell wird immer engere zirkel reiten (fast schon volten). wenn ihr euer tempo gefunden habt kannst du versuchen diese wieder langsam zu vergrößern!

viel glück & lg

aus einem ruhigen trab an gallopieren, und dann zirkel und viel abwenden dass er/sie sein tempo runter schrauben muss

Paraden, Paraden,Paraden und trab galopp übergänge reiten :)

gut,ich werde das demnächst mal probieren:-)

0

Was möchtest Du wissen?