Pferd das ”gierig" sein abgewöhnen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

du solltest ein angebundenes pferd nicht füttern. generell nicht.

lies mal alles über "pawlowscher hund". dann dürfte dir klar werden, dass du dem pferd das nur mit drastischen massnahmen abgewöhnen kannst.

gewöhnlich würde ich unerwünschtes verhalten ignorieren. mit dem eimer rauskommen. eimer beiseite stellen. pferd putzen oder sonst noch irgend was machen.

aber für gewöhnlich würde ich das pferd vor dem füttern auf den paddock lassen und erst dann mit dem futter kommen. alles andere ist gefährlich.

falls du bodenarbeit mit futter machst, sollte deine nächste lektion sein, dem pferd beizubringen, dass es nicht betteln darf. futter nur, wenn das pferd ruhig steht. die hand mit dem futter kommt zum pferdekopf. niemals der pferdekopf zur hand mit dem futter.

das ist lektion eins.

erst danach kannst du überhaupt anfangen, mit futterbelohnung zu arbeiten, nämlich wenn das pferd das prinzip verstanden hat.

und beim normalen füttern aus dem eimer gilt: pferd macht tanz, eimer wird weggestellt. pferd ist ruhig, eimer wird aufgehoben. das pferd darf wiehern und auch interesse zeigen - aber es MUSS ruhig stehen. sonst kein futter.

ganz wichtig ist, dass DU in der lernphase des pferdes frei von emotionen reagierst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Boxerfrau
10.12.2015, 18:13

nicht jeder hat diese Möglichkeit außer das Pferd steht in der Box. Im neuen und im alten Stall hätte ich nicht die Möglichkeit gehabt mein Pferd i wo auf einem Paddock zu füttern. Im Sommer ist das genauso wenig möglich. Wenn ein Pferd gelernt hat, das es nix gibt wenn es herum hampelt, bleibt es auch stehen und wartet brav bis es das Okay gibt. Meiner wartet nach getaner Arbeit bis ich den Eimer eingehängt habe und ihn los gemacht habe.

1

man Füttert das Pferd nicht wenn es Angebunden ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?