Pferd beschlagen, Hufschuhe, oder Barhuf?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 9 Abstimmungen

Barhuf 44%
Beschlagen- vorne und hinten 44%
Barhuf mit Hufschuhen 11%
Vorne Eisen, Hinten Hufschuhe 0%
Beschlagen- hinten 0%
Beschlagen- vorne 0%

11 Antworten

Barhuf

Samy ist seit einer Woche vorne beschlagen, weil sie probleme mit den Wegen bekommen hat. wir haben viel Schotterwege. Angefangen hat es damit, das sie auf harten Wegen nicht mehr Galoppiert ist und ich ihre Fehlstellung wieder sehr gemerkt haben beim reiten. Aber letztewoche wollte sie dann garnicht mehr weiter gehen, trotz ausschneiden. Wir sind aber an den Tag auch sehr viel bergab geritten

Jetzt hat sie vorne eisen und springt über die weide. sie ist auch sofort aus der scholhaltung raus. die eisen kommen in 9 wochen runter... wir hoffen mal das es vorher nicht gefriert. und dann soll sie wieder barhuf laufen, weil dann ja die wege weicher sind.

SamyMimiLove 04.09.2013, 13:33

Also sie läuft im MOMENT NICHT BARHUF, sondern VORENE MIT EISEN. aber irgandwie geht das bei der auswahlmöglichkeit nicht.

0
Beschlagen- vorne und hinten

Meine zwei sind rundum beschlagen mit je 4 Stiften, damit sie nicht rutschen. Es sind Fahrponies, und Hufschuhe sind für die kleinen Hufe schwer zu finden (Shetty-Welsh-Mix und Welsh A)

Beschlagen- vorne und hinten

Mein Wallach ist vorn und hinten beschlagen, da ich Springtuniere reite und gerade auf den Rasenplätzen ohne die Eisen (und die Stollen) rutschen würde. Außerdem ist der Große super empfindlich was Hufgeschwüre angeht.

Barhuf

Meine Stute geht komplett Barhuf, OBWOHL sie mit mir L und M springen geht, sind Hufe richtig Bearbeitet (und vom Schmied bisschen Ausschneiden ist NICHT richtig bearbeitet) brauch ein Pferd was kein Kutschpferd ist, was Stunden auf Asphalt laufen muss NIEMALS Hufeisen. Ich will ja dass mein Pferd fühlt wo es hintritt und dass es nicht bei jedem Schritt einen Schlag auf die Gelenke bekommt, denn Metall kann logischerweise nicht nachgeben, wie es Horn kann. Ausreden wie "Zu viele Schotterwege" oder "Pferd ist Sportpferd" sind keine Gründe das Pferd beschlagen zu lassen, sondern zu einem zertifizierten Hufortopäden der DIFHO zu wechseln. Meine Stute war anfangs fühlig und hatte fehlstellungen. Nachdem bei uns jetzt schon eine ganze Weile der Huforto dran ist kann mein Pferd, weil es eben NICHT auf der Sohle geht problmelos auch auf Rasen springen ohne weg zu rutschen. Und fühlg ist sie meist auch nicht, ausser natürlich bei extremen Schotterwegen, da geht man dann eben aufs Gras.

Meine reitebeteiligung ist vorne,sowie hinten beschlagen!!:)

Er hat manchmal ein Paar probleme mit dem Rücken und somit ist es besser für ihn,hat seine Therapeutin gemeint.Er ist western-geritten und ich reite ihn immer auf reiner Wiese und kleine Ausritte sind bei gutem Wetter immer dabei:) Da wir keine Halle haben,reiten wir also immer draußen,daher ist ein rundumbeschlag am besten für ihn geeignet... ;)

Lg,Milena

Als er noch aktives Sportpferd war hatte mein Großer rundum Eisen, vorn an einem Huf ein Spezialeisen. Als er dann in den Rentenstand überging bekam er erst hinten die Eisen ab und ein Jahr später auch vorn. Jetzt läuft er seit etwas mehr als zwei Jahren ganz barhuf.

Barhuf mit Hufschuhen

Allerdings ziehe ich die nicht immer an, nur wenn ich einen reinen Waldritt machen, weil ich meine Stute erst vor kurzem umgestellt habe auf Barhuf und sie noch sehr fühlig läuft !

Barhuf

Ich antworte hier gleich mal öfter.

Savina ist komplett Barhuf, weil sogar der Schmied schimpft wenn er die Hufe ausschneidet, weil sie so hart sind. Sie ist ihr ganzes Leben lang Barhuf gegangen und gibt auch selbst auf ihre Hufe auch :-) Sie läuft nämlich immer auf den Grünstreifen und nicht am schotter, oder Teer.

Sie steht im Offenstall und da sind verschiederen Böden. Kies-Sand-Teer-Matten-Einstreu-im Stall Naturboden --- außerdem geht sie mit den anderen pferden auf die Weide

Wir lassen die Hufe im Winter nicht bearbeiten wenn es nicht nötig wird, weil sie eigentlich auch nicht so viel wachsen und so durch die Kanten besseren Halt haben. (wann kann dann auch im winter problemlos ausreiten)

Beschlagen- vorne und hinten

Meine Stute ist vorne und hinten beschlagen, da sie Spring/Sportpferd ist. Außerdem braucht sie hinten im Moment einen speziellen Beschlag um eine Fehlstellung zu korrigieren.

Beschlagen- vorne und hinten

Die Pferde auf dem Reiterhof, wo ich eine Reitbeteilugung habe, sind alle an allen Hufen beschlagen. Da kommt dann alle 6-8 Wochen der Hufschmied und macht neue Eisen rauf.

Barhuf

Bisher haben wir auch erst 50m Weg gefunden, frisch geschottert mit ca faustgroßem Bruchschotter, wo sie nicht locker drüber gegangen ist. Sonst war noch nix ein Problem - daher auch keine Hufschuhe.

Was möchtest Du wissen?