Pferd- was brauche ich alles?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Cool dann wird er vllt. wegen dem späten legen noch ein bisschen hengstig und nicht so langweilig wie !manche ! wallache . Ich mag Hengste & sturen sowie so am liebsten , den wallachen wurde doch die Männlichkeit genommen ;-) viel spass mit deinem neuen Pferd , du brauchst : Sattel , trense , circa 2-3 schabracken , sattelgurte circa 2 ( wegen waschen oder kapputt ) , abschwitzdecke , wenn geschoren oder dünnes Fell winterdecke auch eine etwas dickere und eine etwas dûnnere , putzzeug , huf fett , öl , gamaschen evtl. Streichkappen, bandagen , Leckerlies ;-) halfter mit strick , longe , evtl . Kappzaum , evtl gerten : longiergerte , springgerte dressurgerte oä. alles wenn nötig ,was du zusätzlich kaufen ! Kannst ! : mähnenspray , ausreit /nierendecke , regen/auslaufdecke , huflglocken , Viele liebe grüße kara

Danke :) Wie schon gesagt, Stricke, Longen und Gerten sind in Mengen im Stall vorhanden :) Huffet auch. Putzzeug habe ich schon :)

0
@janehorsefan

Naja ehrlich gesagt, eigenes Halfter und eigenen strick, sowie longe, gerte und Peitsche sollte man schon selber haben für das eigene Pferd...

Huffett brauchst du nicht, damit machst du nur die Hufe kaputt ;)

0
@EmmiLou96

Halfter ist klar! Doch bei den Stricken sehe ich keine Probleme. Ich hab auch zwei eigene, aber meistens benutze ich die "öffentlichen"..

0

COOOOL !!!! :D Du hast glück !! :) WIll auch eins !! :D Also du brauchst paar Schabracken oder Satteldecken ( ca. 2-4 Stück. Mähnenspray, Huffett, Putzzeug, Eratzhalfter, Longe, bandagen, Gamaschen, Streichkappen, Pferdeshampoo, Leckerlies, Kraftfutter, Kappzaun, Knotenhalfter mit Bodenarbeitsstrick, Abschwitzdecke/n, Cremen für Wunden ( Melkfett....) , Hufglocken, Scheiweißmesser, Longierbrille , Ausbinder/ Martingal . L.g Sophia

Habt ihr denn Genug PLatz für ein Pferd? So ein Tier hat auch viele Folgekosten ist euch das auch bewusst?

JA :) Er kann auf dem Hof stehen, wo ich jetzt reite. Die Miete pro Monat ist nicht so hoch. Natürlich wissen wir, das es noch ziemlich teuer wird, aber meine Eltern sind sich darüber im Klaren. Ich trage Zeitungen aus und muss pro Monat, je nach dem was für kosten noch zu gekommen sind, etwas zu zahlen. :) Zu dem Stall: Er hat eine geräumige Box, an der frischen Luft. Er kann rausgucken und sich frei bewegen, dann ist er täglich mit anderen Pferden auf der Weide, und im Sommer auch nachts. :)

0

Vor allem viel Glück, ich hoffe es ist ein netter freundlicher Ex- Hengst. Schade, dass du auf den Sattel warten musst, ohne würde ich mich nicht draufsetzen.

Ne das habe ich auch nicht vor :) Er ist wirklich ruhig und total gelassen. Man kann super mit ihm arbeiten, da er gut vorwärts geht, aber nicht rennt. :) Für seine 7 Jahre ist er wirklich gelassen :)

0

Du weißt ja, dass ein spät gelegter Wallach sich auch noch hengstig verhalten kann? So ein Tier würde ich nie als "Einsteigerpferd" nehmen. Du brauchst ein älteres, ruhiges und erfahrenes Pferd.

2-3 Schabracken

2 Sattelgurte (am besten mit dem Sattel kaufen, sowie Sicherheitssteigbügel, Steigbügelriemen)

Passende Trense mit Gebiss und Zügeln

Gamaschen

Eventuell Bandagen (Elastik + Unterlage zu medizinischen Zwecken, Fleece zum Arbeiten)

Erste Hilfe Set (sehr wichtig ist da nochmal das Blau- oder Aluspray)

Mähnen- und Fellspray, Insektenspray

Abschwitzdecke (mind. 1)

Eventuell Hufglocken und Fliegenhaube

Putzkasten (Kardätsche, Striegel, Wurzelbürste, Mähnenbürste, Mähnengummis, Hufkratzer, Huffett und Pinsel, Feuchttücher)

Diverse Cremes wie z.B. Wundcreme für Babys und Melkfett

Eventuell Babyöl

Mineralfutter

(Lein- oder Reiskeim-) Öl

Möhrchen^^

Salzleckstein eventuell

Equidenpass

Ausreitplaketten

Gerte und Peitsche

Mind. 1 Longe und Longiergurt, sowie ein Kappzaum (passend!)

