Pferd darf nur Schritt gehen - Beschäftigungsmöglichkeiten?!

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Als mein Pflegi ein Hufgeschwür hatte, hab ich das mit ihm gemacht:

Der Weg zum Dauerparker- lernen, dass das Pferd still stehen bleibt

Apportieren

Flehmen+Küsschen geben auf Kommando

Spanischer Gruß

Anti-betteln - er musste lernen bei Langeweile nicht zu scharren ect

Rückenmassage ^^

Eimer umwerfen um ans Leckerchen zu kommen

Aus der Flasche trinken lernen^^

Auf Kommando Huf geben

Und stehen bleiben, rückwärtsrichten, Schenkelweichen ect an der Hand über und perfektionieren


Jetzt sitzt alles :D

Lg

Dann massier doch dein Pferd besonders bei Verspannungen sehr gut und da kann man den reiter richtig schön auspowern da der richtig arbeiten muß , aber die Arbeit lohnt, da das Pferd sichtlich happy ist.Vorsichtige Dehnungsübungen vielleicht mit Absprache mit dem TA. Auslasten wirst du es nicht können, aber es gibt viele kleine Dinge die man machen kann zum Beispiel Schrecktraining, über Stangen kreuz und quer, Schwimmnudeln zum apportieren, macht vielleicht auch dem Reiter spaß, Eimer aufheben, Ball spielen (mit Bein kicken oder mit der Nase).

Fahren aus der Hand gibt mal ein ganz anderes feeling als immer blos vornedraus zu latschen.

Mach das mal dann ist zumindest schon mal die erste Woche rum - währenddessen kommst du vielleicht noch auf Ideen die du dann die zweite Woche noch ausprobieren könntest.

Darfst du ihn denn im Schritt reiten? Wenn ja, dann könntest du ja lange Ausritte machen, natürlich langsam anfangen und es dann von der zeit her immer steigern. Davon bekommt das Pferd eine sehr gute Ausdauer. Ansonsten könntest du auch Bodenarbeit machen oder Kunststücke einüben.

Ist das Pferd eigefahren ? Einfach mal eine Doppellonge oder zwei Longen an die Trense oder ans Halfter und hinter dem Pferd laufen.

Wenn das Pferd aber eher stehen sollte, wäre Intelligenzspielzeug z.B. ein hängender Futterball mit kleinen Leckerlis oder Beschäftigungsmaterial in der Box nicht schlecht.

Ich kann dir das Clickertraining empfehlen. Wenn das Tier einmal konditioniert ist sind deiner Phantasie keine Grenzen mehr gesetzt und man bekommt, wenn man konsequent damit arbeitet, einen hoch motivierten Partner.

Wer für ein Pferd verantwortlich ist und seiner Gesundheit, hat nicht nur Rechte sondern auch Pflichten. Einem jeden Pferdebesitzer wie mir ist das klar. Ich mag und liebe meine Hottis. So das wenn sie Krank oder Verletzt sind, ich so manches Manko akzeptieren muß. Und sie voller güte und Liebe gesund Pflege. Dazu gehören halt auch lange Spaziergänge, ein jedes Pferd wird es einem danken. So baut sich auch ein Bezug auf. Zum Glück sind meine Pferde nie Krank. weil ich obacht habe und mit ihnen sorgsam umgehe. Gehe mit ihnen trotzdem öfters Spazieren durch Wald und Flur. Ein jeder guter Reiter mit Liebe zu den Pferden oder Langbeinern. Weiss wie man Vetrauen aufbaut, ich selber habe an die 6 Pferde. Meine eigene kleine Herde. Ein Jedes Hotti weiss wohin es gehört. Geh ich voran so folgen sie mir. Zirkel und Longe mag zwar Langweilig sein wie Halle. Sind aber Sinnvoll vom Boden her 3x Täglich 20 minuten. Pferd steht zu hart mit schlechter Einstreu. Brauch weichen Boden.

