Pferd alleine halten/zweites Pferd?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das Tierschutzgesetz gibt vor, dass ein Pferd so gehalten werden muss, das keine Qualen, vermeidbare Schäden oder Schmerzen aufkommen. Pferde sind aber ausgeprägte Herdentiere. Jedes Pferd braucht die Möglichkeit Sozialkontakte mit Artgenossen aufzunehmen. Ich würde also aus dem Gefühl heraus sagen, dass es sogar verboten ist, das Pferd ohne triftige Gründe alleine zu halten.

Auch eine Ziege, ein Esel, ein Schaf oder wasauchimmer ist kein geeigneter Sozialpatner. Dann lieber das Pferd in gute Hände abgeben...

Hey du. also generel ist es unverantwortlich ein oferd alleine zu halten. Pferde sind Herdentiere und brauchen den Schutz der Artgenissen, das solltet ihr auch der Besitzerin klar machen! Wenn sie sich kein zweites Pferd kaufen will kommt auch ein Pensionsstall in Frage. Da sind ja dann auch genug andere Pferde. :)

Einzelhaltung ist verboten.  

Sag ihr das. Drohe notfalls mit dem VetAmt. 

Und nein, eine Ziege ist kein Pferd. Eine Kuh auch nicht. Nur ein Pferd ist ein Pferd.

nein...ich habe beim vet letztens angefragt. einzelhaltung ist leider erlaubt. sobald man allerdings 2 Pferde hat, müssen diese mindestens Sicht aufeinander haben.

0
@fussiveg1

Seltsamer Vet, den ihr habt.

Wer ein Tier hält, betreut oder zu betreuen hat, 1.muss das Tier seiner Art und seinen Bedürfnissen entsprechend angemessen ernähren, pflegen und verhaltensgerecht unterbringen,
2.darf die Möglichkeit des Tieres zu artgemäßer Bewegung nicht so einschränken, dass ihm Schmerzen oder vermeidbare Leiden oder Schäden zugefügt werden,
3.muss über die für eine angemessene Ernährung, Pflege und verhaltensgerechte Unterbringung des Tieres erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen.

"Den Bedürfnissen entsprechend" bedeutet beim Herdentier Pferd ganz sicher nicht, dass man es alleine halten soll/darf.
"Verhaltensgerechte Unterbringung" ist auch nicht alleine. Das ist nicht verhaltensgerecht, weil es um ein Herdentier geht.

Pferde verlassen sich zb beim Schlafen darauf, dass mindestens ein -eher mehr- Herdenmitglied(er) Wache halten, damit sie entspannt schlafen können.
Hält man ein Pferd alleine, wird es nie wirklich lange oder erholsam schlafen, weil es immer Angst haben muss, angegriffen zu werden und dabei zu schlafen.

Stell dir vor, du könntest nie länger als 5 min schlafen, weil du sonst Todesangst haben müsstest. Schön? Ich denke nicht.
Pferde bekommen von ihrem Instinkt gesagt, dass sie sterben werden, wenn die Herde weg ist. Ich persönlich glaube nicht, dass das vom Tierschutz so vorgesehen ist.

Hast du nur einen TA gefragt oder einen vom Veterinäramt?

0

Also mein Pferd hatte erst eine Heppe; dann ein Minishetty ... ich merke keinen Unterschied! Klar ist es nicht ideal, und ich würde auch jedem zu nem anderen Pferd raten, aber in meinem Falle war es eh ein altes... Naja nu ist das Pony da, aber die Heppe hätte es auch getan, kommt auf Pferd drauf an, es gibt Einzelfälle in denen sowas schon möglich ist (als Notlösung)... Mein Gott, macht es nicht so traumatisch!!! Setzt euch gegen Rollkur und Fohlenschlachtung ein...

Darf ich kurz fragen was eine "Heppe" ist?!
Trotzdem vielen Dank für deine Antwort

0

eine "Heppe" ist in diesem Fall eine Mischung aus Ziege und Kamerunschaf ^^ Frisst halt weniger als ein kleines Pferd. Ist bei einem jungen Pferd schwierig, denn das kleine Tier möchte nicht allein sein, so läuft es immerzu mit, und das geht leider nicht bei einem Sprint durch den Busch :) Ein altes Pferd hat auch lieber einen Artgenossen, aber eine alte Stute bemuttert auch gern ihr kleines Schaf, das ist so süß .... als letzte Lösung finde ich das keine Tierquälerei! - denn ich kenne den Unterschied ! LG ;)

0
@Ronda4ever

Ich finde es definitiv nicht "süß", sondern extrem bemitleidenswert, wenn sich ein Tier, egal welcher Art, mangels Artgenossen an ein Tier anderer Art anschließen muss. Man kann doch eine unwürdige Haltung nicht mit anderen "schlimmeren" Dingen "schönreden". 

3

schön wenn Du das so sehen kannst, aber die Realität ist oft leider selten eine perfekte Happy-Rosa-Pony-Farm ... Klar verstehe ich den Sinn dahinter; und feire auch keineswegs unartgerechte Haltung. Nur sollte man einen Unterschied machen, ob ein Pferd eingesperrt, geschlagen, misshandelt oder einfach nur aus der Not heraus (wenn auch Übergangsweise) nach Möglichkeiten gut behandelt wird. Ich meine nur, dass nicht jeder der seinem Pferd kein perfektes Leben bieten kann, sofort als blutiger Tierschänder angeprangert wird... denn ich weiß wie man sich fühlt wenn man 1000% für sein Tier gibt; und dann sowas...(selbst wenn man auf dem Weg zu Besserung ist). ... Es geht NUR um die Art und Weise WIE !

0

auch für diese Dinge, aber eben auch gegen die Einzelhaltung bei Pferden.

0

Wenn sie Ziege sich überlegt, wie sieht es aus mit einem Shetty? Vlt erlaubt sie dies ja ;)

Na ja aber ihre Kinder reiten ja auch und die werden auch grösser, also ich glaub es geht mehr um die Kosten

0

Eine Ziege ist kein Pferd und daher auch kein Pferdeersatz.

Was möchtest Du wissen?