Pferd abgegangen...Fahrerflucht!

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich würde sagen, dass der Radfahrer schuld hat, denn wofür hat ein Fahrrad eine Klingel? Ich würde den Tierarzt das Bein untersuchen lassen und dann zum Rechtsanwalt, denn das kann ziemlich dumm ausgehen. Das Pferd kann sich sehr stark verletzt haben und du zahlst dann dafür obwohl du nicht schuld warst. Das kann sehr viel Geld kosten, das du dann alles selber zahlen musst. Geh zumindestens zum Anwalt um dich zu informieren, wer die Schuld hätte. Dann entscheide. Viel Glück und deinem Pferd gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit einem Pferd, was nicht Geländesicher ist, sollte man nicht an eine Landstraße entlang reiten. Oder es dann halt wieder rechtzeitig anhalten können. Der Radfahrer hat meiner Meinung nach keine Schuld, du hast zwar auch keine direkte Schuld, je doch ist es glaube ich rechtlich gesehen eher deine Schuld, aber das weiß ich nicht genau. Da kannst du aber denke ich eh nicht viel machen. Die eventuellen Tierarztkosten hast du oder die Versicherung zu zahlen. Seit wann müssen sich Radfahrer denn bemerkbar machen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sorry für die späte Antwort. ich hoffe Deinem Pferd geht es wieder gut und es gab keine (bleibenden) Schäden!

laut §28 StVO darf man nur dann mit Tieren am Straßenverkehr teilnehmen, wenn der Führer des Tieres so auf das Tier einwirken kann, dass keine Gefahr von ihm ausgeht. Das bürdet Dir als Reiter erstmal die Hauptverantwortung auf. Als Radfahrer muss ich mich mit Tieren nicht auskennen. Man hält natürlich Abstand, aber zB ich wüsste nicht ob ich fürs Pferdeüberholen klingeln würde.

Der Radfahrer mag Dein überholen auch als etwas völlig anderes verstanden haben (zB, dass Du ihm zeigen wolltest, dass Du schneller bist) dann gab es für ihn keinen Grund Dich zu fragen. Aus seiner Sicht ist auch nichts passiert...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch Pferde müssen beleuchtet werden (bei Dunkelheit).

Ist wirklich so, laut StVO !

Ansonsten scheint mir dein Pferd nicht ruhig genug zu sein, um es öffentlich auszuführen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

völlig egal...

ruf nen tierarzt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die Landstraße war ja beleutet, so hat m.E. der Radfahrer eindeutig schuld

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ponyfliege
29.11.2013, 22:59

es ist vorschrift die pferde zu beleuchten...

wenns pferd beleuchtet war, ist der radler schuld, wenn nicht, dann nicht.

0

Was möchtest Du wissen?