Handschuhe zum Reiten und Longieren, Stiefeletten+Chaps oder Reitstiefel, Reithelm, Reithose

Knotenhalfter und passenden Arbeitsstrick

2 Halfter oder mehr inkl. Strick

Notfallnummern auf einem Zettel (Tierarzt, Hufschmied, Eigentümernummer)

Natürlich einen pferdegerechten Einstellplatz und zurückgelegtes Geld für OP Kosten (mind. 3.000 Euro)!

AKU muss gemacht werden, Hänger muss geliehen werden, Impfungen und Wurmkur muss einberechnet werden, Hufschmied alle 1-2 Monate etc.

Aber das solltest du ja wissen.

1

Als ich ihn Probegeritten habe, da war er ganz lieb und überhaupt nicht stürmisch oder sonstiges. Er ist eher der ruhige Typ :) Equidenpass bekomme ich und Ausreitplaketten brauchen wir bei uns in der Gegend nicht. Ein erste Hilfe Set ist bei uns im Stall für alle zugänglich, genau so wie eine Longe, Gerten Peitschen und Longiergurte. Danke :)

0
@janehorsefan

Ja das weiß ich. Die AKU haben wir gleich beim Probereiten machen lassen, als fest stand, das er es ist ;) Den Pferdegerechten Einstellplatz haben wir auch. Dort ist eine Geräumige Box, wo er den Kopf raustrecken kann und eine riesige Weide auf die er im Winter Tagsüber und im Sommer auch Nachts bleiben darf. Der Hufschmied kommt einmal im Monat sowieso und checkt alle durch, aber der Mann der Stallbesi macht das auch, wenn etwas akutes vorliegt. Der Tiearzt kommt auch regelmäßig. Die Kastration bezahlen die jetztigen Besitzer. Der Termin stand schon fest und sie hatten vor, ihn auf jeden Fall als Wallach zu verkaufen, daher haben wir damit eigentlich nichts zu tun :)

0
@cchen

Ich finde das gut. Dann brauch sich nicht jeder einen kaufen. Außerdem, wenn ich bisher meine RB longiert habe, brauchte ich noch nie einen Longiergurt oder Kappzaum. Ich habe das immer mit der normaln Trense gemacht oder mit dem Halfter.. Hat bis jetzt immer super geklappt

0
@janehorsefan

Du weißt ja, dass jedes Pferd einen passenden Longiergurt braucht genauso wie einen passenden Sattel? Außerdem können so Krankheiten etc. übertragen werden. Ich find das nicht gut... Halfter und longieren ist ein No-Go. Mit Kappzaum gehen die viel besser V/A.

1
@janehorsefan

"Ich finde das gut. Dann brauch sich nicht jeder einen kaufen. Außerdem, wenn ich bisher meine RB longiert habe, brauchte ich noch nie einen Longiergurt oder Kappzaum. Ich habe das immer mit der normaln Trense gemacht oder mit dem Halfter.. Hat bis jetzt immer super geklappt"

Um Gottes Willen, nehmt ihr das Pferd weg!

3
@Tinkertier

Um Gottes willen, komm mal wieder runter!

Man kan auch mit Trense longieren, auch wenn es sich nicht unbedingt empfiehlt. Bei uns im Volti laufen die Pferde auch nicht mit Kappzaum..

Außerdem, wenn jeder eine eigene Schabracke/Satteldecke hat, sollte das mit dem longiergurt kein so großeß Problem sein, solange Pferde mit Pilz damit nicht longiert werden. Ist zwar nicht ideal, aber so schlimm wie manche hier tun ist das auch nicht! Ein longiergurt ist kein Sattel!

2
@cchen

Ich longiere meine Pferde stehts mit Stallhalfter, geht gut, keine Frage. Ich hab sie ja auch erzogen. Nichts geht über eine gute Erziehung mit Bodenarbeit. Man erspart sich viel Ärger.

