Pferd?

11 Antworten

Du hast hier ja schon einige gute Antworten erhalten. Wie bereits mehrfach erwähnt sollte man sich sowas vorher überlegen. Ich bin in einer ähnlichen Situation wie du gewesen. Da ging es darum ob ich an einem Schüleraustausch teilnehme oder wegen meines Pferdes drauf verzichte.

Ob du eine RB für dein Pferd suchst oder nicht, hängt vom Pferd ab. Ich würde dann aber die Karten offen auf den Tisch legen und sagen, dass du nur für ein halbes Jahr jemanden suchst. Außer du hast jemanden gutes uns zeitlich würde es passen dass diese/dieser auch längerfristig bleibt.

Ich habe mich für den Schüleraustausch entschieden weil ich wusste, dass mein Pferd versorgt wird. Meine Mutter hat sich drum gekümmert und es war für die Zeit in Vollberitt. Ich selber bin in der Zeit auch an einem Gestüt geritten bzw habe da ausgeholfen.

Da es hinterher doch nur 5 Monate Austausch waren, hatte ich noch einen Monat länger Zeit mich für den Kader zu Qualifizieren.

Dann nutze die Zeit die du jetzt noch hast um eine fähige, zuverlässige RB/PB zu finden.

Wie wird das Pferd denn gehalten? Wenn es genügend freie Bewegung hat ist es ja sowieso nicht unbedingt notwendig dass täglich jemand vorbeikommt und es zusätzlich bewegt. Oder seid ihr Selbstversorger und es muss jemand zum füttern/misten und Co. kommen?

Alternativ könnte man sich natürlich auch überlegen ob du das Pferd für die 6 Monate in Teilberitt etc. geben möchtest. Das kostet dann natürlich wieder etwas, dafür wäre es in professionellen Händen.

Um sowas macht man sich doch vorher Gedanken? Oder nicht?

Je nach Pferd sollte man das entscheiden. Uch würde wohl Eibe RB suchen und zwar jetzt, damit die sich eingrooven können. Andere Pferde kann nan getrost alle paar Tage arbeiten, da ist das nicht so wild. Muss man also von Pferd zu Pferd unterscheiden.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – über 20 Jahre Reiterfahrung und eigenes Pferd seit über 10J.

Mir käme niemand fremdes ans Pferd, gerade, wenn ich nicht da bin. Wenn die Haltung ok ist, kommt das Pferd auch gut ohne Besuch klar. Für einige Pferde wäre es durchaus besser, ihr Mensch würde nicht ständig auftauchen, weil die Art, wie er arbeitet, nicht unbedingt gesund ist für's Pferd. Ist die Haltung nicht bewegungsreich genug, kann die kontrollierte Bewegung die fehlende freie Bewegung nicht ersetzen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Durchgenend Pferdeerfahrung seit 1981

Wir wissen nichts über die Haltung - ob das Pferd in einer Box steht, und wenigstens täglich raus muß, oder ob es ein Haltergemeinschsft ist, wo jeder sich selbst um Futter und Wasser zu kümmern hat…?🤔

2
@Urlewas

Deshalb hab ich ja die ausreichende Haltung angesprochen.

1

Ja, und nicht nur eine! Und das sofort. Alle Beteiligten müssen sich in Ruhe kennenlernen. Andernfalls mußt du jemanden bezahlen, der sich mit um das Pferd kümmert.

Was möchtest Du wissen?