Ja das weiss ich wohl was du schreibst..ich hab mich ja auch nicht beschwert das ich spazieren gehen soll oder so, mache ich echt gerne, mit ging es hier doch nur um andere Möglichkeiten. :) Und das letzte was du geschrieben hast, mit dem einstreu und so, sollte das eine Frage gewesen sein?

1
@MrsDakota1997

MrsDakota bitte ignoriere den Einwand einfach - Pferde sollen nicht weich stehen, weicher tiefer Einstreu schadet dem Bewegungsapperat.

Deswegen sollst du ja auch nicht auf den Sandplatz ;)

0
@Wolpertinger

Ja ich hab mich auch schon gewundert, ich hab nicht mal verstanden ob das jz ein Vorwurf war oder was..

0

Lade dir den Longenkurs von Babette Teschen runter.

Die ersten Übungen sind alle entweder im stehen oder halt im Schritt.

Das Arbeiten nach dem Longenkurs tut dem Rücken deines Pferdes auch gut.

.

Übrigens spazieren gehen, stärkt nicht nur die Bindung von Pferd und Mensch, sondern es stärkt die die Kondition und wenn an einiges Beachtet (Stichwort: führen in Stellung) baut man gesunde Rückenmuskel auf, arbeit an der Balance und am Ausdruck der Bewegung.

www.wege--zum-pferd.de

Dankesehr :)

Jaa ich weiß, ich gehe mit ihm auch viel und gerne spazieren, nur wenn man das ständig macht, dann wird es für Pferd und Reiter irgendwann auch lw..

0
@MrsDakota1997

Wirklich?

Ich gehe mit meinem Tinker, denn ich jetzt zwei Jahre habe, jede Woche mehrere Tage spazieren, weil er noch roh ist.

Das er das Langweilig findet ist mir noch nicht aufgefallen.....

Und wie gesagt du kannst das Pferd auch auf deinem Spaziergang im Schritt arbeiten, dass tut der Rückenmuskulatur auch gut.

3
@Wolpertinger

Och gott, mir geht es doch nur um Abwechslung! Ich will einfach nur ein bisschen Kopfarbeit für mein Pferd und Übungen im Gelände klappen gerade nicht, weil er sich nicht mal stellen darf!

1
@MrsDakota1997

dass er sich nicht stellen darf, glaub ich erst, wenn ich ein foto von deinem ross mit halskrause sehe...

1
@MrsDakota1997

Nicht alles Blind glauben, hätte mein Pferd z.B. so massive Rückenprobleme würde ich eine manuelle Therapeutin oder eine Ostheopatin kommen lassen.

Und dann würde ich dir raten, dir Wissen anzueignen, über Anatomie, Physiologie und Biomechanik.

Lass dir die Diagnose nennen und recherchiere selber, Behandlung, Training, Ursachen usw.

Ich würde mich niemals blind auf irgendwenn verlassen.

0
@Wolpertinger

Ja da hast du recht, ich selbst wollte keinen Tierarzt aber leider sind meine Eltern die, die daa ja bezahlen..

0
@MrsDakota1997

Das ist einer der Gründe, warum ich Kindern/Jugendlich nie zum eigenen Pferd rate.

Derjenige der Bezahlt, trifft die Entscheidungen um ggfl aufgund von Unwissen oder finanziellen Möglichkeiten nicht im Sinne des Pferdes.

.

So, aber einfach mal logisch gedacht.

Was sollte es für einen Grund geben, dass das Pferd sich nicht v/a dehnen darf und sich nicht biegen sollte?

Natürlich immer vorausgesetzt v/a und Biegung wird real erarbeitet und nicht durch irgendwelche Hilfsmittel erzwungen.

Dehnung führt zu Entspannung, moderate gymnastizierung ebenfalls.

Hast Du dir den Link den ich dir gepostet habe mal angeschaut?

0

Langzügelarbeit ist nur zu empfehlen! Positive Auswirkung aufs Pferd und mal was ganz anderes :)

Was möchtest Du wissen?