Pferd auf probe kaufen?

11 Antworten

Ihr solltet wirklich sehr gut überlegen, ob ihr euch ein Pferd nun leisten könnt oder nicht. Den Kaufpreis eines Pferdes bezahlen zu können ist eine Sache, dann muss man natürlich die monatliche Stallmiete (Unterschiedlich je nach Lage und Ausstattung), Hufschmied, Tierarzt, Versicherung als Fixkosten monatlich dazu rechnen sowie Ausgaben für die Ausrüstung oder einen plötzlichen Tierarzt- oder Klinikbesuch einkalkulieren, die man hoffentlich nicht benötigt. Vielleicht findet ihr jemanden in eurer Nähe, der euch einmal seine Kosten beispielhaft aufstellen würde, damit ihr in etwa eine Vorstellung davon habt, mit welchen Kosten ihr so rechnen könnt. Ob ihr dann noch genug Geld habt für Urlaube in den Ferien oder das Auto könnt ihr zusammen ausrechnen.

Von der Idee Pferdekauf auf Probe, um zu sehen, ob man auch mit Pferd finanziell über die Runden kommt, halte ich ehrlich gesagt nicht sehr viel, ich denke nicht, dass man nach einer kurzen Probezeit tatsächlich finanzielle Rückschlüsse ziehen kann.

Warum spart ihr nicht erst einmal einige Jahre und legt euch einen Geldbetrag zurück? Du bist noch jung und ein eigenes Pferd läuft dir nicht weg, du kannst dich erst einmal ganz auf die Schule konzentrieren und das Projekt "eigenes Pferd" später angehen, wenn du eine Ausbildung hast bzw. im Berufsleben bist. Dann kannst du auch mit deiner Mutter zusammenlegen und dich finanziell am Pferd beteiligen.

Ihr könnt euch ein Pferd leisten, aber ihr wisst nicht, ob ihr es bezahlen könnt?

Wie soll man das verstehen? Habt ihr den Kaufpreis, aber ihr wisst nicht, ob ihr die monatlichen Kosten stemmen könnt?

Dann legt jeden Monat mal 500€ beiseite und schaut, ob das hinhaut. Ein finanzielles Polster sollte man sowieso haben, bevor man ein Pferd kauft.

Auf Probe kaufen würde ich nie - wer weiß, durch wie viele Hände das Pferd schon ging und was es von dort mitgebracht hat..

Was ist dass denn für eine Idee ? Entweder ich bin mir sicher, dass ich mir die Kosten, die mit einem Pferd auf mich zukommen (können), leisten kann oder halt nicht.

Glaubst du ernsthaft, dass du in der Lage sein könntest, ein Pferd, was supertoll ist, mit dem du zufrieden bist, dann wieder zurückgeben könntest, weil ihr gemerkt habt, dass ihr mit den Kosten nicht hinkommt ? Das bezweifele ich.

Entweder man hat das Geld, oder man hat es nicht. Und entweder, man ist sich sicher, ob man sich das leisten kann, oder halt nicht.

Ein Pferd zu kaufen, um zu sehen, ob es mit den Finanzen hinhaut, halte ich für eine ziemlich absurde Idee. Das Geld, was ihr jetzt zwangsläufig für den Unterhalt des Pferdes ausgeben müsstest, könntet ihr ja auch sparen und seit dann finanziell besser gerüstet, wenn ihr dann etwas später ein Pferd kaufen wollt.

Und dann kaufe ich mir nicht das Pferd bei einem Händler, weil man es dort "auf Probe" kaufen kann, sondern ich kaufe mir das Pferd, das zu mir passt und nicht, ob die Möglichkeit besteht, es nach dem Zeitpunkt X dann wieder zurückgeben zu können.

Man kauft nicht "um jeden Preis" ein Lebewesen.

Wie bekomme ich meine Eltern überredet ein eigenes Pferd zu bekommen?

Hey ich bräuchte mal eure Hilfe .

also meine Eltern wollen nicht das ich ein Pferd bekomme und immer wenn ich mit meinen Eltern darüber reden möchte hauen sie ab oder haben irgend eine Ausrede das sie jetzt gerade keine Zeit hätten darüber zu reden.Das schlimme ist ja wir haben zwei eigene Pferde nur die sind nicht reitbar wir haben es schon so oft probiert auch mit ausbilden doch es hat alles nichts gebracht weswegen mein Vater die beiden jetzt zum Kutschefahren nutzt.ich hatte letztens auch Konfirmation und habe eine nicht sehr geringe Summe bekommen wovon ich mir glatt ein Pferd kaufen könnte was kann ich nur machen?Ps:ich reite schon seit ich laufen kann.Und wohne auf einem Bauernhof mit reichlich Land und vielen Tieren.

...zur Frage

Kleidung online kaufen, ja oder nein?

Ist es ratsam, Kleidung online zu kaufen, oder besser im Geschäft ?

...zur Frage

Ich komme mit meinem Pferd nicht klar aber kann ihn nicht verkaufen

Hallo, ich habe vor ca einem Jahr ein Pferd gekauft es ist ein 7 jährigen Wallach. Als ich ihn probe Ritt war er mein absolutes Traumpferd ein Pferd was sich jedes Mädchen wünschen würde. Wir kauften ihn. Ich nahm Unterricht wo meinen üblichen Reitlehrern bei denen ich mit meinem alten Pferd das krank geworden ist mspringen und adressur geritten bin, mein Pferd wurde aber immer schlechter.. Ich wechselte meine Reitlehrer ein Paar mal bis ich jemanden gefunden hatte bei dem wir halbwegs vorran kamen oder bei dem es zumindest nicht schlechter würde. Es half aber alles nichts er war so stur, dass ich nichts mehr machen konnte ,außer springen, weil er es mag, also beschlossen wir in in den Vollberitt zu meinem reeitlehrer zugeben ichvteite drei mal die Woche mit. Es besserte sch erst etwas jetzt geht alles wieder bergab. mein Trainer weiß selber nicht weiter. für mich hat das alles keine Aussichten mehr, ich denke mein Pferd ist glücklicher wenn er jemanden hat der mit ihm klarkommt und ich bin nicht nach jedem reiten so niedergeschlagen. Trotzdem liebe ich ihn und kann ihn nicht abgeben ibwohl ich weiß dass es die beste Entscheidung wäre.. Ich weiß einfach nicht was ich tun soll..

...zur Frage

habe ein Pferd 2x als potentieller Käufer Probe geritten. Bin nicht in der Lage mir das Pferd tatsächlich zu kaufen. Wie sage ich dem Verkäufer am besten ab?

...zur Frage

wer hat Erfahrung mit LR Kosmetik gemacht oder arbeitet für diese Fa.

Wer hat schon Erfahrung mit LR Kosmetik gemacht oder arbeitet dort im Vertrieb?

...zur Frage

Pferd ohne probe reiten kaufen?

Hallo, Ich wollte mir, nachdem mein voriges Pferd verstorben ist (Altersschwäche), einen pre aus Spanien holen... Das Problem... Ich möchte nicht hinfliegen, Hotel buchen,... Da mir das zu kostenspielig ist... So die Leute würden mir das Pferd nach Deutschland transportieren... Aber da muss ich es kaufen ohne es probegeritten zu haben. Wie soll ich das machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?