Pferd für unbegleiteten Ausritt ausleihen (U18)?

9 Antworten

Das mit U18 dürfte an dieser Stelle das Problem sein, wenn der Betreiber Euch nicht kennt. Aber fragen könnt Ihr ja mal. Pferde für Ausritte stellt zum Beispiel der Reiterhof Reßing zur Verfügung. Dort wird man wissen, ob die Versicherung eventuelle Schäden abdeckt, wenn bei Erwachsener die Verantwortung übernimmt.

Auf der Seite steht nichts davon, dass man 18 sein muss, aber dass Reiterfahrung vorhanden sei muss. http://www.ferienbetrieb.de/index.php/leistungen/pferde-ponyverleih

Ich weiß auch, dass bei Unbekannten dort erst einmal ein paar Runden unter Aufsicht in der Halle absolviert werden müssen, damit eingeschätzt werden kann, ob es verantwortlich ist, oder nicht. Generell waren die Pferde in der Vergangenheit immer sehr abgeklärt, die ich dort kennen gelernt habe und kannten zur Not auch immer den weg nach Hause.

Korrektur: “wenn kein Erwachsener die Verantwortung übernimmt"

1

Also bei Jennys Ponyhof kannst du dir Ponys und Kleinpferde stundenweise ausleihen. Kostet zwischen 20 und 70€. Ist in Fröndenberg. Gibt tolles Ausreitgelände, aber man kann sich auch schnell verirren. Außerdem solltet ihr sattelfest sein. -Die Pferde wissen wo sie galoppieren dürfen-

Aber überlegt euch das gut. Wenn man nicht wirklich sicher ist, kann das schnell gefährlich werden und wenn man sich dann nicht auskennt....

LG!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

kein verantwortungvoller Pferdebesitzer wird/sollte sowas bei unbekannten Reitern machen!!!!!

viel zu gefährlich!

schenke ihr einen Ausritt , auf dem sie vom Reitlehrer/Besitzer begleitet wird

oder du findest einen Hof mit einem eigenen, vom Verkehr abgezäunten Geländereitweg, auf dem man nach einigen Proberunden in derBahn draußen reiten darf(SOWAS ist gar nicht so selten, jedoch wird es immer eine Art Aufsicht geben MÜSSEN !)

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Reiten-Haltung-Zucht-Ausbildung n.LTJ u.ä.

Ich hoffe, das gibt es nirgendwo. Jetzt nicht, weil ich es Dir nicht gönne oder Dir irgendwas unterstellen möchte, sondern weil ich mir überlege, was jemandem seine Pferde wohl wert sind, der sie Fremden einfach so mitgibt. Wer der Unversehrtheit seiner Pferde so wenig Bedeutung beimisst, bei dem ist meist mehr nicht ganz in Ordnung, ich denke da nur an Haltung, Fütterung, Ausrüstung, Qualität des Unterrichts und vieles mehr. Denn wer all das gut macht, der möchte auch, dass niemand irgendwas unsinniges mit den Pferden macht und der ist mindestens so lange begleitend dabei, bis der die Person(en) wirklich sehr gut kennt und sich absolut sicher sein kann, dass da nichts vorkommt.

Früher konnte man hier mit den Ponys alleine ins riesige hofeigene Gelände:

https://www.ponyhof-georgenbruch.de/

Mußt mal fragen, ob die das noch machen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Pferdehaltung/Reiten seit 1970

auch denen unbekannte Personen wo man nicht mal weiß wie die reiten können und wie die mit den Pferden umgehen? das wäre sehr unverstanwortlich...

1

Was möchtest Du wissen?