Pferd extra stellen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Gerade für ältere Pferde müssen wir ggf extra sorgen.

Und dann ist deine Überlegung genau richtig.

Ggf könnte sie nur über Nacht mit den shettys gemeinsam stehen und fressen und tagsüber für einige Zeit in die große Herde.

So mache ich es auch mit meinen über 30järigen.

Kontakte ja, streß nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von puppi82
27.11.2016, 19:31

So alt ist sie noch nicht :P .. knappe 20 aber trotzdem möchte ich Stress bei ihr vermeiden.. und ab und zu in die Herde würde ich sie auch stellen

0

ich würde sie nicht aus ihrem gewohnten reißen, zumal sie ja "bloß" Rangniedrigste ist, die muss es eben auch geben. 

Wenn sie ansonsten genug Heu abbekommt beim Fressen, sie auch eine trockene Stelle zum unterstellen und ablegen findet und sie nicht ständig von anderen Pferden verletzt wird würd ich mir keinen Kopf machen. 

Es ist eben nicht jedes Pferd zum Leittier gemacht, die meisten sind ruhige "Mitläufer" und wollen von Verantwortung die ein Leithengst oder auch Leitstute zu tragen hat, gar nicht wissen sondern einfach den Schutz der Herde genießen und in Ruhe grasen. 

Ob da nun dicke Freundschaften entstehen oder eben nicht, ist für ein Pferd mehr oder minder belanglos, wenn man eben keinen passenden Kumpel findet,     dann eben nicht. Die Zugehörigkeit der Herde reicht vielen Rangniederen Tieren völlig. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von puppi82
27.11.2016, 18:49

Ja da hast du recht das es ragniedrige geben muss.. nur hat sie halt ständig Stress beim fressen und nicht so wirklich ihre Ruhe. 

Deshalb ja die Überlegung. 

0
Kommentar von puppi82
27.11.2016, 19:06

Ja wäre möglich das auszuprobieren. Zumal sie ja eh schon immer bei den shettys auf der Koppel steht und mit ihnen frisst. Und die 3 würden dann auf extra Stück kommen.

Ein Pferd is da vor der sie ein Riesen Respekt hat und gleich flüchtet sobald es in die Nähe kommt.

0

Hi,

irgendein Pferd wird wohl immer den niedrigsten Rang haben aber ich stimme dir zu, dass Stress auch für Pferde nicht schön ist.

Stimme da auch meinem Vorredner zu, dass das Pferd trotzdem lieber in der großen Herde bleiben sollte, sind halt Herdentiere. In meinem Stall wurde das so gelöst, dass die Futterraufen überall verteilt sind, so dass sich die Herde etwas verteilen kann und auch die schwächeren Pferde in Ruhe fressen können.

Falls das bei deinem Stall nicht so ist, wäre das vtl eine gute Option um Stress, Tritte oder andere Verletzungen zu vermeiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?