0
@Viox3

Ntürlich, wird ein Longiergurt nicht auf Pferde mit Pilzen oder sontigem gelegt! Und natürlich werde ich zum Longieren wie zum Reiten für mein Pferd eigene Satteldecken und Schabracken verwenden.

0

Einen guten Pferdemenschen/-reiter erkennt man daran das sein Schrank leer ist.

Du brauchst ein Halfter, am besten aus weichen Leder

Ein Führstrick/Arbeitseil

Ein Knotenhalfte

Eine Longe

Ein Kappzaun (kannst du auch erst kaufen, wenn das Pferd da ist)

Zwei Schabracken (kannst du aber erst besorgen, wenn du einen Sattel hast)

Putzzeug

Trense mit oder ohne Gebiss (welche Gebissgröße erzählt dir dir Pferdezahnärztin)

Okey Danke :) Wie sieht es mit Decken aus? Ich bekomme ihn ganz ohne Zubehör. Was für Decken brauche ich alles? Brauche ich Bandagen? Ich möchte hauptsächlich Dressur reiten, aber auch mal Springen und natürlich Ausreiten :)

0

Eindeutig nicht alles!!! Wo ist der Erste-Hilfe-Kasten z.B.?

0
@cchen

Decken braucht man für ein gesundes Pferd nicht.

Und wenn du für ein Pferd einen Streifschutz (Bandagen) brauchst, solltest du das Ausbildungsdefizit beheben und nicht einfach nur vertuschen.

Einen Erste Hilfe Kasten habe ich mir speziell nicht gekauft für mein Pferd, so etwas sammelt sich an.

Und mal ganz ehrlich, wenn ich mir die erste Hilfemaßnahmen bei mir im Stall anschaue, kann ich nur mit dem Kopf schütteln.

Von daher finde ich es immer besser erstmal einen Arzt zubefragen oder jemanden der sich auskennt und dann gezielt den Bedarf kaufen zu gehen.

0
@Wolpertinger

Mit den Decken stimm ich dir zu, Gamaschen würd ich aber beim ausreiten nehmen. Bandagen hab ich ehrlich gesagt nur zu Schönheitszweck als Set mit einer Schabracke ^^

Ich hab ein kleines Erste Hilfe Kit und Blauspray, sowie diverse Wundcremes.. und was sich halt noch angesammelt hat

0
@cchen

Euch ist aber klar das auch ein gesundes Pferd, krank werden kann? Und es bei einigen Krankheiten durchaus ratsam ist das Tier einzudecken? Ausserdem finde ich Abschwitzdecken sinnvoll und das Salben fürt kleinere Verletzungen bereit liegen, sollte doch eigentlich auch klar sein?!

1
@Isildur

Gamaschen und Bandagen bring eine viel zu hohe Gefahr mit sich, dass das Pferd sich die Sehnen verletzt.

Denn dadruntet wird es leicht über 40grad heiß so dass Sehnen verkleben..

.

Blauspray wird in der Humanmedizin schon viele Jahre nicht mehr verwendet, da es wunden austrocknet und eine Wundbeurteilung aufgrund der verfärbung nicht mehr Möglich ist.

Also vollkommen ungeeignet.

Und Salben?

Die einzige Salbe die ich vorrätig habe ist eine Silbersalbe und das auch nur weil mein Pferd mal Mauke hatte.

Ein gesundes Pferd sollte mit einer oberflächigen Verletzung auch ohne Sälbchen zurecht kommen

Salben im Stall zu lagern macht auch wenig Sinn zum einem haben Sie nach Anbruch meist nur noch eine geringe Haltbarkeit zum anderen sind dir Lagerungsbedingungen meist nicht optimal.

Hat mein Pferd eine tiefere Verletzung muß ich den TA rufen um klären zu lassen ob es genäht werden muß oder ob das Pferd systemisch Antibiotika braucht.

Eine Wundreinigung kann ich mit abgekochten Wasser vornehmen.

Und wenn mein Pferd eine Decke braucht, weil es Krank ist brauch ich die nicht im Vorfeld zu kaufen und zu lagern.

1
@Tinkertier

Also auf meiner Absvhwitzdecke schläft mein Hund im Stall.

Für mein Pferd brauche ich Sie nicht.

