Pferd Flüssigkeitsanlagerungen an der Sehne

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich würde den Tierarzt kommen lassen. Eventuell ist das Bandagieren kontraproduktiv und erzeugt zusätzlich einen Wärmestau, der die Sehnen verkleben kann. Du brauchst eine zuverlässige Diagnose! Selber herumzudoktern kann die Sache verschlimmern. Steht sie in der Box oder im Offenstall? Ist sie vielleicht umgeknickt? Lahmt sie? Mash hat meines Wissens nach in Deinem Fall kein Einfluss auf den Heilungsprozess, sondern reguliert Störungen des Magen-Darm Bereiches. Gehe auf Nummer sicher und hole den TA.

Der Tierarzt war damals schon da und hat genau das selbe gesagt wie ich nun mache und es ist leider nichts anderes als letztes Mal! Sie steht in einer Box kommt aber aber auf die Koppel mit den anderen und da scheint sie wohl umgeknickt oder falsch auf einen Stein aufgetreten zu sein! Ja sie lahmt, aber sie läuft sich auch recht schnell ein, aber ist ja eig logisch das sie nach gewisser Zeit nicht mehr so stark lahmt! Das Mash dient auch nur zur Magenregulierung wegen des Schmerzmittels, da das bei Pferden ja schnell auf den Magen schlägt, hatte jetzt in dem Sinne nichts mit der Heilung der Sehne zu tun! Ich dachte nur vielleicht kennt jemand homöopathische Mittelchen, sowas wie Krautwickel oder ähnliches...

0
@Chipsy91

Ich würde keine Schmerzmittel verabreichen, weil der Lauf ja geschont werden soll. Wenn sie keine Schmerzen hat, wird sie ihn belasten, was sie nicht soll. Mein Langer ist im letzten Jahr auch irgendwie umgeknickt und ich habe ohne Bandagen ein Kühlgel mehrmals täglich aufgetragen, den Lauf mit kaltem Wasser abgespült und nach 3-4 Tagen ging es ihm deutlich besser. Hast Du die Möglichkeit, das sie in Sichtweite der anderen allein draußen stehen kann? So kann sie sich langsam bewegen und das Wasser müsste aus dem Gewebe verschwinden.

0
@MaxundWilli

Die Möglichkeit würde bestehen, aber das würde nicht funktionieren, weil wir Zäune haben die meine Maus gerne mal übergeht und dann würde sie so oder so wieder zu den anderen rennen... Und ganz drinnen lasse kann ich sie auch nicht, wenn sie alleine im Stall steht wird sie mir den ganzen Hof zusammenbrüllen...

0
@Chipsy91

Wenn sie in der Herde nicht gejagt wird, dann wird schon alles schief gehen. Wenn sie Schmerzen hat, wird sie sich nur wenig und vorsichtig bewegen. Ich wünsche gute und schnelle Besserung.....

0
@MaxundWilli

Sie ist eher diejenige die jagt ;) Ja das ist die Sache die mich auch so stutzig macht! Meine Reitbeteiligung war aber auch etwa arg schlau... Sie hat gestern morgen wohl gelahmt aber sie ist trotdem mit ihr raus, hat sie in den Trab und Gallopp genommen, mittags ist meine Stute dann klamm gelaufen... Ich versteh des auch nicht so wirklich...

0
@MaxundWilli

die bekommt auch noch ihr Fett weg... Ich frag mich was mich sich dabei denkt ein lahmendes Pferd durch n Wald zu jagen...

0
@Chipsy91

Danke Dir für das Sternchen. Ich hoffe Deinem Pferdchen gehts bald besser. Suche Dir eine Rb mit mehr Pferdeverstand!!!

0
@MaxundWilli

Gern! :) Auf jeden Fall! Wobei logischer Menschenverstand wohl schon reichen würde... ;)

0

Wenn das Tier einen Sehnenbogen hat, wirst Du deutlich länger als eine Woche nicht reiten können - solche Dinge dauern oft ein halbes Jahr und auch danach muß man ganz vorsichtig mit Schritt gehen auf Pflaster anfangen!

vielleicht wenn sie starke probleme beim auftreten hat einen stützverband. aber sonst fällt mir auch nichts anderes ein. lg

Der Tierarzt macht auch nicht mehr? Deine Vermutung oder hattest Du den schon da? Wenn es sowas ist wie eine Galle könnte sie der Tierarzt leicht entfernen (mit Spritze Flüssigkeit abziehen)

Aber Du weist nicht was es genau ist - also Selbstversuche sein lassen.

Mash hilft der Verdauung aber nicht den Sehnen

Also Tierarzt anrufen!

Der Tierarzt war da! Und er hat nichts getan... Meinte nur das was ich auch schon gesagt und getan habe! Sie hat sich wahrscheinlich wieder verdappt, wie damals auch schon! Beobachten und kühlen!

0
@Chipsy91

wenn Du kühlen sollst ist das Bandagieren vermutlich kontraproduktiv ... Ich würd noch einen THP (Tierheilpraktiker) fragen. Vielleicht helfen Blutegel

0

Was möchtest Du wissen?