pferd abgeben?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Unabhängig davon, ob du die jetzige behältst oder doch einen Tausch eingehst - so von deinen letzten Fragen ausgehend, würde ich auf alle Fälle den Stall wechseln. Nur mit einem anderen auf eine Koppel - wie groß kann die dann denn schon sein? Sicher nicht groß genug, um mal ordentlich Schwung in den Galopp zu kriegen und den dann auch wieder ohne Sliding Stop ausklingen zu lassen... Auch das Beingewickle, Decken, irgendwie hab ich das Gefühl dein Pferd wurde vor lauter Angst, es könnte sich verletzen, in Blubberfolie eingewickelt und dann passiert umso schneller was, wenn man es denn mal auspackt...

Also - ich an deiner Stelle hätte schon längst ein andere Haltungsform gewählt (sprich Offen- oder Aktivstall, jedenfalls jeden Tag die Möglichkeit, selbst zu entscheiden wie viel und wie sie sich bewegt!) und mal geschaut, wie es dann mit den Sehnen läuft. Wenn die AKU nix offensichtliches gebracht hat, sie also nicht schon vorgeschädigt war, dann sind die Ursachen in der momentanen Situation zu suchen - und bevor ich das Pferd eintausche, hätt ichs eben noch so probiert.

mein Pferd stand bevor es sich verletzt hat mit 2 weiteren Stuten auf einer mehrern Hektar großen Koppel. Decke hat sie drauf bekommen, weil sie vom Vorbesitzer geschoren wurde ( war zu dem Zeitpunkt sehr unkonditioniert, da sie frisch von der Koppel kam und einfach nur auch ohne fell höllisch schwitzte) also konnte ich sie schlecht frieren lassen. das Pferd hat sich das wahrscheinlich durchs reien zugezogen, da sie immer sehr vorhandlastig lief durch einen Verklemmung zwischen lenden und kreuzdarmbeinwirbel ( ist mittlerweile von einer osteopathin behandelt worden) durch diese Verklemmung konnte sie nicht viel Kraft auf die Hinterhand nehmen und wahrscheinlich überlasteten so die sehnen.

0
@0sternchen002

Ah ja. Ich seh schon.

Irgendwie werd ich das Gefühl nicht los, dass du hier nur dein schlechtes Gewissen beschwichtigt haben willst, weil du eigentlich weißt dass die Probleme behebbar wären (zwar mit Aufwand, aber behebbar), aber nicht den Nerv dazu hast, sondern jetzt ein "benutzbares" Pferd haben willst - und da wärs schön fürs Gewissen, wenn da wer sagen würde "das ist schon die richtige Entscheidung sie einzutauschen". Wirst du von mir aber nicht zu lesen bekommen, ich bleib dabei, mit vernünftiger Haltung und vernüftiger Reiterei ist auch dieses junge Pferd hinzukriegen. Nicht morgen und nicht bis zum Herbst, aber innerhalb des nächsten Jahres wäre die wieder.

Das ist mein persönlicher Eindruck und nicht böse gemeint. Mit deinem Gewissen musst letzten Endes ja eh nur du zurecht kommen, da tut alles, was wir hier sagen und raten, nix zur Sache.

1

Wenn es ein guter Züchter ist mit einem schönen Stall, wo die Zuchtstuten unter guten Bedingungen gehalten werden - würde ich sagen, das ist ein gutes Angebot - für beide von euch.

Klar ist das Pferd dir ans Herz gewachsen, aber es bringt dir nichts, wenn du sie ständig nicht reiten kannst (wer weiß was da noch nach kommt) und ihr bringt es nichts, wenn sie krank in Boxenhaft steht. Beim Reiten harmoniert es ja scheinbar auch nicht so wirklich.

Es ist nicht nur schon ein halbes Jahr - sondern auch erst ein halbes Jahr. Wenn du das Pferdchen mal 5-6 Jahre hast oder noch länger schaut die Welt auch wieder ganz anders aus. Du sollst dein erstes Pferd ja nicht vergessen, sondern nur dorthin schicken, wo sie sich wohler fühlen kann. Sie scheint ja allgemein eher schwache Fesseln zu haben (was sagt denn der Tierrzt?) und da ist es für sie vielleicht ideal, wenn sie nicht unterm Reiter gehen muss.

Achte beim Tauschpferd fall du drauf eingehst, aber auch unbedingt drauf, dass das Pferd zu dir passt und lass auch da eine AKU machen.

Allerdings ist es für kein Pferd aus Offenstallhaltung toll, plötzlich in der Box stehen zu müssen. Das solltest du dir auch nochmal gründlich überlegen. Gibt es denn keine Offenställe in deiner Nähe?

Sie war vorher beim Beriter auch schon ein 3/4 jahr in der Box natürlich mit Weidegang. Da ich erst 14 bin und zu dem stall mit dem Rad muss ist es echt schwer was zu finden. meine Eltern können mich halt nicht immer irgendwo hinfahren.

ich denke schon das es ihr dort gut gehen wird, werde mir das aber vorher auf alle Fälle nochmal angucken, wenn ich nach einem TAuschpferd gucke.

0

Hay Habe mein pferd auch abgegeben weil es verschlag hatte es war schon hart das ich niht mehr reiten konnte aber ich breue es bis heute also tu es nicht ..aber es ist deine entscheidung

das reiten ist mir gar nicht so wichtig, das Problem ist nur das wenn sie das mit dem fesselträger 2 mal schon im halben jahr hatte und ständig boxenruhe hat geht das Pferd kaputt, sie ist psysisch sowieso schon am Ende, sie tut mir einfach so leid. Hat dein Pferd denn keinen guten Platz bekommen. Wenn sie in die Zucht kommt, könnte ich sie jeder Zeit wieder abkaufen oder wenn sie nicht mehr geeignet ist zu mir nehmen.

0

das reiten ist mir gar nicht so wichtig, das Problem ist nur das wenn sie das mit dem fesselträger 2 mal schon im halben jahr hatte und ständig boxenruhe hat geht das Pferd kaputt, sie ist psysisch sowieso schon am Ende, sie tut mir einfach so leid. Hat dein Pferd denn keinen guten Platz bekommen. Wenn sie in die Zucht kommt, könnte ich sie jeder Zeit wieder abkaufen oder wenn sie nicht mehr geeignet ist zu mir nehmen.

0
@0sternchen002

Ich dachte ich hätte mein pferd in gute hände gegeben aber über ein bekanntenhae ich erfahren das mein oferd zum schlachten ging ...

0
@blaumichau

mein Pferd wurde damals schon beim züchter als nicht schlachtpferd eingetragen, also mache ich mir darüber nicht soviele Gedanken.

0

Was möchtest Du wissen?