Ich bewege mein Pferd solange bis dir Haut und das Unterfell trocken ist und dann darf et sich wälzen und geht dann in seinen Offenstall.

Eine Abschwitzdecke drückt nur das Fell platt und schränkt so die Funktion ein.

0
@Wolpertinger

Abschwitz decke wird auf jeden FAll benötigt, gerade bei dem Kälteren Wetter, wenn das Pferd da schwitzt, sollte es neben dem gründlichem Trocknreiten ebenfalls eine Abschwitzdecke auf bekommen! Sonst erkälten die sich ganz schnell. Wie sieht es aber aus mit Stalldecken, Übergangsdecken und ungefütterte- und gefütterte Outdoordecken? Nierendecken, Ausreitdecken? Da bin ich Ratlos...

0
@janehorsefan

Ja, Abschwitzdecken sind so wichtig wie der Punkt auf dem i.

Als Ausreitdecken kannst du auch Abschwitzdecken benutzen, haben fast die gleiche Funktion. Je nach dem wie dick die Stalldecke ist, benötigst du auch keine Outdoordecke. Decken aber sind für den Winter das A und O.

0

Was ist aus deiner Fuchsstute geworden

http://www.gutefrage.net/frage/welche-farbe-passt-zu-meiner-fuchsstute

Und du fragtest wie man sich bei Pferden am Besten durchsetzt (bei der RB).

Nun du willst dir ein hengstiges Pferd kaufen. Ich hoffe das du dich und dem Tier nicht schadest ;)

Basicaustattung:

Putzzeug,

Schweißmesser,

Longe,

Longiergurt,

Knotenhalfter,

Halfter,

Führstrick,

Bodenarbeitsseil,

Longierpeitsche,

Longiergurt,

Apotheke,

Abschwitzdecke,

Desinfektionsspray (Blau,-Aluminiumspray)

Einmalspritzen,

Wasserkocher (für Cobs),

Longierbrille,

Trense,

Sattel,

Satteldecke,

Stirnlampe,

Bandagen,

Verbandszeug,

Kaffee (hilft bei Kolik),

So mehr fällt mir grad nicht ein.

Meine Freundin hat die Fuchsstute. Der jetzt nich Hengst, benimmt sich überhaupt nicht Hengstig. Er ist die Ruhe in Pferd und ihn bringt auch so schnell nichts aus der Ruhe. Beim Probereiten, habe ich ihn geputzt und alles selber fertig gemacht und er war total gelassen. Zu Anfang war er etwas nervös, da er mich ja auch nicht kennt. Doch alle im Stall sagen auch, dass sie manchmal denken er wäre schon gelegt worde :D Meine Reitlehrerin war auch mit, und meinte auch, dass es da wahrscheinlich keine Probleme geben wird ;)

0
@janehorsefan

War er vielleicht gespritzt? Das kann man ja nich wissen. Aber du schreibst das du das Pferd (Fuchs) hast, finde ich irgendwie komisch^^

0
@Tinkertier

Das ist meine Freundin. Ihr gehört das Profil hier doch ich benutze es zurzeit mit :) Zum Probereiten war auch unser Tiearzt mit und wir haben vor Ort eine AKU machen lassen. Er war nicht gespritzt uns gesundheitlich in Topform ;)

0
@janehorsefan

Du longierst mit Longierbrille?

Schlimm genug mit Genuss zu longieren, aber da auch noch eine Brille dran zu machen grusel such mal nach den Nußknacker Effekt und dann werf das Ding schnell weg.

1

Du hast doch erst eine Fuchsstute bekommen?! Dann weißt du doch eh alles.

Das war meine Freundin. Meine Eltern kafen mir das erste Pferd zu meinem Geburtstag im März :)

0
@cchen

Meine Freundin, der hier das Profil gehört, die hat im Mai Geburtstag und ein eigenes Pferd, ihre alte RB. Ich benutze diesen Account manchmal und habe im März Geburtstag, da werde ich 16. :)

0
@janehorsefan

Also irgendwie glaub ich du laberst einfach nur schei*....

Warum fragst du denn dann nicht einfach deine Freundin?? wenn es denn stimmen würde

0
@EmmiLou96

Habe ich bereits. Doch mehrere Meinungen einholen ist nach meiner Erfahrung besser, weil nicht jeder an alles denkt.

0

Was möchtest Du wissen?